Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Vorsorgekonzept Hochwasser und Starkregen geht in die nächste Phase

Vorsorgekonzept Hochwasser und Starkregen geht in die nächste Phase

Bürgerinnen und Bürger können sich bei Versammlungen mit einbringen

Um den Gefahren von Hochwasser und Starkregen entgegenzuwirken hat die Kreisstadt Merzig im vergangenen Jahr das kommunale Vorsorgekonzept Hochwasser und Starkregen in Auftrag gegeben, das vom saarländischen Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz zu 90% gefördert wird. Dabei werden für alle 17 Stadtteile Hochwasser- und Starkregengefahrenkarten erarbeitet, um in Zukunft auf Hochwasser- und Starkregenereignisse besser vorbereitet zu sein.

Im ersten Schritt wurden solche Karten durch eine Computersimulation erstellt. Dabei kristallisierten sich erste kritische Gefahrenstellen heraus. Um diese festgestellten Standorte näher zu begutachten, aber auch um weitere Bereiche mit einem erhöhten Risiko zu erkennen, fanden in allen Stadtteilen Begehungen statt, um besonders heikle Stellen nochmals gründlich unter die Lupe zu nehmen.

Dabei brachten neben den Mitarbeitern aus der Stadtverwaltung und der Ingenieurengruppe eepi GmbH auch die Ortsvorsteher sowie ansässige Feuerwehrleute ihr Wissen in die Planungen mit ein.

Da insbesondere den Personen vor Ort die Wasserverläufe bei Regenereignissen bestens bekannt sind und es sich bei Hochwasser und Starkregen um eine Gemeinschaftsaufgabe handelt, lädt die Kreisstadt Merzig alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu den folgenden Bürgerversammlungen ein:

· Für den Stadtteil Besseringen: 27.04.2022, 19:00 Uhr, Bürgerhaus Besseringen

· Für die Stadtteile Fitten und Ballern: 28.04.2022, 19:00 Uhr, Bürgerhaus Ballern-Fitten

· Für die Stadtteile Bietzen, Harlingen und Menningen: 04.05.2022, 19:000 Uhr, Bürgerhaus Menningen

· Für den Stadtteil Schwemlingen: 06.05.2022, 19:00 Uhr, Saargauhalle Schwemlingen

· Für die Stadtteile Wellingen, Büdingen und Weiler: 10.05.2022, 19:00 Uhr, Bürgerhaus Büdingen

· Für den Stadtteil Brotdorf: 11.05.2022, 19:00 Uhr, Seffersbachhalle Brotdorf

· Für die Stadtteile Silwingen, Mondorf und Mechern: 12.05.2022, 19:00 Uhr, Bürgerhaus Silwingen

· Für den Stadtteil Merchingen: 17.05.2022, 19:00 Uhr, Vereinshaus Merchingen

· Für den Stadtteil Hilbringen: 19.05.2022, 19:00 Uhr, Pfarrzentrum Hilbringen

· Für den Stadtteil Merzig: 25.05.2022, 19:00 Uhr, Stadthalle Merzig

Bürgermeister Marcus Hoffeld ist sich sicher, dass ein geeigneter Schutz vor Hochwasser und Starkregen nur unter aktiver Einbindung der Bürgerinnen und Bürger gelingen kann. „Je genauer die kritischen Daten und Standorte ermittelt werden, desto genauer werden die Berechnungen im Endeffekt sein“, erklärt Hoffeld und lädt die Bevölkerung dazu ein, ihre Erfahrungen, Eindrücke und Vorschläge in die Erstellung des Konzeptes einzubringen.

Anhand dieser Erkenntnisse wird dann ein Vorsorgekonzept ausgearbeitet, das Darstellungen von potentiellen Gefährdungen aus Hochwassergefahrenkarten, Starkregenkarten, Ortsbegehungen sowie Maßnahmenvorschläge enthält. Diese Ergebnisse werden abschließend dem Merziger Stadtrat vorgestellt, der die Entscheidung über weitere Maßnahmen trifft.

Bis zum dritten Quartal 2022 soll das Vorsorgekonzept fertiggestellt sein.

Die erstellten Karten werden nach der Fertigstellung veröffentlicht und werden für jede Bürgerin und jeden Bürger dauerhaft zugänglich sein.

Die jeweils gültigen Corona-Regelungen sind bei den Versammlungen einzuhalten.

 

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram