Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Tagespflege Saarschleife

Tagespflege Saarschleife

Abteilung Junge Pflege startet zum 01.08.2024 Pilotprojekt im Saarland

Erste „Junge Tagespflege“ im Saarland entsteht im Gesundheitscampus Merzig

Auf dem Campusgelände befindet sich bereits jetzt die größte Tagespflegeeinrichtung Deutschlands mit 105 Plätzen. Ab 01.08.2024 wird der Gesundheitscampus Merzig durch ein weiteres Pflegeangebot aufgewertet: Die Tagespflege Saarschleife der Streit medical KG, vertreten durch Dr. h.c. Armin Streit, eröffnet die erste Tagespflege im Saarland für junge Menschen in der Trierer Straße 148. Zielgruppe sind junge Erwachsene ab 18 Jahren mit und ohne Pflegegrad.

Die Abteilung Junge Tagespflege unterstützt junge und jung gebliebene Menschen nach Krankenhausaufenthalten oder Unfällen, die sich zu Hause nicht alleine versorgen können sowie junge Menschen mit einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung.

Der Bedarf einer Jungen Tagespflege wurde im Rahmen des „Runden Tisch Pflege“ im März 2024 an Oberbürgermeister Marcus Hoffeld herangetragen. Er griff die Idee auf und beauftragte die Gesundheitsbeauftragte der Kreisstadt Merzig, Pia Schäfer, Möglichkeiten für eine Umsetzung durch einen privaten Träger zu prüfen. Als Campusmanagerin des Gesundheitscampus Merzig fiel der Blick schnell auf freie Raumkapazitäten der Streit medical KG im Gesundheitscampus Merzig. Nach wenigen Gesprächen zwischen Marcus Hoffeld, Pia Schäfer und dem Campusvorsteher Dr. h.c. Armin Streit, sagte dieser eine rasche Umsetzung zu. Die Kreisstadt Merzig dankt Armin Streit dafür, dass er den Wunsch von Trägern und Verwaltung aufgegriffen und innerhalb weniger Wochen ein bedarfsgerechtes Angebot umgesetzt hat. Seit Jahren pflegt die Kreisstadt Merzig mit der Streit medical KG eine sehr gute Zusammenarbeit, was sich insbesondere in der Weiterentwicklung des Gesundheitscampus Merzig niederschlägt und jetzt mit der Erweiterung des Pflegeangebotes zu einer deutlichen Aufwertung des Gesundheitsstandortes Merzig führt.

Pflegepersonal und Fachkompetenz sind mit der Pflegedienstleitung Anja Lippe bereits vorhanden. Für den Bereich „Junge Tagespflege“, ein Pilotprojekt im Saarland, konnte eine engagierte Heilerziehungspflegerin/Sozialarbeiterin gewonnen werden, die insbesondere auf die Bedürfnisse und Wünsche der jungen Menschen eingeht.

„Das neue Angebot der ‚Jungen Tagespflege‘ entlastet vor allem pflegende Angehörige für ein paar Stunden am Tag und bietet eine kleine Auszeit vom Rund-um-die-Uhr-Pflegejob im häuslichen Umfeld“, erklärt Oberbürgermeister Marcus Hoffeld.

Ältere Menschen werden in der Regel durch altersbedingte Krankheiten pflegebedürftig. Bei jüngeren Menschen ist oftmals ein Unfall oder eine chronisch fortschreitende Erkrankung Ursache für einen Pflegebedarf. Diese jungen Pflegebedürftigen haben im Saarland nur zwei Möglichkeiten: Entweder gibt es zu Hause die Möglichkeit mit Unterstützung der ambulanten Pflege, oder aber sie bekommen einen Platz in einem Pflegeheim – zusammen mit Seniorinnen und Senioren.

Mehr als 300.000 Pflegebedürftige sind zwischen 15 und 60 Jahre alt, knapp 90 % davon werden zu Hause gepflegt. Wären sie gesund, würden sie ganz normal an der Gesellschaft teilnehmen und zur Schule gehen, eine Ausbildung machen, studieren oder arbeiten gehen. Stattdessen sind sie auf Pflege meist durch Angehörige und Partner angewiesen, manchmal unterstützen ambulante Pflegedienste. Doch nicht immer ist die Pflege zu Hause möglich, beispielsweise bei Alleinstehenden oder Pflegebedürftigen, deren Angehörige zu alt für die Pflege sind. In vielen Fällen werden junge Pflegebedürftige dann in Seniorenpflegeheimen oder Behinderteneinrichtungen untergebracht. Doch wer möchte als junger Mensch schon in ein Pflegeheim?

Die junge Pflege stellt besondere Anforderungen – passende Angebote und Einrichtungen fehlen, insbesondere im Saarland. Eine 24/7-Betreuung ist für viele Träger aufgrund von Fachkräftemangel und den höheren Anforderungen nicht leistbar. Eine gute Alternative stellt die Junge Tagespflege dar.

In der Tagespflege für junge Pflegebedürftige erhalten diese eine bedarfsgerechte Pflege mit altersgerechter Tagesgestaltung. Hier stehen die Interessen und Bedürfnisse junger Menschen im Vordergrund. Gemeinsame Aktivitäten steigern das Wohlbefinden und das Selbstbewusstsein. Junge Menschen erhalten nicht nur Pflege, sondern auch Unterstützung, ihren Tag aktiv zu gestalten und soziale Kontakte zu pflegen. Die Freizeitangebote umfassen z.B. Aktivitäten, wie Musik hören, Computer spielen, altersgerechtes Fernsehprogramm und gemeinsame Mahlzeiten.

Der Inhaber der Streit medical KG, Dr. h.c. Armin Streit, hat für die jungen Erwachsenen extra einen neuen Bereich geschaffen. Die von der Senioren-Tagespflege abgetrennten, behindertengerechten Räume verfügen über eine Küche mit Essplatz, ein Gaming-, TV- und Musikzimmer, ein Wohnzimmer sowie einen Ruhe- und Rückzugsraum. Ein Internetanschluss ist vorhanden. Altersgerechte Musik, Spiele und Unterhaltung sorgen für eine neue Lebensqualität, insbesondere Kontakt mit anderen jungen Menschen.

„Das Angebot soll jungen Menschen, die sich bisher in der Tagespflege für Senioren nicht wohlgefühlt haben, eine neue Anlaufstelle bieten“, erklärt Armin Streit. „Durch die kleine Gruppengröße von 6-8 Personen kann die Pflege individuell auf den jeweiligen Pflegebedarf ausgerichtet werden. Eine Heilerziehungspflegerin/Sozialarbeiterin, Physiotherapeutin, Pflegekräfte und weiteres Fachpersonal stehen in der Einrichtung zur Verfügung. Behandlungsmöglichkeiten, wie z.B. Physiotherapie, sind gegeben und können im Tagesverlauf erfolgen. Durch die unmittelbare Nähe zum SHG-Klinikum ist die bestmögliche Behandlung der Gäste auch in Notfällen gesichert.“

Der großzügige Außenbereich mit Terrasse und Raucherbereich kann genutzt werden. Hier kommt es dann auch zu Begegnungen zwischen Jung und Alt, wovon beide Generationen profitieren können.

Die „Junge Tagespflegestelle“ im Gesundheitscampus Merzig ist Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet und kann tageweise, wöchentlich oder nach Bedarf besucht werden. Ein Fahrdienst kann vereinbart werden. Weitere Informationen und Anmeldungen nimmt die Pflegedienstleitung der Tagespflege Saarschleife, Abteilung Junge Pflege, entgegen. Kontakt: Anja Lippe, Pflegedienstleitung, Tel. 06861 – 93 83 160.

Der Tagessatz ohne Einstufung (Pflegegrad) beträgt 47,83 €, zuzüglich 23,72 € für Verpflegung (Mittagessen/Snacks) und sonstige Kosten. Bereits ab Pflegegrad 1 können die Kosten für die Tagespflege teilweise über die Pflegekasse abgerechnet werden, ohne dass das Budget des Pflegegeldes beansprucht wird.

Der Pflegestützpunkt des Landkreises Merzig-Wadern berät über Unterstützungsmöglichkeiten, Pflegegrad und die Möglichkeiten einer Kostenübernahme. Kontakt Pflegestützpunkt Merzig, Am Gaswerk 3, Tel. 06861 80 477, Mail: merzig@psp-saar.net

„Mit den vorhandenen Medizinern, Gesundheits- und Pflegedienstleistern ist Merzig derzeit sehr gut aufgestellt. Die Themen Gesundheit, Prävention und Pflege haben im Merziger Rathaus einen hohen Stellenwert“, so der Verwaltungschef. „Die Kreisstadt Merzig wird sich auch weiterhin für den Erhalt einer qualitativ hochwertigen, bedarfsgerechten Gesundheitsversorgung und würdevollen Pflege einsetzen.“

Ansprechpartnerin im Rathaus: Kreisstadt Merzig, Fachbereich Familie und Soziales/Gesundheit, Pia Schäfer, Campusmanagerin, Brauerstraße 5, 66663 Merzig, Tel.: 06861/85-383, E-Mail: p.schaefer@merzig.de

Bildergalerie

Das Foto zeigt das Gebäude, in dem die Junge Tagespflege künftig ihren Platz findet.
Das Foto zeigt das Gebäude mit einem Teil des Außengeländes, in dem die Junge Tagespflege künftig ihren Platz findet.
Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram