Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Kreisstadt Merzig baut in den Herbstferien Schulen aus

Kreisstadt Merzig baut in den Herbstferien Schulen aus

Die Kreisstadt Merzig führt in den Herbstferien unterschiedliche Baumaßnahmen an zwei Schulen durch, die zur Modernisierung der Bauwerke beitragen und die vorhandene Bildungsinfrastruktur damit aufwerten.

 

Sanierung der Heizungsanlage in der Grundschule St. Josef

In der Grundschule St. Josef wird die alte Kesselanlage der Heizung, die aus einem Öl- und einem Gaskessel bestand, durch zwei moderne Gas-Brennwertkessel mit einer Heizleistung von 250 kW ersetzt. Ein neuer Heizkreisverteiler und eine geeignete Abgasanlage werden ebenfalls eingesetzt. Der hydraulische Abgleich erfolgt mittels einer neuen hydraulischen Weiche. Zudem wird ein Wasseraufbereitungsmodul installiert, um die Langlebigkeit der Brennwertkaskade zu garantieren. Die Pumpen der einzelnen Heizkreise wurden erst vor kurzem installiert und befinden sich auf dem neusten Stand. Der Austausch wird über einen Wärme-Contractingvertrag mit den Stadtwerken Merzig realisiert.

 

Neue Toilettenanlage und Brandschutzmaßnahmen in der Förderschule Auf der Wild in Brotdorf

In der Schule Auf der Wild in Brotdorf werden Brandschutzmaßnahmen umgesetzt. Das bisher offene Treppenhaus wird umbaut, sodass dieses im Brandfall rauchdicht und von den Fluren und Aufenthaltsräumen abgeschlossen ist. Ebenfalls werden dabei rauchdichte, selbstschließende Türen angebracht und mit einer Feststellanlage versehen. An der höchsten Stelle des Treppenhauses wird außerdem ein Rauch- und Wärmeabzug eingebaut.

Als weiterer Rettungsweg im Brandfall wird eine neue Außenfluchttreppe aus Stahl an der Schule angebracht. Zur Gewährleistung der Fluchtwege werden im Musikzimmer im Erdgeschoss sowie in der Bibliothek im Obergeschoss je ein Fenster durch eine Notausgangstür ersetzt. Zwei der Innentüren im Schulgebäude werden ebenfalls ausgetauscht, damit diese in Zukunft gemäß Brandschutzvorgaben zum Flur hin öffnen.

Das Dach der Klassenzimmer 1 bis 3 im Erdgeschoss wird außerdem mit einer feuerhemmenden Gipskartonplatte versehen. Über den Notausgängen und im Treppenbereich werden neue Leuchten als Fluchtwegzeichen angebracht. Durch diese sind die Notausgänge auch bei einem Stromausfall für mindestens eine Stunde weiterhin erkennbar. Die Kosten für die Brandschutzmaßnahmen belaufen sich auf rund 315.000 Euro.

Im Kellergeschoss der Schule wird eine neue Lehrer-Toilettenanlage eingebaut. Im Zuge dessen werden Fliesen- und Verputzarbeiten durchgeführt. Außerdem wird im Flur ein Heizkörper angebracht, der auch die neue Toilettenanlage mitheizen wird. Die Kosten für den Bau der Toiletten für das Lehrpersonal belaufen sich auf 30.000 Euro und werden vom Landkreis übernommen.

Im Erdgeschoss werden die aktuell oben und unten offenen Trennwände der Toiletten für Schülerinnen und Schülern durch abschließende, raumhohe Trennwände ersetzt. Dadurch sollen gegenseitige Belästigungen vermieden und die Privatsphäre der Schülerinnen und Schüler gewährleistet werden.

Einige Restarbeiten dieser Maßnahmen an der Schule Auf der Wild werden nach den Herbstferien bis voraussichtlich Ende Oktober fertiggestellt.

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram