Startseite    Veranstaltungen        Peggy Guggenheim – „Woman before a Glass”
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Peggy Guggenheim – „Woman before a Glass”

25. Oktober um 20:00 Uhr

Veranstaltung Navigation

Peppy Guggenheim

Peggy Guggenheim – „Woman before a Glass”

Ein Triptychon in vier Teilen von Lanie Robertson

 

Krankheitsbedingt muss die Veranstaltung „Woman before a Glass“ am 21. April 2022 in der Merziger Stadthalle ausfallen. Neuer Termin: 25.10.22. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

 

Am 25. Oktober gastiert das Theaterstück „Woman before a Glass“ um 20 Uhr in der Merziger Stadthalle. Eine Hommage an die weltberühmte Kunstsammlerin Peggy Guggenheim, erstmals übersetzt und gespielt von Edda Petri.  In einem Solo stellt die saarländische Schauspielerin die komplexe und aufregende Persönlichkeit Peggy Guggenheim in Szene und das aus Videoinstallationen bestehenden Bühnenbild wird Peggys Bilder- und Farbwelten auf eine außergewöhnliche Weise visualisieren. Karten sind in allen Ticket Regional Vorverkaufsstellen, im Ticketbüro der Villa Fuchs in der Merziger Stadthalle und unter 06861/93670 erhältlich. Eine Veranstaltung des Kulturzentrums Villa Fuchs in Zusammenarbeit mit der Kreisstadt Merzig.

Peggy Guggenheim war ihrer Zeit weit voraus. Der renommierte Off-Broadway-Autor Lanie Robertson erzählt ihr außergewöhnliches Leben und beschreibt zugleich die Geschichte einer beispiel­losen Emanzipation. Peggys leidenschaftliche Loyalitäten und ihr besonderes Auge für Innovation und Talent veränderten das Gesicht der Kunst des zwanzigsten Jahrhunderts. Sie rebellierte gegen ihre privilegierte New Yorker Familie, sammelte Kunst und Künstler und rettete unzählige Werke vor den Nationalsozialisten. Verheiratet mit Max Ernst, Geliebte von Samuel Beckett, Mäzenin von Jackson Pollock und Pablo Picasso – Peggys Amouren waren so aufsehenerregend wie ihre Kunstsammlung. Sie galt als das Enfant terrible der modernen Kunstszene und bezahlte dies alles mit einem hohen persönlichen Preis.

Die vier Akte des Stückes spielen in den Jahren 1963-68 in Venedig in Peggy Guggenheims Palazzo Venier dei Leoni, der heute als Museum und ständiger Ausstellungsort ihrer Samm­lung dient. Rund wird diese Produktion durch das so einfache wie geniale Bühnenbild. Große schräg aufgestellte geometrische Formen bieten für die Videoinstallation eine phantasieanregende Kulisse.

Die Premiere und Deutsche Erstaufführung des Stückes fand im Herbst 2021 in der Modernen Galerie in Saarbrücken statt, gefolgt von der luxemburgischen Erstaufführung im Kulturhaus Mersch. Eine glänzende Hommage an eine schillernde Persönlichkeit.

 

Edda Petri

Edda Petri studierte Germanistik und Psychologie in Bochum, Schauspiel in München und ist seitdem als Schauspielerin, Musicaldarstellerin, Sprecherin, Moderatorin und Dozentin/Coach tätig.
Neben Engagements an den Münchner Kammerspielen, dem Pfalztheater Kaiserslautern, dem Theater 11 in Zürich, dem Kapuzinertheater in Luxemburg sowie am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken, arbeitet Edda Petri auch regelmäßig als Darstellerin für Film und Fernsehen („Balko“, „Der Fahnder“, „Tatort“, „Fall für 2“, „Alarm für Cobra 11“). Sie ist Dozentin an der Schauspielschule „acting&arts“ in Saarbrücken und arbeitet als Speakerin und Business-Coach mit theaterorientiertem Ansatz.

 

Details

Datum:
25. Oktober 2022
Zeit:
20:00 Uhr
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

Kreiskulturzentrum Villa Fuchs
Telefon:
06861/9367-0
E-Mail:
info@villa-fuchs.de
Webseite:
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Stadthalle Merzig
Zur Stadthalle 4

66663 Merzig,
Google Karte anzeigen
Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram