Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Vernissageeröffnung: Pictures of Pop

Vernissageeröffnung: Pictures of Pop

FOREVER YOUNG feiern einmaliges Comeback

Es sind unvergessene Klänge, die am Freitagabend die Merziger Stadthalle erfüllten: Ob die Reggae-Rhythmen der australischen Band Men at Work und ihrem 80er Klassiker „Down Under“, die rockigen Melodien von „Don‘t you forget about me“ der schottischen Rockband Simple Minds aus dem Jahr 1985 oder „Beds are burning“ von Midnight Oil. Sie alle und viele weitere Lieder animierten das Publikum zum Mitsingen und Mitmachen. Für ausgelassene Stimmung sorgte dabei nicht nur die Musik allein, sondern eine legendäre Band, die in den 90ern und zu Anfang des Jahrtausends Zelte und Hallen in der Region füllte und jetzt, zur Eröffnung der Ausstellung „Pictures of Pop (PoP) – Fotografie in der Popkultur“, einmalig zurückkehrte: Die Rede ist von Roland und Bernd Bohr zusammen mit Bernd Leick, die mit „Forever Young“ Bandgeschichte schrieben und mit ihrem Auftritt – der letzte liegt zirka zehn Jahre zurück – für Gänsehaut bei den Besuchern sorgten. „Es sind Abende wie diese, für die ein Veranstalter lebt“, sagte Michael Rauch, Geschäftsführer der Villa Fuchs.

Für die Gäste gab es ein Wiederhören mit den Klängen der 80er Jahre und ein Wiederaufleben unvergesslicher Erinnerungen – passend zu einer Fotoausstellung, die einen Rückblick auf 60 Jahre Pop- und Rockgeschichte im Landkreis Merzig-Wadern gibt. Anhand von vielen Bildern und Collagen präsentiert sie das Thema Popkultur. Neben Merzig macht die Ausstellungsreihe in über 40 saarländischen Städten Halt und zeigt an jedem Standort die individuelle Entwicklung und Perlen der Rockgeschichte. Schirmherr von „Pictures of Pop“ ist Ministerpräsident Tobias Hans.

Dass die Ausstellung auch in Merzig Halt macht, ist vor allem der Villa Fuchs zu verdanken, die eine gegenseitige Mitgliedschaft mit dem PopRat verbindet. Zur Vernissage begrüßte Michael Rauch den Mitinitiator der Ausstellung, Peter Meyer, Vorsitzender des PopRat Saarland, Bürgermeister Marcus Hoffeld und den ersten Beigeordneten des Landkreises, Frank Wagner, sowie Jürgen Schreier und den Ortsvorsteher von Merzig, Alexander Boos. Seinen Dank für die Bilddrucke, die im Foyer hängen, richtete Rauch an Konrad Bauer von der Firma Dekoba. „Die Ausstellung beginnt mit Fotografien aus den 60er und 70er Jahren von Reinhold Busch, Mitglied verschiedener Bands damals“, führte Rauch aus. „Es ist der Anspruch des Kreiskulturzentrums Villa Fuchs, den Menschen hochwertige und anspruchsvolle Kultur anzubieten“, fuhr Rauch fort. Eine Band hob er dabei besonders vor: „Forever Young“, die 1992 den ersten Kultursommer, als er noch nicht so hieß, in der Merziger Altstadt eröffneten. Besonders erwähnte Rauch zudem die Fotos von Marius Müller Westernhagen, die bei einem Konzert 1980 in Merzig entstanden, und Fotos, die die Anfänge des Kultursommers bezeugen oder die Musicals des Gymnasiums am Stefansberg, das die Villa Fuchs in Zusammenarbeit produzierte. Getreu dem Motto der Villa Fuchs: „Kultur von allen für alle“.

Auch Bürgermeister Marcus Hoffeld dankte der Villa Fuchs und Peter Meyer für ihr Engagement und versicherte Unterstützung: „Wir wollen weiter gute kulturelle Arbeit leisten.“ Frank Wagner sagte stellvertretend für die Landrätin: „Wir sind als Landkreis stolz darauf, dass die Ausstellung in Merzig Halt macht.“ Er dankte ebenfalls Jürgen Schreier und Michael Rauch dafür, dass sie ganzjährig kulturelle Veranstaltungen bieten. Peter Meyer zufolge „muss man nicht in die Großstadt, um erstklassige Musik zu hören“ – die gibt es auch in der Region, doch dafür brauche es Unterstützung und eine gute Infrastruktur.

Als Pendant zur Cover-Band „Forever Young“ spielte die Pop-Punk-Band „Zora“, die mit selbstgeschriebenen Liedern das Publikum überzeugte und als Vorband die Besucher auf „Forever Young“ einstimmte.

Bildergalerie

Vernissageeröffnung: Auftritt von FOREVER YOUNG
Vernissageeröffnung: Pictures of Pop
Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram