Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Nulli und Priesemut im Vereinshaus zu Gast

Nulli und Priesemut im Vereinshaus zu Gast

Schon seit einigen Jahren ist das Figurentheater FEX ein gern gesehener Gast in der Stadtbibliothek, dieses Mal hatte Martin Fuchs ein ganz besonderes Stück im Gepäck: „Nulli und Priesemut – Rolli Tom“.

Zu den beiden Vorstellungen am Vormittag durften Martina Walbach, die Leiterin der Stadtbibliothek, und Sarah Klemm, die Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung, die Erstklässler der Grundschulen St. Josef und Brotdorf begrüßen – außerdem die Landtagsabgeordnete Martina Holzner sowie den Vorsitzenden des Zuwanderungs- und Migrationsbeirats und Beigeordneten Giuseppe D‘Auria.

Zur dritten Vorstellung am Nachmittag waren alle Interessierten ab vier Jahren eingeladen, wovon zur großen Freude der Verantwortlichen, auch zahlreiche Menschen aller Altersklassen Gebrauch machten.

Die rollend rasante Freundschaftsgeschichte spielt, wo Hase und Frosch sich „Gute Nacht“ sagen, eben dort, wo Nulli und Priesemut, die beliebten Charaktere aus „Die Sendung mit der Maus“, zu Hause sind.

Als plötzlich Tom, Nullis alter Schulfreund, auf Rädern zu Besuch kommt, geht es rund. Nulli und Priesemut sind mit einer völlig neuen Situation konfrontiert, denn ihr Besucher ist schließlich nicht krank, er kann nur nicht laufen – das ist jedoch kein Grund, nicht gemeinsam eine Menge Spaß zu haben.

Manchmal ist es aber so, dass die Geschichte klemmt oder stecken bleibt. Dafür ist der „Herr Geschichtenanschieber“ (Martin Fuchs) zuständig. Diesem erzählt Tom übrigens auch, dass er von seiner Umwelt „normal“ behandelt und nicht mit überschwänglicher Fürsorge an einem selbständigen Leben gehindert werden möchte oder was sonst im Alltag ganz schön blöd ist, hohe Bordsteine zum Beispiel oder kaputte Aufzüge, weswegen Tom ein Zug schon öfter vor der Nase weggefahren ist oder wenn man nicht direkt mit ihm spricht, sondern mit dem neben oder hinter ihm.

Genau dafür sensibilisiert dieses Theaterstück das Publikum und tut dies mit viel Optimismus und Fröhlichkeit, was am lauten Applaus und dem eifrigen Beantworten der Fragen, die Martin Fuchs am Ende der Vorstellung den kleinen Zuschauern stellt, deutlich wurde.

Bildergalerie

Das Foto zeigt Martin Fuchs mit den drei Figuren Nulli, Priesemut und Rolli-Tom während des Stückes.
Das Foto zeigt die im Text erwähnten Sarah Klemm, Giuseppe D'Auria, Martina Holzner und Martina Walbach mit Martin Fuchs in der Kulisse des Stückes.
Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram