Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Sa(ar)botage auf Saarländisch in der Stadtbibliothek Merzig

Sa(ar)botage auf Saarländisch in der Stadtbibliothek Merzig

Im Rahmen der Saarländischen Literaturtage „erLESEN“ luden die Stadtbibliothek Merzig und die Buchhandlung „Rote Zora“ am 12. Mai zu einer Lesung mit der saarländischen Autorin Marion Demme-Zech, die im April ihren dritten Saarkrimi „Saarbotage“ beim Gmeiner Verlag veröffentlicht hat.

Passend zum Titel der Literaturtage servierte die Autorin „Er-lesene Kostproben mit Knalleffekt“. Was nach viel Überraschung klang, wurde seinem Namen gerecht. Ob nun beim Drohnenangriff auf dem beliebten Saarbrücker Stadtfest „Saarspektakel“ oder während der mörderischen Fotostory an der Ballerner Baumschule Leick, es ging spannend, heiter und überraschend zu und die regionalen Aspekte kamen auch nicht zu kurz.

Nach dem zweiten Akt, einer dubiosen Backaktion mit dem Attentäter Mister Surprise, genossen die Gäste passend zum Thema „Krimmelkuchen“ aus der Bäckerei Tinnes – natürlich ganz ohne die mörderische Zusatzkomponente, die der Saboteur in seiner Rezeptur verwandte.

Zu guter Letzt „entführte“ Marion Demme-Zech mit ihrer kleinen Truppe an Darstellern direkt hinein ins Schloss Berg nach Nennig, wo zwei Gangster im edlen Restaurant Bacchus einen Heiratsantrag durchkreuzen.

Doch wie es sich für die Geschichten der Autorin gehört, nahm auch dieses Verbrechen letztlich ein gutes Ende mit Knalleffekt, was die große Anzahl der Zuhörerinnen und Zuhörer mit reichlich Applaus belohnten.

Marion Demme-Zech signierte nach ihrer Lesung gerne ihren neuen Roman, der natürlich, wie die anderen Werke der Autorin auch im Bestand der Stadtbibliothek ist und zu den üblichen Öffnungszeiten ausgeliehen werden kann.

 

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram