Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Hoffeld fordert weitere Öffnungen im Rahmen des Saarland-Modells

Hoffeld fordert weitere Öffnungen im Rahmen des Saarland-Modells

Aus Sicht des Merziger Bürgermeisters Marcus Hoffeld ist das Saarland-Modell gut, aber noch weiter ausbaufähig.

„In den letzten Tagen sind die Inzidenzzahlen im Saarland deutlich zurückgegangen, so dass in immer mehr Landkreisen das Saarland-Modell wieder greift. Da sich die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger an die Regeln hält, ist aus meiner Sicht nun ein guter Zeitpunkt, um den nächsten Schritt in Angriff zu nehmen und somit weitere Perspektiven zu eröffnen“, erklärt Hoffeld und hat in einem Schreiben an die Landesregierung dafür geworben, dass die Gastronomen ihre Gäste nicht nur im Außenbereich, sondern auch im Innenbereich bewirten dürfen.

„Wenn zwei bzw. sogar drei Haushalte im Privatbereich zusammensitzen dürfen, sollte dies mit ausreichendem Abstand zum Nachbartisch auch in Gastronomiebetrieben möglich sein“, so der Bürgermeister. Dass unsere Gastronominnen und Gastronomen die Einhaltung der Hygieneregeln auch im Innenbereich befolgen und somit Rücksicht auf die Gesundheit der Gäste nehmen, haben diese bereits nach dem ersten Lockdown eindrucksvoll bewiesen.

Ebenso sollten Unterkünfte, wie beispielsweise Hotels, laut Hoffeld unter bestimmten Voraussetzungen wieder öffnen dürfen. „Ich habe in dem Schreiben außerdem dafür geworben, dass im Rahmen des Saarland-Modells eine kurzfristige Perspektive für Schwimmbäder und Freizeiteinrichtungen geschaffen wird“, erläutert der Rathauschef. Viele Menschen wünschen sich mit einer zunehmenden Anzahl an Impfungen ‚mehr Normalität‘, sie möchten zum Beispiel (auch aus gesundheitlichen Gründen) im Schwimmbad wieder Wassergymnastik machen oder Bahnen schwimmen. „Ich bin überzeugt, dass mit einer begrenzten Anzahl an Besuchern und unter Vorlage eines negativen Schnelltests unter Beachtung der Hygieneregeln eine Öffnung von Schwimmbädern und Freizeitbetrieben möglich ist“, folgert Hoffeld.

Abschließend erklärte der Bürgermeister: „Das Saarlandmodell ist gut – ich hoffe aber, dass es kurzfristig ausgebaut wird und es weitere Öffnungen in den Bereichen Gastronomie/Beherbergung und Freizeiteinrichtungen geben wird!“

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram