Startseite    Tourismus & Kultur    Wolfspark Werner Freund
Tatjana Schneider mit Wölfen im Wolfspark Werner Freund

Wolfspark Werner Freund

Der Wolfspark im Merziger Kammerforst

Den Namen „Stadt der Wölfe“ verdankt Merzig einem ungewöhnlichen Mann – dem Tier- und Verhaltensforscher Werner Freund. In weltweit einzigartiger Weise lebte er mehr als 30 Jahre als „Wolf unter Wölfen“ mit den wilden Tieren zusammen und hat dabei die Wölfe nicht nur von klein auf großgezogen, sondern bestritt mit ihnen den Alltag und konnte sich so das Vertrauen der verschiedenen Rudel erwerben. Dieses Vertrauen ging soweit, dass Freund von den Wölfen als „Alpha-Wolf“, dem ranghöchsten Mitglied unter den Wölfen, akzeptiert wurde.

Am 9. Februar 2014 verstarb Werner Freund im Alter von 80 Jahren. Nach fast 20 Jahren an der Seite von Freund führt Tatjana Schneider dessen Lebenswerk in seinem Sinne fort.

Weitere Informationen zum „Wolfspark Werner Freund“ erhalten Sie auf der externen Internetseite www.wolfspark-wernerfreund.de.

Vorträge & Führungen

An jedem ersten Sonntag im Monat findet um 16.00 Uhr am Gehege der weißen Wölfe ein kostenloser Vortrag statt. Gruppenführungen sind nach vorheriger Terminabsprache möglich. Diesbezügliche Anfragen richten Sie bitte direkt an wolfspark@merzig.de.

Förderkreis Merziger Wolfsgehege e.V.

1983 wurde zur Unterstützung der Arbeit von Werner Freund der „Förderkreis Merziger Wolfsgehege e. V.“ gegründet. Weitere Informationen zu den Aktivitäten des Förderkreises finden Sie auf der Homepage www.foerderkreis-wolfsgehege.de.

Tatjana Schneider steht vor einem Wolfsgehege und erzählt Besuchern etwas von den Wölfen.
Das neue Informationsgebäude beim Eingang des Wolfsparks

Standort und Anfahrt

Wolfspark Werner Freund, Waldstraße, Merzig, Deutschland


Anfahrt

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram