Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Gesundheitsprävention in der Kreisstadt Merzig

Gesundheitsprävention in der Kreisstadt Merzig

Aktionstag mit Ärzten des Klinikums Merzig zur Vorbeugung vor Schlaganfällen, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Am vergangenen Mittwoch hat die bundesweite Aufklärungsinitiative „Herzenssache Lebenszeit“ mit einem Info-Bus in der Merziger Fußgängerzone vor dem Historischen Rathaus Station gemacht. Der frühere „Schlaganfallbus“, der in diesem Jahr bereits zum 9. Mal in Merzig Halt machte, wurde auf die Bereiche Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen ausgeweitet. Inmitten der Fußgängerzone informierte die „Herzenssache Lebenszeit“ zusammen mit Neurologen und Internisten des SHG-Klinikums Merzig über Vorbeugemöglichkeiten von Schlaganfällen, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Vom SHG-Klinikum Merzig führte u.a. der Leitende Oberarzt und Facharzt für Neurologie Dr. Daniel Ostertag Gesundheitsberatungen durch.

Wie wichtig das Thema ist, zeigt die Zahl der in Deutschland an Diabetes Erkrankten: bei etwa 7,5 Millionen Erwachsenen wurde bereits Diabetes diagnostiziert. Hinzu kommt noch eine Dunkelziffer von mehr als 400.000 nicht diagnostizierten Fällen. Weltweit stirbt rund die Hälfte aller Menschen mit Diabetes an Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Es wird geschätzt, dass Menschen mit Typ-2-Diabetes und kardiovaskulärer Vorerkrankung (Erkrankungen, die das Herz und die Gefäße betreffen) eine um 12 Jahre verkürzte Lebenserwartung im Vergleich zu Gesunden haben. Um über die Ursachen, Risikofaktoren und Vorsorgeoptionen aufzuklären, geht die vom Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim ins Leben gerufene bundesweite Aufklärungsinitiative „Herzenssache Lebenszeit“ mit zwei roten Infobussen in Deutschland auf Tour; so auch in Saarbrücken und Merzig.

Nicht zuletzt durch seine besondere Aufmachung fand der Info-Bus bereits ab dem frühen Morgen große Aufmerksamkeit bei den Passantinnen und Passanten. Viele nutzten das Gesundheitspräventionsangebot, um sich kostenfrei medizinisch beraten zu lassen und Auskunft über persönliche Gesundheitsrisiken zu erhalten. Mit Hilfe von Testbögen sowie kostenlosen Blutdruck-, Blutzucker- und Cholesterinmessungen, konnten so schnell Risiken ausgeschlossen und Gesundheitsstörungen aufgezeigt werden. Zudem gab es umfangreiches Informationsmaterial und die Möglichkeit, sich über offene Fragen auszutauschen.

In Vertretung für Bürgermeister Marcus Hoffeld begrüßte der Beigeordnete der Kreisstadt Merzig, Dieter Ernst, die Akteure der Aufklärungsinitiative und die Ärzte des Klinikums Merzig und hob die Notwendigkeit solcher Gesundheitspräventionsmaßnahmen und Aktionen hervor. Auch der neue Verwaltungsdirektor des SHG-Klinikums Merzig, Michael Zimmer und Ulrich Kiefer, zuständig für das Qualitätsmanagement der SHG, waren vor Ort sowie Pia Schäfer als Projektbeauftragte der Stadtverwaltung für den Gesundheitscampus Merzig.

Bei der Aufklärungsinitiative „Herzenssache Lebenszeit“ steht für das SHG-Klinikum Merzig die Gesundheitsprävention im Vordergrund. Und sollte dennoch einmal eine Behandlung oder ein medizinischer Eingriff erforderlich sein, ist am Gesundheitsstandort Merzig eine wohnortnahe und qualifizierte Beratung und Behandlung gegeben.

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram