Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    „Souvenirs“ – Fotografien aus Frankreich

„Souvenirs“ – Fotografien aus Frankreich

Ausstellungseröffnung von Daniela Schulz in der Fellenbergmühle

Zur Ausstellung von Fotografien aus Frankreich mit dem Titel „Souvenirs“ lud die Fotografin Daniela Schulz zusammen mit der Kreisstadt Merzig und dem Förderverein Fellenbergmühle am vergangenen Sonntag in die Räumlichkeiten der Fellenbergmühle ein.

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger aus Merzig waren gekommen, um gemeinsam mit der Fotografin Daniela Schulz, dem Bürgermeister Marcus Hoffeld und dem Vorsitzenden des Fördervereins Fellenbergmühle, Jürgen Blasius, die Ausstellung zu bestaunen und mit der Fotografin ins Gespräch zu kommen. Daniela Schulz hat ihr privates Fotoalbum geöffnet und zeigt Frankreich so, wie sie es sah. Sie hat während ihrer Aufenthalte in Frankreich viele kleine und besondere Momente gesammelt. Motive, nach denen sie nicht unbedingt suchen musste, sondern die sich aus der Beobachtung und auch im Vorbeikommen ergaben. Ihre liebevoll arrangierten, klein- und großformatigen Fotografien erzählen von Ferientagen im Süden, dem Charme provenzalischer Dörfer und dem Zauber des Sommers. Die Fotos sind unbearbeitet, authentisch und geben den realen Blick auf die Szenerie wieder. Die Fernsehjournalistin hat täglich mit Bildern zu tun. Die Idee Fotos an die Wand zu bringen, statt sie auf Festplatten liegen zu lassen, kam ihr vor einigen Jahren. Seither hat sie schon einige Ausstellungen organisiert und ihre Bilder vorgestellt. Die ausgebildete Journalistin (Dr. phil.) liefert damit einen sehr persönlichen Blick auf unser Nachbarland. Daniela Schulz wurde 1977 in Trier geboren und ist in Brotdorf aufgewachsen. Nach dem Abitur studierte sie Germanistik, Politikwissenschaft und Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft an der Universität Köln. In der Journalistenschule von RTL machte sie eine Ausbildung zur Redakteurin und arbeit seit mehr als 15 Jahren als Redakteurin und Autorin für die RTL Mediengruppe und den Westdeutschen Rundfunk. Zur Eröffnung der Ausstellung sprach der Vorsitzende des Fördervereins Fellenbergmühle von lebendigen Bildern, die wunderbar in die Räumlichkeiten des Museums passen. Bürgermeister Hoffeld sprach der Fotografin ein Kompliment für die tollen Bilder aus, die einen Eindruck von Frankreich vermitteln. Sein Dank galt dabei auch dem Team von der Fellenbergmühle für die Organisation der Veranstaltung.

Die Fotografin Daniela Schulz machte deutlich, dass es für sie eine große Freude sei, in diesen einmaligen Räumlichkeiten arbeiten zu dürfen. Sie bedankte sich ebenfalls bei den Menschen des Fellenbergteams und bedankte sich außerdem bei ihrer Mutter, die für sie immer eine große Unterstützung sei. Die Ausstellung kann täglich zu den Öffnungszeiten der Fellenbergmühle Di.-So. 14.30 bis 17 Uhr besucht werden und das in der Zeit vom 27. Oktober bis 15. Dezember 2019 und vom 1. bis 28. Februar 2020.

Bildergalerie

Ausstellungseröffnung
Ausstellungseröffnung
Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram