Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Statement von Bürgermeister Marcus Hoffeld vom 19.10.2020

Statement von Bürgermeister Marcus Hoffeld vom 19.10.2020

Portrait von Bürgermeister Marcus Hoffeld

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich weiß, dass die jetzige Situation unser aller Leben einschränkt, sie ungewohnt ist und unser aller Leben vor wenigen Monaten noch unbeschwerter war.

Auch mir hat es viel besser gefallen, Veranstaltungen zu besuchen und dort Menschen zu treffen, Freunde zu sehen, keine Abstände – insbesondere bei Begrüßung und Verabschiedung – einhalten zu müssen und bei jedem Einzelnen das ganze Gesicht ohne Maske zu sehen!

 

Ich hoffe, dass wir bald wieder dorthin kommen – dass wir das Leben wieder leben können, das wir noch vor wenigen Monaten kannten!

Das muss unser aller Ziel sein!

Bis dahin muss es unsere gemeinsame Anstrengung sein, dass unsere Wirtschaftsbetriebe laufen, unsere Kitas und Schulen geöffnet bleiben und wir im Rahmen der Möglichkeiten unsere Freizeit gestalten können (übrigens sind diese Möglichkeiten bei uns viel größer als in vielen anderen Ländern), damit möglichst wenige Menschen an diesem Virus erkranken.

Für uns als Stadt stellt die jetzige Situation eine große Herausforderung dar: Teilweise kamen gerade in den letzten Tagen mehrfach stündlich neue Bestimmungen von Land und Landkreis, die wir als Stadtverwaltung umsetzen, kommunizieren und durch unsere Ortspolizeibehörde gemeinsam mit der Bereitschaftspolizei auch überwachen müssen.

In den letzten Tagen wurden auch wir von den vielen Änderungen fast schon „überrollt“: Kaum war eine neue Regelung da, folgte schon die Nächste.

Die wesentlichen Punkte haben wir für Sie zusammengefasst:

  • Für Veranstaltungen im privaten Bereich gelten die folgenden Bestimmungen:
    • Treffen / Feiern im öffentlichen Raum innerhalb geschlossener Räume sind auf maximal 10 Personen
    • Treffen / Feiern in geschlossenen privaten Räumen sind auf maximal 10 Personen aus höchstens zwei Hausständen
      In beiden Fällen sind die allgemeinen Schutzmaßnahmen zu beachten.
  • Die Teilnehmerzahl bei öffentlichen Veranstaltungen unter freiem Himmel oder in geschlossenen Räumen wird auf 100 Personen begrenzt. Abweichungen sind durch zugelassene Hygienekonzepte möglich. Diese müssen durch die Ortspolizeibehörde im Zusammenspiel mit dem Gesundheitsamt genehmigt werden.
    Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist erforderlich.
  • Gaststätten und sonstigen Gastronomiebetrieben ist der Betrieb ihres Gaststättengewerbes in der Zeit zwischen 23:00 und 6:00 Uhr untersagt. Ausgenommen hiervon sind die Abgabe und Lieferung von mitnahmefähigen Speisen und alkoholfreien Getränken.
    Darüber hinaus gilt die Maskenpflicht auch in Gaststätten und Gastronomiebetrieben für Gäste, die sich abseits ihres zugewiesenen Platzes aufhalten.
  • Betreiber von Verkaufsstellen im Sinne des saarländischen Ladenöffnungsgesetzes ist in der Zeit zwischen 23:00 und 6:00 Uhr der Verkauf und die Abgabe von alkoholhaltigen Getränke zum Verzehr an Ort und Stelle untersagt.
  • Der Kurs-, Trainings-, und Sportbetrieb sowie der Betrieb von Tanzschulen darf nur unter der Einhaltung der folgenden Voraussetzungen stattfinden:
    • Außerhalb des Trainings- und Wettkampfbetriebs ist auf dem Sportgelände eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
    • Gesellschafts- und Gemeinschaftsräume (somit alle, die keine Gaststättenkonzession besitzen) können derzeit nicht mehr genutzt werden.
      In diesem Zusammenhang empfiehlt die Kreisstadt Merzig die Umsetzung einer Außengastronomie.

 

Für die Einrichtungen der Kreisstadt Merzig gelten folgende Regelungen:

 

Kundenservice der Stadtverwaltung Merzig

Selbstverständlich sind wir weiterhin für Sie da! Wir bitten allerdings um Ihr Verständnis, dass wir die Gesundheit unserer Besucher und Mitarbeiter im besonderen Maße schützen möchten. Daher ist eine freie Zugänglichkeit in die städtischen Dienststellen derzeit nicht möglich.

Vor diesem Hintergrund können Sie bis auf Weiteres lediglich nach vorheriger Terminvereinbarung in das Rathaus gelangen. Diese Termine sind über die Telefonnummer 06861/850 zu vereinbaren.

Der Einlass erfolgt über den barrierefreien Eingang über den Rathausinnenhof in Form von Eingangskontrollen. Darüber hinaus ist im Rathaus ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Telefonisch sind die städtischen Dienststellen wie gewohnt zu den üblichen Öffnungszeiten zu erreichen. Für den Fall, dass keine direkte Durchwahl zur Verfügung steht, werden Sie gerne über unsere Telefonzentrale, die Sie ebenfalls unter der Telefonnummer 06861/850 erreichen, verbunden.

 

Stadtbibliothek

Ohne Terminvereinbarung für den Publikumsverkehr geöffnet.

Öffnungszeiten:

  • Dienstag von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr und von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Mittwoch von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Donnerstag von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr und von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr
  • Freitag von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr

 

Tourist-Info

Ohne Terminvereinbarung für den Publikumsverkehr geöffnet.

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr

 

Kulturbüro

Öffnungszeiten:

Dienstag und Donnerstag von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

 

In allen städtischen Gebäuden ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

 

Städtische Museen geschlossen

Das Feinmechanische Museum Fellenbergmühle, das Expeditionsmuseum Werner Freund und das B-Werk Besseringen sind vorläufig bis zum 31. Dezember 2020 geschlossen.

 

Städtische Einrichtungen / Sporthallen

Es wird darauf hingewiesen, dass die Vereine und Organisationen, die städtische Einrichtungen oder Sporthallen nutzen, diese vor dem Verlassen der Einrichtung entsprechend zu reinigen haben. Die strengen Hygienevorgaben sind unbedingt einzuhalten.

 

Veranstaltungen

Der Abendmarkt, der am Donnerstag, dem 29. Oktober 2020, sowie am Freitag, dem 30. Oktober 2020, hätte stattfinden sollen, muss aufgrund der Corona-Pandemie leider abgesagt werden.

Ebenso wird auch die Lange Einkaufsnacht, die für Freitag, den 30. Oktober 2020, geplant war, nicht stattfinden.

Wir bitten um Verständnis, dass auch der beliebte Nikolausmarkt in diesem Jahr nicht durchgeführt werden kann.

 

Auch wenn der Grund für die deutlich gestiegenen Infektionszahlen nicht an den städtischen Veranstaltungen oder aber an Geschäftsbesuchen in der Innenstadt liegt, erachten wir die Absagen der bevorstehenden Veranstaltungen in der jetzigen Lage als notwendige Maßnahme.

Die hauptsächliche Ursache für die deutlich gestiegenen Infektionszahlen liegt in der Durchführung von Treffen im privaten Bereich. Vor diesem Hintergrund appelliere ich an alle, auch im privaten Umfeld die Hygiene- und Abstandregelungen einzuhalten.

 

Liebe Merzigerinnen und Merziger,

niemand ordnet gerne Einschränkungen an: Auch wir als Team der Stadtverwaltung nicht!

Diese sind allerdings erforderlich, damit wenige Menschen erkranken und wir so schnell wie möglich in unser normales Leben zurückkehren können.

Jeder Einzelne ist hierbei gefragt – jeder Einzelne kann seinen Beitrag dazu leisten!

Ich danke Ihnen allen für Ihre Unterstützung und für Ihr Verständnis!

Bleiben Sie gesund!

Ihr

Marcus Hoffeld

 

Stand: Montag, 19.10.2020, 16:00 Uhr.

 

 

Corona-Hotline

Die Corona-Hotline des Landkreises Merzig-Wadern ist

  • Montag, 19.10. bis Donnerstag, 22.10. – jeweils von 8 bis 18 Uhr,
  • Freitag, 23.10. von 8 bis 17 Uhr,
  • Samstag und Sonntag (24. und 25.10.) jeweils von 10 bis 14 Uhr

unter der Telefonnummer 06861/80-1530 zu erreichen.

Darüber hinaus wird der Dienst je nach Lage angeboten.

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram