Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    „Zwischen den Zeilen“: Live-Stream mit Henriette und OQManSolo begeisterte das Online-Publikum

„Zwischen den Zeilen“: Live-Stream mit Henriette und OQManSolo begeisterte das Online-Publikum

Fast 1.400 Aufrufe und unzählige „Daumen hoch“ oder Herzchen: das ist das Ergebnis des Live-Streams „Zwischen den Zeilen“, den das Kreiskulturzentrum Villa Fuchs in Zusammenarbeit mit der Kreisstadt Merzig auf dem städtischen YouTube-Kanal präsentierte.

Begrüßt von Bürgermeister Marcus Hoffeld sowie dem Geschäftsführer der Villa Fuchs Michael Rauch und moderiert von der „Radio Saarschleifenland“-Stimme Ulli Soumann trafen Henriette und OQManSolo die Zuschauer im heimischen Wohnzimmer mitten ins Herz.

In „Zwischen den Zeilen“ erzählten zwei begnadete Musiker ihre Geschichten in musikalischer Sprache.

Den Anfang machte die gebürtige Merzigerin Henriette, die mit diesem Auftritt zu ihren Wurzeln zurückkehrte – trat sie doch auch in der Stadthalle im zarten Alter von sechs Jahren zum ersten Mal überhaupt vor Publikum auf. Ihr Markenzeichen: handgemachte Songs im Country-Stil am Piano, abgerundet durch Gitarrenklänge von Nils Becker.

Mal zart wie ein Windhauch, mal feurig wie die Sonne, besang sie die Sehnsucht und die Freiheit in allen Facetten, flüsterte Hoffnung zu, ließ die Zuhörer träumen und entführte diese in die endlose Weite der amerikanischen Prärie. Mit im Gepäck hatte die sympathische Wahl-Berlinerin natürlich auch ihre neue Single „Masterpiece“, die am 24.03.2021 erscheint.

In der Umbaupause stand Henriette Ulli Soumann in einem kleinen Interview Rede und Antwort.

Bei dem Projekt „OQManSolo“, der den zweiten Teil des Abends gestaltete, berührte Markus „Oku“ Okuesa (bekannt als Wirbelwind bei der Formation „Oku & The Reggaerockers“) das Publikum leise, entlang der Töne, zwischen den Zeilen und doch auf den Punkt.

Unter dem Motto „Jetzt mal runter vom hohen Ross der großen unnahbaren Bühne im Scheinwerferlicht und Nebel“ wurde es klein, still und persönlich und doch waren die Zuschauer mittendrin. Der Deutsch-Nigerianer wandert als Reisender zwischen den Welten und behält, als Beobachter, den Blick von außen bei. Dabei hält er sich selbst und den Anderen den Spiegel vor. Gemeinsam mit seiner Band entführte Oku die Menschen in seine Welt, verwurzelt in westafrikanischer und deutscher Musiktradition ist er Geschichtenerzähler, Lehrer und Unterhalter zugleich. In literarisch-poetischer Alltagssprache wurden – in seinen Eigenkompositionen – philosophische, satirische und ernste Inhalte überliefert, wodurch dem Zuhörer ein völlig neuer Blick auf die Dinge ermöglicht wurde.

Die große Begeisterung wurde schon während des Live-Streams deutlich, denn auf allen Kanälen posteten viele Zuhörer, die es sich daheim bei Chips oder einem Gläschen Wein gemütlich gemacht hatten, ihre Fotos.

Alle, die den Live-Stream verpasst haben oder einfach noch einmal genießen möchten, können ihn auf dem YouTube-Kanal der Kreisstadt Merzig anschauen. Um zum Youtube-Kanal der Kreisstadt Merzig zu gelangen, klicken Sie HIER.

Bildergalerie

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram