Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Intensiver Austausch mit der Partnerstadt St. Médard

Intensiver Austausch mit der Partnerstadt St. Médard

Vom 19.-23. Mai fanden die diesjährigen Partnerschaftstage in St. Médard statt. Rund 35 Personen folgten der Einladung unserer französischen Freunde und flogen nach Bordeaux, wo sie bereits am Flughafen von ihren Gastfamilien in Empfang genommen wurden. Es folgten drei Tage mit einem abwechslungsreichen Programm, dass das „Comité de Jumelage“ für die deutsche Gruppe zusammengestellt hatte. Höhepunkt des Besuchs war der traditionelle Partnerschaftsabend, zu dem auch Bürgermeister Hoffeld angereist war. Zusammen mit dem Bürgermeister der Stadt St. Médard-en-Jalles, Monsieur Stéphane Delpeyrat, und einer Delegation der dortigen Verwaltung wurde die Freundschaft zwischen beiden Städten nochmals bekräftigt.

Bevor es am Montag dann wieder nach Deutschland zurückging, wurde die Sportlergruppe der Aktion „St. Médard – Merzig en courant“ vor dem Rathaus in St. Médard unter großem Jubel verabschiedet. Rund 20 Mitarbeiter der Stadtverwaltung von St.-Médard-en-Jalles machte sich unter dem Motto „St. Médard – Merzig en courant“ auf in Richtung Merzig: zu Fuß, im Laufschritt und per Fahrrad. In Zweierteams liefen oder radelten sie jeweils abwechselnd im 2-Stunden-Takt. Nach fünf anstrengenden Tagen, teils bei Regen, teils bei strahlendem Sonnenschein, erreichte die Gruppe am Freitag, 27. Mai, mit nur einer halben Stunde Verspätung den Grenzübergang in Waldwisse. Dort wurden sie von ihrem französischen Bürgermeister Stéphane Delpeyrat und seinen beiden Mitarbeitern Karine Guérin (Organisatorin des Events) sowie Francois Grémy, dem Partnerschaftsbeauftragten von St. Médard empfangen. Auch Marie-Christine Batut, die Vorsitzende des „Comitée de Jumelage de St. Médard“, war eigens hierfür angereist. Einige Hobbyläufer und Laufgruppen aus Merzig hatten es sich nicht nehmen lassen, die französischen Sportler auf den letzten Kilometern bis zum Ziel in der Merziger Altstadt zu begleiten. Dort wurden Sie von vielen jubelnden Menschen empfangen. Die Freude und Erleichterung, es geschafft zu haben und wirklich angekommen zu sein, ließ bei einigen Sportlern die Freudentränen kullern.

Die französische Gruppe blieb noch bis Sonntagmorgen in Merzig, erkundete die Stadt und genoss einige erholsame Stunden in DAS BAD, bevor es dann mit ihren Tourbussen wieder zurück nach Hause ging.

Alle waren begeistert von der Herzlichkeit der Merziger und versprachen, bald wieder zu kommen.

 

Bildergalerie

Das Foto zeigt die Gruppe, die von St. Médard-en-Jalles nach Merzig geradelt, gelaufen oder mit dem Handbike gefahren ist.
Das Bild zeigt die Gäste aus Merzig in St. Médard-en-Jalles.
Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram