Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Marcus Hoffeld besucht „Gasthaus Germania“ in Brotdorf

Marcus Hoffeld besucht „Gasthaus Germania“ in Brotdorf

Anfang August war Bürgermeister Marcus Hoffeld in der „Provinzialstraße 51“ zu Gast. Der Grund seines Besuches war ein ganz besonderer, denn die Traditionsgaststätte „Gasthaus Germania“ feierte 120-jähriges Bestehen und Inhaber Niki Holzner sein 25-jähriges Betriebsjubiläum.

„Könnten diese Mauern reden, sie würden die schönsten Geschichten erzählen“, begrüßte Ortsvorsteher Torsten Rehlinger bei der kleinen Feierstunde, in deren Rahmen auch die Chronik „120 Jahre Germania“ enthüllt wurde, die anwesenden Gäste, darunter Bürgermeister Marcus Hoffeld, Mitarbeiter der Brauereien, die Familie von Niki Holzner, zahlreiche Stammgäste und Freunde.

Tatsächlich blickt das „Gasthaus Germania“ auf eine langjährige Geschichte zurück: am 20.09.1902 erhielten nach zweijähriger Bauzeit die Eheleute Josef und Margarete Enzweiler die Erlaubnis zum Betrieb der Gast- und Ausschankwirtschaft. Zu Pfingsten 1928 wurde im Bereich der damaligen Stallungen ein neuer Saal zum Gasthaus errichtet, in dem viele Brotdorferinnen und Brotdorfer unvergessliche Stunden bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen verbracht haben.

Im 2. Weltkrieg wurde das Gasthaus stark zerstört, so dass Familie Enzweiler am 16.08.1946 eine Bauschein-Genehmigung zur Instandsetzung der Gastwirtschaft mit Saal und am 23.07.1947 eine vorläufige Ausschankgenehmigung erhielt. Vater Josef Enzweiler war verstorben, also betrieb Mutter Margarete mit ihren Töchtern Kattchen, Helene, Anna und Klärchen alleine die Gaststätte weiter.

Mit der Angliederung des Saarlandes an Frankreich im Jahr 1948 durfte der Name „Germania“ nicht mehr verwendet werden, deshalb trug das Gebäude bis Juni 1953 den Namen „Gasthaus zur Bahn“, von 1949 bis 1958 wurde der große Saal als Lichtspieltheater genutzt.

Eine erneute große Renovierung stand 1975 mit der Abhängung der gesamten Decke im großen Saal an.

Am 15.05.1994 starb Katharina (Kattchen) Enzweiler im Alter von 94 Jahren als älteste Wirtin im Saarland, am 09.12.1995 Klara (Klärchen) Gasper als letzte der zehn Geschwister mit 80 Jahren.

Etwas mehr als ein Jahr ruhte der Betrieb im Gasthaus, bis am 28.02.1997 Niki Holzner die Germania als Mieter der Erbengemeinschaft übernahm und sie im Jahr 2000 schließlich in seinen Besitz überging. Durch viele Musikveranstaltungen im großen Saal wurde die Germania „mit ihrem alten Charme“ über die Grenzen des Saarlandes hinaus immer bekannter und beliebter, Zeitzeugen davon sind die vielen bunten Plakate, die bis heute den Durchgang vom Saal zur Gaststätte zieren.

Im Juli 2019 wurde nach einer Renovierung eine neue Schankanlage samt Theke im Innenbereich der Gaststätte installiert.

Nach dreijähriger Vermietung steht Niki Holzner seit Juli 2022 wieder selbst hinter dem Tresen und freut sich über den Besuch seiner Gäste.

Am 02.08.2022 feierte das „Gasthaus Germania“ schließlich ihr 120-jähriges Bestehen und Gastwirt Niki Holzner nicht nur sein 25-jähriges Betriebsjubiläum, sondern auch seinen 50. Geburtstag.

Die von den Brotdorfern wegen seines kräftigen Anstrichs auch „blaues Haus“ genannte Kultkneipe hat Mittwoch und Donnerstag ab 16 Uhr, Freitag und Samstag ab 11 Uhr sowie sonntags ab 10 Uhr geöffnet, Montag und Dienstag ist Ruhetag.

Infos zu geplanten Veranstaltungen erhalten Sie auf Instagram unter @germania.brotdorf.

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram