Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Zuwanderungs- und Migrationsbeirat freut sich über Verabschiedung des Integrationskonzeptes durch den Stadtrat

Zuwanderungs- und Migrationsbeirat freut sich über Verabschiedung des Integrationskonzeptes durch den Stadtrat

Einwanderung ist ein Prozess, der in Merzig eine große Tradition hat und seit Hunderten von Jahren erfolgreich praktiziert wird: unterschiedliche Menschen haben immer wieder Wege gefunden, hier miteinander gut zu leben. Um das Zusammenleben auch in der heutigen Zeit voranzubringen und zu fördern, hat die Kreisstadt Merzig bereits im Jahre 2012 ein Integrationskonzept verabschiedet. Dieses hat der Zuwanderungs- und Migrationsbeirat nun gemeinsam mit der Verwaltung fortgeschrieben, um die städtische Integrationspolitik den aktuellen Gegebenheiten anzupassen. Auch Hilfe durch Expert*innen der Forschungs- und Transferstelle „Gesellschaftliche Integration und Migration (GIM)“ der htw Saar, konnte in Anspruch genommen werden. Die formulierten Leitlinien und Ziele wurden auf ihre Aktualität überprüft. Auch die Handlungsfelder, in denen Integrationsarbeit vonnöten ist, wurden neu überarbeitet. Abschließend wurde ein Katalog von Maßnahmen erstellt, die seitens der Kreisstadt unterstützt, initiiert und gefördert werden sollen.

Es war viel Arbeit, doch letztendlich sind alle mit dem Ergebnis zufrieden. Zufrieden waren auch die Stadtratsmitglieder: Einstimmig verabschiedeten sie das Konzept im letzten November genauso, wie der Beirat es vorgelegt hatte.

Gemeinsam mit dem Bürgermeister, der in seinem Vorwort zum Konzept zusammenfasst, wieviel seit der Einführung des Konzeptes schon umgesetzt werden konnte, hat der Beirat nun in seiner ersten Sitzung des neuen Jahres das Konzept der Presse vorgestellt. Hier betonten beide Seiten, Beiratsmitglieder wie Verwaltung, wie wichtig es ist, sich als Stadt zu Weltoffenheit, Vielfalt und Diversität zu bekennen. Das macht eine Stadt zukunftsfähig. Viel ist schon passiert, nun kann die Arbeit weitergehen.

Darüber hinaus, auch dies ist den Beiratsmitgliedern wichtig, kommt die Fortschreibung gerade in einer Zeit, in der demokratie- und menschenfeindliches Gedankengut in Deutschland zu erstarken scheinen. Hier den Anfängen zu wehren und gleichzeitig Chancengleichheit und Teilhabe am gesellschaftlichen und politischen Leben für alle in Merzig Lebenden zu ermöglichen, ist Ziel der städtischen Integrationspolitik.

Das Konzept erhalten Sie im Rathaus oder als PDF-Datei auf unserer Internetseite: https://www.merzig.de/leben-in-merzig/familie-und-soziales/zuwanderung-und-integration/.

Ansprechpartnerin bei der Kreisstadt Merzig ist die Integrationsbeauftragte, Frau Heike Wagner (integration@merzig.de).

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram