Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Kreisstadt Merzig ist weiterhin „Fairtrade-Stadt“

Kreisstadt Merzig ist weiterhin „Fairtrade-Stadt“

Die Kreisstadt Merzig erfüllt weiterhin alle fünf Kriterien der Fairtrade-Towns Kampagne und trägt für weitere zwei Jahre den Titel Fairtrade-Stadt.

Die Auszeichnung wurde erstmalig im Jahr 2016 durch TransFair e.V. verliehen. Seitdem baut die Kreisstadt Merzig ihr Engagement stetig weiter aus. Unterstützt wird sie dabei durch das Engagement und die gute Zusammenarbeit mit dem VHG Merzig e.V. und den einzelnen Kooperationspartnern vor Ort. Dies sind neben dem Einzelhandel, den Hotel- und Gastronomiebetrieben auch die Kirchen, das Jugendhaus Merzig sowie das SOS-Kinderdorf Saar mit seinen verschiedenen Einrichtungen.

Bürgermeister Marcus Hoffeld freut sich über die Verlängerung des Titels: „Die Bestätigung der Auszeichnung ist ein schönes Zeugnis für die nachhaltige Verankerung des fairen Handels in Merzig. Lokale Akteure aus Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft und Wirtschaft arbeiten hier eng für das gemeinsame Ziel zusammen. Ich bin stolz, dass Merzig dem internationalen Netzwerk der Fairtrade-Towns angehört. Wir setzen uns weiterhin mit viel Elan dafür ein, den fairen Handel auf lokaler Ebene zu fördern. Dabei beziehen wir wann immer es geht die Händler vor Ort in unsere Aktionen mit ein.“

Vor vier Jahren erhielt die Kreisstadt Merzig von dem gemeinnützigen Verein TransFair e.V. (Fairtrade Deutschland) erstmalig die Auszeichnung für ihr Engagement zum fairen Handel, für die sie nachweislich fünf Kriterien erfüllen musste. Der Bürgermeister und die städtischen Gremien trinken fair gehandelten Kaffee und halten die Unterstützung des fairen Handels in einem Ratsbeschluss fest, eine Steuerungsgruppe koordiniert alle Aktivitäten, in einzelnen Geschäften, gastronomischen Betrieben und Hotels werden Produkte aus fairem Handel angeboten, die Zivilgesellschaft leistet Bildungsarbeit und die lokalen Medien berichten über die Aktivitäten vor Ort. Zudem sorgen inzwischen zwei städtische Kindertageseinrichtungen für die Bildungsarbeit bei den jüngsten Bürgerinnen und Bürgern der Kreisstadt, den Kindern.

„Wir verstehen die bestätigte Auszeichnung als Motivation und Aufforderung für weiterführendes Engagement“, sagt Pia Schäfer, Fairtrade-Projektbeauftragte der Stadtverwaltung. „Geplant sind Projekte, die die Bildungsarbeit in KiTas und Schulen weiterhin unterstützen, die Rechte der Kinder stärken und gleichzeitig den lokalen, regionalen Handel in Merzig fördern.“

Merzig ist eine von über 670 Fairtrade-Towns in Deutschland. Das globale Netzwerk der Fairtrade-Towns umfasst über 2.000 Fairtrade-Towns in insgesamt 36 Ländern.

Kontakt: Kreisstadt Merzig, Fachbereich Familie und Soziales, Tel. 85 383, E-Mail: fairtrade@merzig.de

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram