Josefstag 2019

Viele Tausend Pilger bei herrlichem Frühlingswetter auf dem Weg zum Kreuzberg

Die Kreisstadt Merzig stand am Montag der vergangenen Woche wieder ganz im Zeichen der Josefswallfahrt. Hier waren in diesem Jahr bei herrlichem Frühlingswetter viele tausend Pilger unterwegs zum Kreuzberg, um dem Heiligen Josef, Schutzpatron der Handwerker, ihre Gebete entgegenzubringen. Der Frühlingsanfang mit tollem Wetter sorgte dafür, dass schon am frühen Morgen die ersten Pilger unterwegs zur Kreuzbergkapelle waren. Sowohl in kleinen Gruppen als auch in groß organisierten Wallfahrtsgesellschaften – aus dem gesamten Saarland und aus den Nachbarländern Frankreich und Luxemburg – waren die Pilger nach Merzig gekommen. In vielen Sprachen wurde das „Vater Unser“ gebetet und sie erklommen den steilen und beschwerlichen Kreuzweg mit den 14 Kreuzwegstationen hinauf zur Kreuzbergkapelle. Zuvor waren die Gläubigen in die Pfarrkirche St. Josef eingeladen, um bei verschiedenen Hl. Messen zum heiligen St. Josef aufzublicken und ihn zu verehren. Es zeigte sich auch in diesem Jahr, dass der traditionelle Wallfahrtstag nichts an Bedeutung verloren hat. Mit der Josefswallfahrt am 19. März wird alljährlich der Wunderheilung des krummen Nekla am 19.03.1843 gedacht. Die Wallfahrt führt die Pilger von der Josefskapelle über den 1854 errichteten Kreuzweg zu der im Jahre 1858 von der Familie Johann Bock gestifteten Kreuzbergkapelle. Der größte Andrang herrschte am Nachmittag gegen 15 Uhr zur Hauptwallfahrtszeit. Den Kreuzweg leitete Diakon Michael Betzold. Dieser wurde von einigen Geistlichen begleitet und mehreren hundert Gläubigen, die auf dem Kreuzberg an der Kapelle vom Malteser Hilfsdienst empfangen und mit Getränken und Kuchen versorgt wurden.

Bildergalerie

Josefstag 2019
Josefstag 2019
Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram