Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Maskenausgabe in Merzig beginnt am 27. April 2020

Maskenausgabe in Merzig beginnt am 27. April 2020

Alle Merziger ab sechs Jahren erhalten fünf Masken

Drive-in-Stationen auf den Parkplätzen an der Stadthalle und DAS BAD

Ab Montag, dem 27.04.2020 gilt im Saarland zur Eindämmung des Coronavirus eine Maskenpflicht. Demnach muss beim Einkauf oder bei der Nutzung vom ÖPNV eine Maske getragen werden, die das Land allen Bürgerinnen und Bürgern über 6 Jahren kostenlos zur Verfügung stellt.

Für die Verteilung dieser Masken ist jede Kommune selbst verantwortlich. Daher gilt in Merzig folgende Vorgehensweise:

  • Jede Bürgerin und jeder Bürger über 6 Jahre und mit Wohnsitz in Merzig erhält fünf Masken.
  • Diese Masken werden je nach Wohnort an zwei Ausgabestationen verteilt. Dabei können die Drive-in-Stationen mit dem Auto durchfahren werden. Die Ausgabe erfolgt natürlich auch an Radfahrer und Fußgänger.
  • Es ist zwingend erforderlich sich an den Drive-in-Stationen ausweisen zu können (Personalausweis, Reisepass oder Führerschein), damit sichergestellt werden kann, dass jeder Berechtigte Masken erhält.

 

Ausgabestation Parkplatz an der Stadthalle:

Bürgerinnen und Bürger rechts der Saar
Hier erhalten Bürgerinnen und Bürger aus Besseringen, Bietzen, Brotdorf, Harlingen, Menningen, Merchingen und Merzig ihre Masken.

 

Ausgabestation Parkplatz „DAS BAD“:

Bürgerinnen und Bürger links der Saar
Hier erhalten Bürgerinnen und Bürger aus Ballern, Büdingen, Fitten, Hilbringen, Mechern, Mondorf, Schwemlingen, Silwingen, Weiler und Wellingen ihre Masken.

 

Ausgabezeiten:

Die Ausgabe der Masken erfolgt nach jetzigen Stand wie folgt:

Montag, 27.04.2020:              9:00 bis 19:00 Uhr

Dienstag, 28.04.2020:            9:00 bis 19:00 Uhr

Mittwoch 29.04.2020:            9:00 bis 19:00 Uhr

Donnerstag, 30.04.2020:      9:00 bis 16:00 Uhr

 

Ausnahmeregelungen:

  • Bürgerinnen und Bürger, die nicht persönlich ihre Masken an den Ausgabestationen abholen können, sollen ausnahmsweise ihren Personalausweis, Reisepass oder Führerschein einer Person mitgeben, die für Sie an der zugeordneten Ausgabestelle die Masken entgegennimmt. Es genügt auch eine Kopie eines dieser Dokumente vorzuzeigen.
  • Sollte ein Kind keinen Ausweis haben, wird es bei der Ausgabe selbstverständlich unbürokratische Lösungen geben.
  • Sofern Sie über die zuvor genannten Möglichkeiten nicht in der Lage sind die Masken zu erhalten, können Sie sich auch an ihre Ortsvorsteherin oder ihren Ortsvorsteher wenden, der dann die Zustellung Ihrer Maske koordinieren wird. Es wird darum gebeten, diesen Weg lediglich im Ausnahmefall zu nutzen.

 

Kontaktdaten der Ortsvorsteher:

Stadtteil Ballern

Ortsvorsteherin Angelika Conrad

Telefon: 85-402; E-Mail: ov-ballern@merzig.de

Stadtteil Besseringen

Ortsvorsteher Axel Ripplinger

Telefon: 85-403; E-Mail: ov-besseringen@merzig.de

Stadtteil Bietzen

Ortsvorsteher Manfred Klein

Telefon: 85-404; E-Mail: ov-bietzen@merzig.de

Stadtteil Brotdorf

Ortsvorsteher Torsten Rehlinger

Telefon: 85-405; E-Mail: ov-brotdorf@merzig.de

Stadtteil Büdingen

Ortsvorsteher Joachim Schmitt

Telefon: 85-406; E-Mail: ov-büdingen@merzig.de

Stadtteil Fitten

Ortsvorsteher Matthias Görgen

Telefon: 85-407; E-Mail: ov-fitten@merzig.de

Stadtteil Harlingen

Ortsvorsteher Manfred Donate

Telefon: 85-408; E-Mail: ov-harlingen@merzig.de

Stadtteil Hilbringen

Ortsvorsteher Stefan Dorbach

Telefon: 85-409; E-Mail: ov-hilbringen@merzig.de

Stadtteil Mechern

Ortsvorsteherin Hedwig Groß

Telefon: 85-410; E-Mail: ov-mechern@merzig.de

Stadtteil Menningen

Ortsvorsteherin Therese Schmitt

Telefon: 85-411; E-Mail: ov-menningen@merzig.de

Stadtteil Merchingen

Ortsvorsteher Helmut Hoff

Telefon: 85-412; E-Mail: ov-merchingen@merzig.de

Stadtteil Merzig-Kernstadt

Ortsvorsteher Alexander Boos

Telefon: 85-401; E-Mail: ov-merzig@merzig.de

Stadtteil Mondorf

Ortsvorsteher Carsten Weber

Telefon: 85-413; E-Mail: ov-mondorf@merzig.de

Stadtteil Schwemlingen

Ortsvorsteher Claus Linz

Telefon: 85-414; E-Mail: ov-schwemlingen@merzig.de

Stadtteil Silwingen

Ortsvorsteherin Martina Neusius

Telefon: 85-415; E-Mail: ov-silwingen@merzig.de

Stadtteil Weiler

Ortsvorsteher Johannes Ehm

Telefon: 85-416; E-Mail: ov-weiler@merzig.de

Stadtteil Wellingen

Ortsvorsteher Matthias Hurth

Telefon: 85-417; E-Mail: ov-wellingen@merzig.de

 

Die Kreisstadt Merzig hat sich bewusst für die Ausgabe über die Drive-in-Stationen entschieden, da so eine sterile und hygienische Maskenausgabe gewährleistet werden kann. Neben der Gefahr, die Masken bei einer dezentralen Verteilung (z.B. über Briefkasteneinwurf) an die Haushalte hygienisch zu belasten, stellt auch der logistische Abwicklungsprozess ein großes Problem dar. So müsste vor jedem Gebäude eine Prüfung erfolgen, wie viele Personen in dem Haushalt leben, um entsprechend viele Masken auszuhändigen. Dies ist insbesondere bei Wohnobjekten mit mehreren Wohneinheiten unmöglich.

Hinweis:

Es besteht keine Verpflichtung sich eine von der Kreisstadt Merzig ausgegebene Maske zu organisieren. Vor diesem Hintergrund weist die Kreisstadt Merzig ausdrücklich darauf hin, dass auch das Tragen einer selbstgenähten Maske bei Einkäufen oder der Nutzung des ÖPNV ausreicht.

 

Wiederaufbereitung von Masken des Typs „Mund-Nasen-Schutz“

Hinsichtlich der unterschiedlichen Verpackungs- und Verteilungsarten sowie der Frage, ob es möglich sei, die Masken des Typs „Mund-Nasen-Schutz“ (MNS) zwecks Dekontamination mit Coronaviren entsprechend wiederaufzubereiten, weist das Land auf die Empfehlungen des Krisenstabs der Bundesregierung vom 31.03.2020 hin:

Dekontamination von MNS-Masken vor einer Wiederverwendung
Dekontamination von Einmal-Mund-Nasen-Schutzmasken z.B. durch Hitze-Inaktivierung mittels trockener Hitze bei 65°C-70°C für 30 Minuten empfohlen, auch andere Verfahren z.B. bei höheren Temperaturen können bei MNS möglich sein (siehe entsprechende Typprüfung).
(Quelle: https://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/Thema-Arbeitsschutz/einsatz-schutzmasken-einrichtungen-gesundheitswesen.pdf?__blob=publicationFile&v=1)

Demnach können die Masken auch vor dem ersten Gebrauch durch 30-minütiges Erhitzen bei 65°C -70°C im Backofen für das Tragen entsprechend aufbereitet und später auf diese Weise wiederverwendet werden. Bitte wegen der eingenähten Metalldrähte NICHT in der Mikrowelle erhitzen!

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram