Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Statement von Bürgermeister Marcus Hoffeld vom 24. November 2020

Statement von Bürgermeister Marcus Hoffeld vom 24. November 2020

Liebe Merzigerinnen und Merziger,

noch bis zum 30. November 2020 ist die zurzeit gültige Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie im Saarland in Kraft.

Erst nach Druckfreigabe der aktuellen Ausgabe von Neues aus Merzig (Dienstag, 24. November 2020, 8:00 Uhr) legen Bund und Länder fest, wie es in den kommenden Wochen weitergeht. Daher können wir Ihnen die Regelungen, die ab dem 1. Dezember 2020 gelten, erst in der nächsten Ausgabe von Neues aus Merzig mitteilen.

Sobald uns diese neuen Regelungen, an die wir gebunden sind, von der Landesregierung schriftlich vorliegen, werden wir Ihnen die konkret auf unsere Stadt bezogenen Auswirkungen auf der Facebook-Seite der Kreisstadt Merzig sowie dieser Internetseite (www.merzig.de/informationen-zum-coronavirus/) veröffentlichen.

 Die jetzige Zeit ist für uns alle sehr herausfordernd und schwierig:

  • Viele Menschen sorgen sich um ihre eigene Gesundheit oder die ihrer Angehörigen.
  • Einige unserer Geschäftsleute haben keine Einnahmen, da sie ihre Betriebe nicht öffnen dürfen.
  • Viele Menschen haben Angst um ihren Arbeitsplatz bzw. derzeit weniger Einkünfte.
  • Einige müssen größere Herausforderungen bei der Betreuung ihrer Kinder leisten, weil die Einrichtungen der Kinderbetreuung teilweise ihre Zeiten einschränken mussten.
  • Viele, die in Kliniken, Arztpraxen, Pflegediensten, Pflegeeinrichtungen, etc. tätig sind, erfahren derzeit noch größere Belastungen als sie ohnehin schon haben.

Diese Auflistung könnte ich noch weiter fortführen:

Zusammengefasst haben viele Menschen Sorge um ihre Gesundheit und auch um ihre wirtschaftliche bzw. berufliche Zukunft!

Trotz dieser Befürchtungen nehmen die allermeisten die derzeitige Situation an und halten sich an die bestehenden Regelungen.

Es ist mir daher ein Bedürfnis, Ihnen, liebe Merzigerinnen und Merziger, für dieses sehr disziplinierte und vorbildliche Verhalten zu danken!

Auch in den nächsten Wochen müssen wir diszipliniert bleiben – auch wenn es manchmal schwer fällt.

Die vorweihnachtliche Zeit werden wir in diesem Jahr anders erleben.

Im Rahmen der derzeitigen Möglichkeiten möchten wir dennoch für vorweihnachtliche Atmosphäre sorgen: Wie in den letzten Jahren stehen in den Stadtteilen Weihnachtsbäume, auch unsere Fußgängerzone wird festlich beleuchtet sein.

In diesem Zusammenhang habe ich eine große Bitte an Sie:

Bitte unterstützen Sie unsere Geschäfte vor Ort!

Unsere Einzelhändler und Gastronomen haben es im Moment nicht einfach.

Daher wäre es mit Blick auf Weihnachten schön, wenn Sie möglichst viele Ihrer Geschenke bei den Einzelhändlern vor Ort kaufen.

Sie erhalten bei unseren Geschäftsleuten ein attraktives Warenangebot und unterstützen mit ihren Einkäufen nicht nur den Handel vor Ort, sondern auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dort beschäftigt sind.

Es lohnt sich übrigens auch in der Adventszeit die Abhol- und Lieferservices unserer Gastronomen zu nutzen.

Liebe Merzigerinnen und Merziger,

ich danke Ihnen allen nochmals für Ihre Disziplin und bitte Sie weiter durchzuhalten.

Ich wünsche Ihnen allen eine schöne Adventszeit – auch wenn sie „mit Abstand anders“ wird.

Ihr

Marcus Hoffeld

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram