Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Maßnahmen an KiTas und Schulen wurden während der Sommerferien umgesetzt

Maßnahmen an KiTas und Schulen wurden während der Sommerferien umgesetzt

Weitere Bushaltestellen wurden barrierefrei umgebaut

Die Kreisstadt Merzig hat die diesjährigen Sommerferien genutzt, um in ihren Kindertageseinrichtungen und Schulen notwendige und wichtige Baumaßnahmen durchzuführen.

So hat die Kreisstadt Merzig die Grundschule Hilbringen durch eine Dachsanierung erheblich aufgewertet. Ebenso wurde das Treppengeländer, welches das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport über das Kommunalinvestitionsförderungsgesetz II zu 90% bezuschusst hat, erneuert.

An der Kreuzbergschule wurde der Lehrerparkplatz samt Feuerwehrzufahrt saniert, sodass durch die Maßnahme nun eine höhere Sicherheit gewährleistet werden kann, zudem wird hier im September eine neue Schiebetür eingebaut.

Freuen durften sich auch die Kinder der KiTa St. Peter. Dort wurden Malerarbeiten durchgeführt, die das Gebäude in neuem Glanz erstrahlen lassen. Darüber hinaus wurden in der KiTa, die sich in unmittelbarer Nähe zum Seffersbach befindet, die Innentüren ausgetauscht. Aktuell werden dort ebenfalls die Sanitärobjekte erneuert und Akustikdecken sowie LED-Beleuchtung eingebaut. Diese sich momentan in der Umsetzung befindlichen Maßnahmen und die Innentüren sind ebenfalls durch einen Zuschuss von 90% des Ministeriums für Inneres, Bauen und Sport über das Kommunalinvestitionsförderungsgesetz I finanziert.

Außerdem wurden in der KiTa Hilbringen-Seitert die Abstellräume umgebaut und die aufgetretenen Feuchtschäden beseitigt.

Neben den KiTas und Schulen hat die Kreisstadt Merzig in den vergangenen Monaten mehrere Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut. Die Haltestellen Virchowweg und An der Lehmkaul in Merzig, Wartehallen in der Karlstraße und der Provinzialstraße in Brotdorf sowie der Mondorferstraße in Silwingen wurden so aus- oder umgebaut, dass auch Fahrgäste mit Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen ohne Probleme in einen Bus einsteigen können. Des Weiteren werden aktuell Umbaumaßnahmen zur Barrierefreiheit an Haltepunkten in der Ortsmitte in Weiler durchgeführt und in den nächsten Wochen werden weitere Haltestellen folgen. Der Umbau der Haltestellen und Wartehallen ist zu 90% vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr im Rahmen des GVFG Saarland gefördert.

„Die Kreisstadt Merzig legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Themen Bildung, Erziehung und ÖPNV. Dabei erhöhen die Investitionen die Qualität unserer KiTas und Schulen. Zudem werden die Bedingungen für Busfahrgäste erheblich verbessert“, erklärt Bürgermeister Marcus Hoffeld und dankt allen, die bei der Umsetzung der Maßnahmen während der Sommerferien mitgewirkt haben.

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram