Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Inklusion vor Ort – Kreisstadt Merzig und der Saarländische Schwesternverband e.V. bewerben sich für die modellhafte Förderung inklusiver Sozialräume

Inklusion vor Ort – Kreisstadt Merzig und der Saarländische Schwesternverband e.V. bewerben sich für die modellhafte Förderung inklusiver Sozialräume

Die Kreisstadt Merzig und der Saarländische Schwesternverband e.V. bewerben sich im Rahmen des Programms für die modellhafte Förderung inklusiver Sozialräume im Saarland.

Die gemeinsame Initiative des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Frauen und Gesundheit des Saarlandes und der Aktion Mensch möchte Städte und Kommunen inklusiver gestalten und fördert zwei Standorte im Saarland für fünf Jahre.

Dafür erhalten die Projekte für Inklusion über fünf Jahre je 200 000 Euro, also bis 2029 insgesamt zu einer Millionen Euro.

In Merzig wollen Kommune und Schwesternverband partizipativ und gemeinsam mit der Unterstützung zahlreicher Netzwerkpartner einen Aktionsplan „Inklusion“ entwickeln und Maßnahmen umsetzen, welche die Situation der Menschen mit Beeinträchtigungen verbessern soll.

„Unser Ziel ist, dass alle Menschen gleichberechtigt nebeneinander leben können, denn jeder Mensch ist ein Teil unserer Gesellschaft. Um dieses Werteverständnis weiter in unserer Kreisstadt zu entwickeln, hoffen wir auf den Zuschlag in diesem Bewerbungsprozess. Damit würden sich neue Möglichkeiten ergeben, um Inklusion bei uns gestalten zu können“, so Oberbürgermeister Marcus Hoffeld.

 

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram