Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Merziger Kleiderschrank „Anziehend“ an neuem Standort eingeweiht

Merziger Kleiderschrank „Anziehend“ an neuem Standort eingeweiht

Der neue Standort der Merziger Kleiderkammer des Caritasverbands Saar-Hochwald e.V. wurde am Montag, den 13.07.2020, in der Torstraße 2 eingeweiht. Nachdem der etwa einjährige Prozess des Umzugs aus dem Vereinshaus in der Propsteistraße und des Umbaus der aktuellen Lokalität jetzt beendet ist, hat die Kleiderkammer ihre neuen, barrierearmen Räumlichkeiten unter dem Namen „Anziehend“ ab sofort geöffnet.

Unter diesem Titel ist die Kleiderkammer im übertragenen Sinn nun vielmehr als Kleiderschrank zu verstehen, wie der Direktor des Caritasverbands Frank Kettern bei der Einweihung erklärte. Man wolle mit dem Angebot viele Menschen erreichen, die sich dort wie am eigenen Schrank zu Hause ungestört Kleider aussuchen und kostenfrei mitnehmen können. Um ein höheres Maß an Privatsphäre zu erreichen, wurden die Fenster des Ladens zum Teil abgeklebt. Kettern erinnerte daran, dass zunehmend mehr Menschen auf Kleiderspenden angewiesen sind und dankte dem Dekanat Merzig für die kostenlose Bereitstellung der neuen Räume sowie die Hilfe bei der Umsetzung des Projektes. Der Dechant des Dekanats Merzig, Bernd Schneider, segnete die Räumlichkeiten und freute sich über ihre sinnvolle neue Nutzung.

Auch Bürgermeister Marcus Hoffeld machte sich vor Ort ein Bild von dem neuen Standort und zeigte sich überzeugt: „An dieser Stelle kommen mehr Personen vorbei, was für eine größere Wahrnehmung des Angebots sorgt. Außerdem ist es wichtig, dass sich die Menschen bei ihrem Besuch wohl und geborgen fühlen. Das ist in diesen Räumen der Fall.“ In diesem Zusammenhang bedankte sich der Bürgermeister bei allen Beteiligten für ihr Engagement.

Die Kreisstadt Merzig hatte zur vorigen Unterbringung der früheren Kleiderkammer städtische Räume in der Propsteistraße zur Verfügung gestellt. Dafür sprach Tatjana Wiegand, hauptamtliche Verantwortliche für den Merziger Kleiderschrank, Bürgermeister Marcus Hoffeld ihren Dank aus. Auch Frank Kettern hob hervor, dass die Kreisstadt Merzig durch ihre Unterstützung der Caritas bezüglich der Kleiderkammer seit deren Einrichtung im Jahr 2015 zur Hilfe bedürftiger Personen beigetragen hat. Vor fünf Jahren hatten der Caritasverband Saar-Hochwald e.V. zusammen mit der Kreisstadt Merzig im Zuge der damaligen verstärkten Ankunft von Geflüchteten ein Kleiderlager geschaffen. Nachdem das Angebot zunächst geflüchteten Personen zur Verfügung stand, wurde es im Jahr 2018 zur Kleiderkammer umbenannt und steht seitdem auch bedürftigen Menschen und Familien offen.

Der Kleiderschrank „Anziehend“ bietet in seinen Räumen in der Torstraße 2 verschiedene Kleidungsstücke zur kostenlosen Ausgabe an. Vier ehrenamtliche HelferInnen helfen vor Ort bei der Bedienung und Beratung. Freiwillige Sachspenden können montags zwischen 12:30 und 15 Uhr vor Ort abgegeben werden. Die Kleiderausgabe ist mittwochs zur gleichen Zeit möglich. Da noch weitere ehrenamtliche HelferInnen gesucht werden, können sich Interessierte bei Tatjana Wiegant unter der Telefonnummer 9397515 oder per E-Mail an t.wiegant@caritas-merzig.de melden. Weitere Informationen finden Sie unter www.caritas-merzig.de/

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram