Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Merziger Altstadtfest lockte zahlreiche Besucher an

Merziger Altstadtfest lockte zahlreiche Besucher an

Rhythmisch klatschen die Hände der Besucher zusammen, deren Augen auf der Band vor ihnen auf der Bühne ruhen, während sie gespannt auf die ersten Noten des nächsten Liedes warten. Sanft erklingen die ersten Noten und kündigen Musikkennern Totos Welthit „Africa“ an. Als die weltberühmten Klänge ertönen, gibt es Jubel und Beifall, die ersten wippen den Kopf im Takt der Musik mit und fangen an mitzusingen. Spätestens beim Refrain gehen die Besucher des Merziger Altstadtfestes mit in der Musik: Sie klatschen, singen und fangen an zu tanzen, von der anfänglichen Scheu ist schnell nichts mehr zu spüren.

Für die Besucher der Altstadt ging es am Freitagabend wieder zurück in die 70er und 80er Jahre: Mit Welthits von Pink Floyd, Supertramp und Foreigner, die heute noch lauthals mitgesungen werden, weckten die RoxxBusters Erinnerungen an die zwei Jahrzehnte Rock- und Popmusik. Foreigners „Urgent“, Chicagos Welthit „Hard To Say I‘m Sorry“ und Aerosmiths „Crazy“ zählten dabei gleichwohl zum Repertoire der Band wie Queens „A Kind Of Magic“, Genesis mit „Land of Confusion“, Starships „We Built This City“ oder a-has „Take on Me“. Mit jedem Song aus den 70ern und 80ern, den die Band auf ihre Art interpretiert, wacht das Publikum mehr und mehr auf und tanzt, klatscht und singt unmittelbar vor der Bühne fröhlich mit.

Wer es lieber etwas ruhiger mochte und mehr Platz zum Tanzen präferierte, war am Seffersbach bestens aufgehoben. Dort nahmen Los Payos ihre Zuhörer mit in den Süden und verbrachten mit ihnen einen spanischen Abend bei angenehmen Sommertemperaturen. Mit stimmungsvollen Klassikern von den Gipsy Kings wie „Volare“ und „Bambaleo“, aber auch mit amerikanischen Titeln wie „La Bamba“ und „Besame mucho“ sowie mit aktuellen spanischen Songs wie „Despacito“ und „Waka Waka“ sorgten sie für das perfekte südländische Flair im Bereich des Seffersbachs.

Zur Eröffnung des Merziger Altstadtfestes am Freitagabend begrüßte Ulli Soumann neben Bürgermeister Marcus Hoffeld auch den Geschäftsführer der Villa Fuchs, Michael Rauch, und den Vorsitzenden vom Verein für Handel und Gewerbe, Peter Schill. Hoffeld hieß alle Besucher vor einer tollen Kulisse in der Merziger Altstadt herzlich willkommen. Seit Wochen wird in der Merziger Altstadt der Kultursommer gefeiert, der im August fortgesetzt wird, stellte Bürgermeister Hoffeld erfeut fest und bedankte sich beim Verein für Handel und Gewerbe, den städtischen Kollegen, dem Baubetriebshof und beim Kreiskulturzentrum Villa Fuchs für die tatkräftige Unterstützung, mit dem die Kreisstadt die Veranstaltung gemeinsam ausrichtet. Im Zuge dessen dankte Hoffeld ebenso den Sponsoren – der Sparkasse Merzig-Wadern, den Merziger Stadtwerken, der Karlsberg-Brauerei und kohlpharma – für ihre Mithilfe beim Merziger Altstadtfest. Michael Rauch, Geschäftsführer der Villa Fuchs, zeigte sich angesichts des hohen Besucheransturms begeistert. Vor 20 Jahren hatte man versucht die Altstadt wieder zu beleben und so Gutes für die Kreisstadt zu tun. Dies sei auch gelungen, stellte Rauch fest und verwies darauf, dass der Merziger Kultursommer am 14. und 15. August weitergeht. Diesmal jedoch nicht in der Altstadt, sondern auf dem Merziger Kirchplatz. Am Mittwochabend gastieren die Musikvereine Merchingen und Bietzen mit Film- und Unterhaltungsmusik auf dem Platz vor der historischen Pfarrkirche. Der Feiertag steht ganz im Zeichen der Chormusik. Neben dem Vokalensemble „Jelly Vox“ treten auch der klassische Chor „CantAntima“ und das Frauen-Vokalensemble „NoMen“ unter freiem Himmel auf.

Das Merziger Altstadtfest ging aber schon samstags in die zweite Runde. Den Auftakt machte Angelina Lauer mit ihren eigenen Songs, ehe „Die Dicken Kinder“ die Bühne einnahmen und das Publikum für sich begeisterten. Mit viel Rock, Pop, Soul, Jazz und Funk, aber auch mit Samba gewann die Band jeden Musikliebhaber für sich und animierte sie zum Mitmachen.

„Die Dicken Kinder“ sind in allererster Linie FETT und eine der angesagtesten Bands der Republik. Bei einem Konzert verschwindet der triste Alltag in einem tanzenden Meer aus Menschen und dafür gibt die Band alles: sie tanzt, schwitzt, animiert, singt und nimmt sich selbst auf die Schippe. Kaum eine Band kann eine solche Vielfältigkeit ausweisen. Rock, Pop, Soul, Funk, Jazz, Samba, Country und Klassik – man kann die Band unmöglich auf einen Musikstil festlegen.

Währenddessen tauschte am Seffersbach ein Hauch von Spanien den Platz mit Italien: Das Quartett „Da Vinci“ um Sänger Giovanni Burgio hatte feinsten Italo Pop mit dabei und wusste sein Publikum mit Hits von italienischen Künstlern wie Eros Ramazzotti und Zucchero zu überzeugen. Nicht fehlen in ihrem abwechslungsreichen Programm durften Lieder von internationalen Stars wie Joe Cocker, Tina Turner und Anastacia.

Unter dem Motto „2 Tage, 2 Bühnen und 4 Bands“ lockte das Merziger Altstadtfest zum wiederholten Male zahlreiche Besucher in die Kreisstadt, die das breite Angebot der Gastronomie der Merziger Altstadt annahmen und bei leckerem Essen und kühlen Getränken den Konzerten lauschten, während vor der Bühne eine lebhafte Party gefeiert wurde.

Die Gunst der Stunde nutzte Bürgermeister Marcus Hoffeld außerdem dazu, auf das erste Zeltfestival in Merzig mit LaBrassBanda, Nico Santos und Álvaro Soler aufmerksam zu machen, das am 20., 21. und 23. September im Eventzelt neben der Stadthalle stattfindet.

Bildergalerie

Merziger Altstadtfest
Merziger Altstadtfest
Merziger Altstadtfest
Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram