Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Neuverlegung von Straßenbeleuchtungs- und Stromkabel in Merzig im Bereich Schankstraße/Brauerstraße

Neuverlegung von Straßenbeleuchtungs- und Stromkabel in Merzig im Bereich Schankstraße/Brauerstraße

Schankstraße ab 30.01.2023 gesperrt

Das Straßenbeleuchtungs-Lichtband im Bereich der Schankstraße von der Lothringer Straße bis zur Brauerstraße muss erneuert werden und wird daher im Auftrag der Kreisstadt Merzig durch ein Beleuchtungskabel mit Mastleuchten ersetzt.

Zur Erhöhung der Versorgungssicherheit werden die Netzwerke Merzig GmbH im Zuge dieser Baumaßnahme weitere Kabel erneuern und verstärken. Dabei werden die Strom-Hausanschlüsse von Freileitung auf Kabel umgestellt. Zusätzlich wird eine Transformatorenstation durch eine neue, moderne Station mit Fernwirktechnik ersetzt.

Im ersten Bauabschnitt werden im Bereich der Schankstraße mehrere Kabel in offener Bauweise im Straßenkörper verlegt. Parallel werden alle Wasser- und Erdgasnetzanschlüsse kontrolliert und bei Bedarf erneuert. Die Arbeiten beginnen am Montag, 30.01.2023, und werden voraussichtlich ca. 6 Wochen andauern.

In diesem Zeitraum ist die Schankstraße im Bereich zwischen Brauerstraße und der Lothringer Straße voll gesperrt. Eine Umleitung wird selbstverständlich eingerichtet.

Im direkten Anschluss daran – voraussichtlich ab Mitte März 2023 – beginnen die Arbeiten des zweiten Bauabschnittes. Hier werden Versorgungsleitungen im Bereich der Bahn-Unterführung „Zur Stadthalle/Einfahrt Parkplatz ehem. Merll Rieff“ in Richtung Rathaus verlegt. Die Verlegung erfolgt in offener Bauweise, im Gehweg als auch im Straßenkörper. Aus diesem Grunde wird der Bereich zwischen Bahnunterführung Stadthalle und Rathaus aus Richtung Stadthalle kommend nicht zu befahren sein. Der Christian-Kretzschmar-Platz und somit auch die Tiefgarage des Neuen Rathauses können daher nur aus Richtung Hochwaldstraße kommend angefahren werden. Die Arbeiten innerhalb des zweiten Bauabschnittes werden voraussichtlich ebenfalls ca. 6 Wochen (ca. bis Ende April 2023) in Anspruch nehmen.

Alle beauftragten Unternehmen sind angewiesen, die erforderlichen Arbeiten zügig und zur aller Zufriedenheit durchzuführen, um Einschränkungen auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Bitte haben Sie aber dafür Verständnis, dass Beeinträchtigungen im Zuge dieser Baumaßnahme nicht ausgeschlossen werden können.

Sollten Sie Fragen zu den Bauarbeiten haben, ist unser Mitarbeiter Sebastian Klein gerne für Sie da. Sie erreichen ihn telefonisch unter 06861/7006-137.

 

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram