Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Sportlerehrung 2023

Sportlerehrung 2023

420 Sportlerinnen und Sportler wurden in der Stadthalle für besondere Erfolge geehrt

Dass die Kreisstadt Merzig den Namen „Sportstadt“ nicht grundlos trägt, wurde am vergangenen Freitag in der Stadthalle wieder einmal deutlich: rund 420 Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus 19 Sparten, die in 20 Vereinen in der Kernstadt und den Stadtteilen organisiert sind, durften sich über ihre jährliche Ehrung freuen.

So vielfältig wie die Teilnehmenden waren auch die Sportarten – von Handball und Gardetanz über Fußball, Reiten und Leichtathletik bis hin zu Billard, Boule oder Tischtennis waren nahezu alle Genres vertreten.

Oberbürgermeister Marcus Hoffeld und Frank Wagner, der Vorsitzende des Stadtverbands Sport, gratulierten allen Anwesenden persönlich und überreichten kleine Präsente zur Erinnerung.

Für besondere Leistungen wurden in Abwesenheit zum Beispiel Tommy Bourscheid vom LV Merzig geehrt, der den ersten Platz im Hochsprung bei den Europameisterschaften (M45) erreichte, oder Maike Jager vom TSC Gisingen-Brotdorf, die sich als Solo-Mariechen Vize-Deutsche-Meisterin nennen darf. Überregionale Titel erreichten unter anderem auch die Sportler der TTF Besseringen, des Billardvereins Brotdorf, der Sparte „Judo“ des TV 1892 Merzig und des Kanuclubs Merzig.

Zwischen der jüngsten Teilnehmerin, der siebenjährigen Milla Stein vom KG Humor Merzig, und dem ältesten Teilnehmer, dem Boulespieler Carmelo Agnello (78) vom A.S. Italiana, lag gar ein stolzer Altersunterschied von mehr als 70 Jahren.

Im Gespräch mit SR-Moderator Georg Gitzinger blickten Hoffeld und Wagner auf das sportliche Highlight 2023 zurück: die Deutschland Tour, deren 1. Etappe am 24. August in der Kreisstadt Merzig endete. Der vorgestellte Kurzfilm sorgte für große Begeisterung – waren viele der Gäste doch live dabei, teilweise sogar als Helferin oder Helfer.

Marcus Hoffeld präsentierte zudem eine weitere Veranstaltung, die am 24. März erstmals in Merzig stattfinden wird: die „Biathlon-Tour 2024 – Merzig“, ausführliche Informationen unter www.merzig.de/biathlon.

Abschließend richteten Hoffeld und Wagner Worte des Dankes an die vielen Ehrenamtlichen, die in ihrer Freizeit als Trainer, Betreuer, oder auch in den Vereinsvorständen wirken und damit eine wichtige Aufgabe zum Wohle der Gesellschaft übernehmen. Denn ein Hobby ist oft der Einstieg in eine gelungene Integration, das gemeinsame Interesse an einem Sport verbindet Menschen unterschiedlicher Kulturen und überwindet Sprachbarrieren.

Im Anschluss präsentierte Dennis W. Ebert alias Eddi Zauberfinger in der Stadthalle seinen Titel „Du kannst trainieren für Olympia“.

Darüberhinaus fand im Rahmen des Begleitprogramms die Auslosung des „Werner Ebert-Gedächtnispreis“ statt. Der Merziger Werner Ebert, Vater des beliebten Kinderliedermachers Eddi Zauberfinger (Dennis W. Ebert), war ein Sportidol und Vorbild für zahlreiche Jugendliche in vielen Sportarten. Der nach ihm benannte Preis ging in diesem Jahr an die Grundschule Brotdorf. Die Verleihung dieses Preises, so erläuterte Dennis W. Ebert, soll eine zusätzliche Motivation für die Grundschüler sein, die an den Saarländischen Schullaufmeisterschaften teilnehmen.

Weiterhin sorgten Auftritte von „TanzDuo“ und „BigBang“ vom TSZ Saar-Gold Merzig für tosenden Beifall.

Die Kreisstadt Merzig und der Stadtverband Sport gratulieren auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich und wünschen weiterhin viele verletzungsfreie Wettkämpfe und natürlich auch viele Erfolge im laufenden Jahr.

 

Bildergalerie

Das Foto zeigt die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler auf der Bühne der Stadthalle.
Das Foto zeigt die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler auf der Bühne der Stadthalle.
Das Foto zeigt die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler auf der Bühne der Stadthalle.
Das Foto zeigt die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler auf der Bühne der Stadthalle.
Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram