Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Neues aus dem Merziger Stadtrat

Neues aus dem Merziger Stadtrat

Zu seiner konstituierenden Sitzung für die Amtszeit 2019/2024 trat der neue Stadtrat am Dienstag, dem 13. August 2019, im großen Sitzungssaal des Neuen Rathauses zusammen. 19 der insgesamt 39 Mitglieder wurden neu in den Stadtrat gewählt. Für die CDU: Dr. Detlef Nikolaus Hans, Alexander Boos, Simon Tinnes, Maria Bänsch und Johannes Ehm; für die SPD: Martin Dyck, Wolfgang Klose, Tina Fischer, Caroline Ney, Silvia Prinz und Sebastian Palz; für die Grünen: Elina Santo, Johannes Weiten und Heinz Temmes; für „Die LINKE“: Hannah Marlen Spanier; für die AfD: Jörg Ulrich Gruhn und Dieter Leistenschneider; für die Freien Wähler Merzig (FWM): Hermann Schuh; für die FDP: Karsten Thomaser. Bürgermeister Hoffeld beglückwünschte die Mitglieder des Rates zu ihrer Wahl und verpflichtete sie durch Handschlag zur gesetzmäßigen und gewissenhaften Ausübung ihres Amtes und zur Verschwiegenheit.

Von den 39 Sitzen im Stadtrat entfallen auf die CDU 17, die SPD 11, die Grünen 4, die LINKE, die AfD und die FWM jeweils 2 Sitze sowie auf die FDP 1 Sitz. Von den sechs Ratsfraktionen wurden als Fraktionsvorsitzende bzw. Stellvertreter folgende Mitglieder benannt: für die CDU-Fraktion Jürgen Auweiler (Vorsitzender), Stellvertreter Alexander Boos, Stefan Dorbach und Manfred Klein; Geschäftsführer Axel Ripplinger und Beisitzerin Therese Schmitt; für die SPD-Fraktion Manfred Klein (Vorsitzender), Stellvertreter Martina Holzner und Wolfgang Klose, als Fraktionsgeschäftsführer Martin Dyck, für die Grünen-Fraktion Klaus Borger (Vorsitzender), Stellvertreter Johannes Weiten und Geschäftsführer Heinz Temmes; für die Fraktion „Die Linke“ Frank Hackenberger als Vorsitzender, als Stellvertreterin und zugleich Geschäftsführerin Hannah Spanier; für die AfD-Fraktion Jörg Ulrich Gruhn als Vorsitzender und Dieter Leistenschneider als Stellvertreter und Geschäftsführer; für die FWM-Fraktion Bernhard Morbe als Vorsitzender und Hermann Schuh als Stellvertreter und Geschäftsführer.

Der Stadtrat änderte die Geschäftsordnung mit 27 Ja- und 11 Nein-Stimmen. Neben redaktionellen Änderungen, die sich unter anderem durch ein neues Ratsinformationssystem ergeben, sollen weitere Änderungen dazu dienen, die Funktions- und Arbeitsfähigkeit des Stadtrates zu gewährleisten und die Effizienz der Beratungen zu verbessern. So sollten Sitzungen künftig nach drei Stunden beendet sein. Ferner kann ein Ratsmitglied nicht mehr als zwei Mal zum selben Beratungsgegenstand sprechen und die Redezeit ist beschränkt auf maximal fünf Minuten beim ersten und auf maximal zwei Minuten beim zweiten Wortbeitrag. Die komplette Neufassung ist unter www.merzig.de/rathaus-buergerservice/stadtrat/ abrufbar.

Der Rat bildete und besetzte die Ausschüsse. Die Anzahl der Mitglieder wurde auf 13 festgelegt. Weitere Mitglieder bzw. Stellvertreter wurden bestellt für die Aufsichtsräte der Stadtwerke Merzig GmbH und der Netzwerke Merzig GmbH, der Merziger Bäder GmbH, der Merziger Verwaltungsgesellschaften für Wohnungswirtschaft, den Werksausschuss der Eigenbetriebe „Innerörtliche Abwasserentsorgung“ und „Örtliche Abfallentsorgung“, die Mitgliederversammlung des Naturparks Saar-Hunsrück e. V., den Bildungsbeirat des Landkreises Merzig-Wadern, den Vorstand des Kulturzentrums Villa Fuchs e.V., den Zuwanderungs- und Migrationsbeirat, den Senioren- und Präventionsbeirat sowie den Verein „Jugendhaus Merzig – Jugendnetzwerk e.V.“. Die Besetzung der einzelnen Ausschüsse und Aufsichtsräte ist im Anschluss an den Bericht aufgelistet.

Mit 30 Ja-, 6 Nein-Stimmen und einer Enthaltung wurde der Beschluss über die Zahl der Beigeordneten gefasst, die den Bürgermeister vertreten. Nach den Bestimmungen des Kommunalselbstverwaltungsgesetzes kann die Zahl der Beigeordneten in Gemeinden mit 20.000 bis 40.000 Einwohnern vom Rat auf bis zu vier festgesetzt werden. Neben der bereits besetzten hauptamtlichen Beigeordnetenstelle des Ersten Beigeordneten Dieter Ernst beschloss der Rat, drei weitere ehrenamtliche Beigeordnete zu wählen.

Im Anschluss wurden die ehrenamtlichen Beigeordneten vom Stadtrat in geheimer Wahl gewählt. Mit 28 von insgesamt 37 gültigen Stimmen wurde das Stadtratsmitglied Dr. Manfred Kost zum ersten ehrenamtlichen Beigeordneten (2. Stellvertreter des Bürgermeisters) gewählt. Zum zweiten ehrenamtlichen Beigeordneten wurde mit 26 von 36 gültigen Stimmen bei einer ungültigen Stimme das Stadtratsmitglied Giuseppe D’Auria gewählt. Bei der Wahl zur/zum dritten ehrenamtlichen Beigeordneten entfielen von insgesamt 37 gültigen Stimmen 24 Stimmen auf Doris Darimont-Doll. Bürgermeister Hoffeld überreichte den Beigeordneten die Ernennungsurkunden, vereidigte sie und bot für die kommenden fünf Jahre eine vertrauensvolle Zusammenarbeit an.

Die Besetzung der Ausschüsse und weiteren Gremien im Einzelnen:

Hauptausschuss (Ausschuss für Finanzen, Personal, Wirtschaftsförderung, Forstwirtschaft und Nachhaltigkeit) – 13 Mitglieder: CDU: Manfred Klein, Stefan Dorbach, Jürgen Auweiler, Hans-Joachim Horf, Matthias Görgen, Alexander Boos; SPD: Manfred Klein, Tina Fischer, Martina Holzner, Wolfgang Klose; Grüne: Klaus Borger; LINKE: Hannah Spanier; FWM: Bernhard Morbe; AfD: Dieter Leistenschneider (beratendes Mitglied).

Ausschuss für Familie, Soziales und Freizeit (Bildung, Soziales, Familie, Tourismus, Sport und Kultur) – 13 Mitglieder: von der CDU: Therese Schmitt, Doris Darimont-Doll, Ulrike Biermann, Angelika Conrad, Maria Bänsch, Alexander Boos; SPD: Martina Holzner, Giuseppe D’Auria, Caroline Ney, Silvia Prinz; von den Grünen: Elina Santo: LINKE: Hannah Spanier; FDP: Karsten Thomaser; AfD: Dieter Leistenschneider (beratendes Mitglied).

Bauausschuss — 13 Mitglieder: CDU: Axel Ripplinger, Matthias Görgen, Thomas Klein, Hans-Joachim Horf, Maria Bänsch, Simon Tinnes; SPD: Manfred Klein, Giuseppe D’Auria, Tina Fischer, Klaus Lorenz; Grüne: Heinz Temmes; AfD: Jörg Ulrich Gruhn; FWM: Hermann Schuh; LINKE: Frank Hackenberger (beratendes Mitglied).

Ausschuss für Klima, Umwelt, Stadt- und Stadtteilentwicklung – 13 Mitglieder: CDU: Dr. Manfred Kost, Angelika Conrad, Ulrike Biermann, Axel Ripplinger, Stefan Dorbach, Dr. Detlef Klaus Hans; SPD: Arndt Oehm, Tina Fischer, Caroline Ney, Silvia Prinz; Grüne: Klaus Borger; LINKE: Hannah Spanier; FDP: Karsten Thomaser; AfD: Dieter Leistenschneider (beratendes Mitglied).

Ausschuss für Grundstücksangelegenheiten und Friedhofswesen – 13 Mitglieder: CDU: Hans-Joachim Horf, Doris Darimont-Doll, Jürgen Auweiler, Therese Schmitt, Maria Bänsch, Simon Tinnes; SPD: Klaus Lorenz, Martin Dyck, Sebastian Palz, Arndt Oehm; Grüne: Heinz Temmes; LINKE: Frank Hackenberger; FDP: Karsten Thomaser; AfD: Dieter Leistenschneider (beratendes Mitglied).

Rechnungsprüfungsausschuss — 13 Mitglieder: CDU: Manfred Klein, Stefan Dorbach, Jürgen Auweiler, Therese Schmitt, Johannes Ehm, Dr. Detlef Nikolaus Hans; SPD: Martin Dyck, Klaus Lorenz, Sebastian Palz, Caroline Ney; Grüne: Klaus Borger; LINKE: Hannah Spanier; FWM: Bernhard Morbe; AfD: Jörg Ulrich Gruhn (beratendes Mitglied).

Aufsichtsräte der Stadtwerke Merzig GmbH und der Netzwerke Merzig GmbH, vom Stadtrat 7 Mitglieder: CDU: Manfred Klein (Vertreter: Axel Ripplinger), Matthias Görgen (Vertreterin: Maria Bänsch), Jürgen Auweiler (Vertreterin: Ulrike Biermann), Alexander Boos (Vertreter: Dr. Detlef Nikolaus Hans); SPD: Manfred Klein (Vertreterin: Caroline Ney), Wolfgang Klose (Vertreterin: Martina Holzner), LINKE: Frank Hackenberger (Vertreter: Hermann Schuh).

Aufsichtsrat der Merziger Bäder GmbH – 13 Mitglieder: CDU: Axel Ripplinger (Vertreter: Hans-Joachim Horf), Stefan Dorbach (Vertreterin: Angelika Conrad), Dr. Detlef Nikolaus Hans (Vertreter: Alexander Boos), Dr. Manfred Kost (Vertreterin: Therese Schmitt), Doris Darimont-Doll (Vertreter: Johannes Ehm), Thomas Klein (Vertreter: Simon Tinnes); SPD: Tina Fischer (Vertreterin: Silvia Prinz), Giuseppe D’Auria (Vertreter: Arndt Oehm), Martin Dyck (Vertreter: Manfred Klein), Klaus Lorenz (Vertreterin: Caroline Ney); Grüne: Elina Santo (Vertreter: Heinz Temmes); LINKE: Frank Hackenberger (Vertreterin: Hannah Spanier); FWM: Hermann Schuh (Vertreter: FDP: Karsten Thomaser).

Aufsichtsräte der Merziger Verwaltungsgesellschaft für Wohnungswirtschaft mbH und mbH & Co. KG — je 13 Stadtverordnete: CDU: Axel Ripplinger (Vertreter: Manfred Klein), Angelika Conrad (Vertreterin: Maria Bänsch), Alexander Boos (Vertreter: Simon Tinnes), Therese Schmitt (Vertreter: Hans-Joachim Horf), Johannes Ehm (Vertreter: Matthias Görgen), Ulrike Biermann (Vertreter: Jürgen Auweiler); SPD: Caroline Ney (Vertreter: Klaus Lorenz), Sebastian Palz (Vertreter: Giuseppe D’Auria), Arndt Oehm (Vertreter: Martin Dyck), Silvia Prinz (Vertreter: Wolfgang Klose); Grüne: Heinz Temmes (Vertreterin: Elina Santo); LINKE: Frank Hackenberger (Vertreterin: Hannah Spanier); FWM Hermann Schuh (Vertreter: FDP: Karsten Thomaser).

Werksausschuss „Eigenbetrieb für innerörtliche Abwasserentsorgung“ und „Eigenbetrieb für örtliche Abfallentsorgung“ — 13 Mitglieder: CDU: Manfred Klein, Johannes Ehm, Thomas Klein, Axel Ripplinger, Hans-Joachim Horf, Simon Tinnes; SPD: Wolfgang Klose, Martin Dyck, Sebastian Palz, Arndt Oehm; Grüne: Johannes Weiten; LINKE: Frank Hackenberger; FWM: Hermann Schuh; AfD: Dieter Leistenschneider (beratendes Mitglied).

,Mitgliederversammlung „Naturpark Saar-Hunsrück e.V.“ – 1 Mitglied des Stadtrates: Therese Schmitt (CDU), Vertreter: Wolfgang Klose (SPD).

Bildungsbeirat des Landkreises Merzig-Wadern – 1

Mitglied des Stadtrates: Martina Holzner (SPD), Vertreterin: Doris Darimont-Doll (CDU).

Vorstand Kulturzentrum Villa Fuchs e.V. – 2 Mitglieder des Stadtrates: Therese Schmitt (CDU) – Vertreter: Manfred Klein (CDU) sowie Frank Hackenberger (LINKE) – Vertreter: Hermann Schuh (FWM).

Zuwanderungs- und Migrationsbeirat – 2 Mitglieder des Stadtrates: CDU: Angelika Conrad (Vertreter: Thomas Klein), SPD: Giuseppe D´Auria (Vertreterin: Silvia Prinz).

Seniorenbeirat – 2 Mitglieder des Stadtrates: CDU: Maria Bänsch (Vertreterin: Ulrike Biermann); SPD: Silvia Prinz (Vertreter: Klaus Lorenz).

Präventionsbeirat – 2 Mitglieder des Stadtrates: CDU: Alexander Boos (Vertreter: Stefan Dorbach), SPD: Arndt Oehm (Vertreter: Martin Dyck).

Jugendhaus Merzig-Jugendnetzwerk e.V. – 2 Mitglieder des Stadtrates: CDU: Simon Tinnes (Vertreter: Johannes Ehm), SPD: Caroline Ney (Vertreterin: Martina Holzner).

Eine Übersicht der einzelnen Ausschüsse bzw. Aufsichtsräte mit den dort vertretenen Stadtratsmitgliedern finden Sie unter www.merzig.de/rathaus-buergerservice/ausschuesse/.

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram