Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Projekt „Merziger Mitte“ wird die Wohn- und Lebensqualität im Stadtzentrum erhöhen

Projekt „Merziger Mitte“ wird die Wohn- und Lebensqualität im Stadtzentrum erhöhen

Erste Abrissarbeiten haben begonnen

 

Die ersten Schritte zum planmäßigen Abriss von drei Wohngebäuden in der Schankstraße sowie auf dem Markthallengelände sind in dieser Woche angelaufen und sollen Platz für die Realisierung des Projektes „Merziger Mitte“ schaffen. Dabei soll der Stadtkern von Merzig ein moderneres und noch attraktives Erscheinungsbild erhalten, das die Wohn- und Lebensqualität in der City weiter erhöht.

Angelehnt an das Gebäude der Barmer, das 2016 eröffnet wurde, soll auf dem ehemaligen Gelände der Saarfürstbrauerei ein Gebäudekomplex entstehen, der für unterschiedliche Zwecke genutzt werden kann. Dabei dürfen sich die Merzigerinnen und Merziger besonders über die Ansiedlung eines dm-Marktes im Erdgeschoss des Gebäudes freuen, der zukünftig in der Innenstadt Pflege-, Kosmetik und viele weitere Produkte anbieten wird. Eine weitere Aufwertung des Areals soll durch die Ansiedlung eines Gastronomiebetriebes ebenfalls im Erdgeschoss erfolgen. In den drei darüber liegenden Geschossen werden hochwertige Büroflächen und im obersten Stockwerk, das leicht nach hinten versetzt wird, neue Wohnungen entstehen.

Da insbesondere durch den Drogeriemarkt von großen Kundenströmen auszugehen ist, wurde bei der Planung auch besonderen Wert auf die Parkflächengestaltung gelegt sowie das Gebäude mit einer Tiefgarage ausgestattet. Weitere Parkplätze werden sowohl vor, als auch hinter dem Gebäude errichtet. Ebenso wurden bei den Planungen die Fußgänger bedacht. So wird der bereits bestehende Arkadengang des Barmer-Gebäudes fortgeführt, sodass Fußgänger auch bei schlechten Witterungsverhältnissen den Bereich trockenen Fußes passieren können. Aber auch die Radfahrer können die Fläche zukünftig als sichere Verbindung nutzen.

Bürgermeister Marcus Hoffeld fiebert der Umgestaltung des ehemaligen Brauereiareals förmlich entgegen und ist sich sicher, dass Merzig von der Realisierung des Projektes erheblich profitieren wird. „Durch das Projekt ‚Merziger Mitte‘ wird ein wichtiges Kernstück in der Merziger Innenstadt mit neuem Leben gefüllt. Neben dem hochwertigen Erscheinungsbild des Areals wird der Merziger Bevölkerung insbesondere der innenstadtnahe Drogeriemarkt zugutekommen, durch dessen Magnetwirkung auch die Geschäftsleute in der Fußgängerzone profitieren werden und die Innenstadt noch attraktiver wird“, erklärte Bürgermeister Marcus Hoffeld und dankte der AFP GmbH aus Merzig für die Umsetzung des Projektes.

Nachdem in dieser Woche mit dem Abriss von drei Gebäuden in der Schankstraße begonnen wurde, wird in den kommenden Wochen auch der Abriss der Markthalle erfolgen. Lediglich der Turm, in dem sich zurzeit mehrere Arztpraxen und ein Optiker befinden, wird erhalten bleiben.

Die Abrissarbeiten haben zur Folge, dass ab Samstag, dem 6. Februar 2021, die Parkflächen auf dem Markthallengelände nur noch eingeschränkt genutzt werden können. Ebenso kann es im Bereich des St.-Medard-Platzes sowie in der Schankstraße zwischen den Hausnummer 34 bis 40 zu Parkplatzsperrungen kommen. Zudem kann es im unmittelbaren Umfeld der Abrissarbeiten zu Gehwegsperrungen in der Brauerstraße sowie in der Bahnhofstraße kommen. Straßensperrungen sind nicht vorgesehen.

 

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram