Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Ministerin Bachmann übergibt Schecks an Merziger Vereine

Ministerin Bachmann übergibt Schecks an Merziger Vereine

Kurz vor Weihnachten machte Monika Bachmann, die Ministerin für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, gleich vier Merziger Vereinen eine große Freude.

In Anwesenheit von Bürgermeister Marcus Hoffeld und den Landtagsabgeordneten Martina Holzner und Stefan Thielen überreichte sie der Kolpingjugend Merzig, der Borussia Merzig sowie dem FSV Hilbringen und dem Musikverein Euterpe Hilbringen Schecks in Höhe von jeweils 1.000 Euro als Dankeschön für das ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder.

Die Kolping-Familie Merzig, die in diesem Jahr ihr 160-jähriges Bestehen feierte, setzt sich aus ihrem christlichen Verständnis heraus mit großem Engagement für karitative Zwecke ein. Die Kolping-Jugend ist in der Kreisstadt Merzig seit 2010 aktiv und organisiert z.B. das Backen von Osterlämmern und Fastenessen oder beteiligt sich an der Organisation des größten Merziger Martinsumzuges.

Der Musikverein Euterpe Hilbringen wurde für seine hervorragende Jugendarbeit sogar schon mit einem Preis ausgezeichnet. Angefangen bei der Beratung bei der Wahl des Instrumentes und das Zur-Verfügung-Stellen von Leihinstrumenten, über die Begleitung der musikalischen Ausbildung bis hin zu gemeinsamen Freizeitgestaltung fühlt sich der Verein für seine jungen Mitglieder verantwortlich.

Der FSV Hilbringen stellt seit gut 20 Jahren regelmäßig eine der größten eigenständigen Jugendabteilungen im Fußball im Saarland. Zwischen 120 und 160 Kinder und Jugendliche jagen beim FSV dem Ball nach. Seit 2015 bemüht sich der Verein auch sehr stark um die Integration junger Geflüchteter in den Verein.

Ein weiterer Eckpfeiler in der Jugend- und Vereinsarbeit ist der jährlich stattfindende Mc Donald’s-Junior-Cup, bei dem an vier Tagen an die 100 Mannschaften aus allen Altersklassen um Pokale und Medaillen.

Borussia Merzig ist wahrscheinlich der Merziger Verein, der sich bislang am meisten um den Bereich der Integration von ausländischen Kindern und Jugendlichen verdient gemacht hat. Vor allem im Bereich der Jugend sind viele Kinder und Jugendliche aus Familien von Spätaussiedlern vertreten. Verschiedene Nationen spielen hier unter einem Dach.

Saarlandweit, so Bachmann, engagieren sich 400.000 Menschen in Vereinen und Organisationen und werten mit ihrem Dasein die Gesellschaft enorm auf. Vor allem die Förderung der Jugend ist ein wichtiger Teil der Vereinsarbeit. Mit den vier ausgewählten Vereinen, freute sich Bürgermeister Hoffeld, wurden gleich drei verschiedene, ehrenamtliche Bereiche ausgewählt: Sport, Musik und Soziales.

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram