Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Weihnachts-Circus im Merziger Zeltpalast feierte erfolgreiche Premiere

Weihnachts-Circus im Merziger Zeltpalast feierte erfolgreiche Premiere

Mit Ruhe und viel Bedacht setzt sie Schritt für Schritt aneinander, schiebt einen Fuß vor den anderen und zieht ihr Bein nach. Stück für Stück arbeitet sie sich so über das Seil, das in waghalsiger Höhe über dem Boden schwebt, bis sie plötzlich beide Beine auseinander gleiten lässt und sich gemächlich auf das straff gespannte Seil niederlässt und so auf diesem einen Spagat vorführt. Ihre Geschicklichkeit wird mit viel Applaus belohnt.

Ob bunte Kunststücke in luftiger Höhe, Jonglage oder Reck-Artistik: „Manege frei“ hieß es am Freitagabend zur Premiere des Weihnachts-Circus im Merziger Zeltpalast mit atemberaubender Akrobatik am Boden und in der Luft.

Nach der Begeisterung des Publikums und dem Erfolg der letztjährigen „Zauberhaften Weihnachts-Circus-Show“ erzählt der Zeltpalast jetzt eine passende Geschichte zu Weihnachten rund um eine Weihnachtskuckucksuhr, deren Bewohner allerlei an Varieté- und Zirkuskunst präsentieren. Begleitet von mal schwungvoller, mal fast melancholischer Live-Musik, lieferten mehr als 20 Künstler artistische Meisterleistungen, die mal am Luftring oder am Seil in schwindelerregender Höhe verzauberten oder im rotierenden Todesrad für Spannung und Nervenkitzel sorgten. Wenn sich das bei rasender Geschwindigkeit in elf Meter Höhe auf und ab bewegt und die beiden Artisten daran – scheinbar mühelos – akrobatische Darbietungen bieten, bleibt keine Bewegung unbeobachtet. Perfekte Körperbeherrschung bewiese indes die Schlangenfrau, die beeindruckende Verrenkungen vorführte und zugleich noch in der Lage war, mit Pfeil und Bogen zu hantieren, während die Kunststücke auf dem Rola Bola angesichts des unglaublichen Balanceaktes das Publikum zum Staunen brachten und für den ein oder anderen „Wow“-Moment sorgten.

Nicht fehlen darf überdies auch ein Zirkusclown beim „Großen Weihnachts-Circus“, der mit viel Charme und Witz für den ein oder anderen Lacher sorgte, wie zum Beispiel, als er seinen vermeintlichen Tiger dazu bringen will, durch den Ring zu springen, oder mit einem Didgeridoo das Publikum für sich einnahm oder eindrucksvoll zeigte, wie gut er mit Kreiseln umgehen kann. Echte Tiere treten bewusst nicht auf.

Für die bemerkenswerte Licht- und Bühnen-Show der Inszenierungen ist der ukrainische Regisseur und Choreograf Ivan Luzan zuständig, der unter anderem bereits für den Cirque du Soleil gearbeitet hat. Begleitet werden die Auftritte der Artisten durch die Circus-Live-Band mit Sängerin.

Im weihnachtlich dekorierten Vorzelt werden vor und nach der Vorstellung Popcorn, Mandeln, Crêpes, gebackene Waffeln, heißer Glühwein, Kakao und Kaffee angeboten sowie Weine und kühle Getränke. Das Zelt öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.
Noch bis einschließlich Sonntag, 29. Dezember, finden täglich ab 14.30 oder 19.30 Uhr Seiltanz, Trapez, Jonglage und Reck-Artistik im Zeltpalast statt. Der gesamte Zeltpalast ist geheizt. Für Familien gibt es Family-Tickets.
Karten sind online auf www.musik-theater.de oder über die Telefonhotline 0651 / 97 90 777 buchbar oder an allen bekannten VVK-Stellen der Region.

Bildergalerie

Premiere des Weihnachts-Circus 2019
Premiere des Weihnachts-Circus 2019
Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram