Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Ganzjährige Mehrwertsteuersenkung

Ganzjährige Mehrwertsteuersenkung

Stadtwerke Merzig GmbH gibt die Mehrwertsteuer-Senkung für das ganze Jahr 2020 an ihre Kunden weiter.

 

Von der im Rahmen des Konjunkturpaketes der Bundesregierung beschlossenen Senkung der Mehrwertsteuer vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020 wird bei der Stadtwerken Merzig GmbH vor allem die Energie- und Trinkwasser-Kundinnen und -Kunden profitieren. Denn wer von den Stadtwerken Strom, Erdgas, Wasser, Wärme und oder Trinkwasser bezieht, profitiert für das ganze Jahr von der reduzierten Mehrwertsteuer.

„Die Stadtwerke Merzig GmbH wird die im Rahmen des Konjunkturpaketes der Bundesregierung beschlossene Umsatzsteuersenkung voll an ihre Kundinnen und Kunden weitergeben – und das für das ganze Jahr 2020“, bestätigt Daniel Barth, Geschäftsführer der Stadtwerke Merzig GmbH. „Wir haben zugunsten unserer Kunden bewusst auf eine unterjährige Abgrenzung des Umsatzsteuersatzes verzichtet und setzen damit das Umsatzsteuerrecht und die Verlautbarung des Bundesfinanzministeriums im Sinne unserer Kunden um“, so Barth weiter.

Die Stadtwerke Merzig GmbH rechnet immer zum Stichtag 31.12. ab. Die Energie- und Trinkwasserlieferungen des gesamten Abrechnungszeitraums werden also mit den temporären, an diesem Stichtag gültigen Steuersätzen von 16 Prozent für Strom, Gas und Wärme beziehungsweise 5 Prozent für Trinkwasser abgerechnet. Die kommende Abrechnung für das Jahr 2020 weist diese reduzierten Steuersätze aus.

„Die Bezeichnungen Mehrwertsteuer und Umsatzsteuer meinen übrigens dasselbe“, erläutert Wolfgang Augustin, Abteilungsleiter für Vertrieb und Marketing der Stadtwerke Merzig GmbH ergänzend. „Von der Mehrwertsteuer ist oft umgangssprachlich die Rede, weil es um die Besteuerung des geschaffenen Mehrwerts geht. Der Begriff steht auch auf vielen Rechnungen. Der steuerlich korrekte Fachbegriff lautet jedoch Umsatzsteuer, weil der Umsatz von Waren und Dienstleistungen besteuert wird“.

Die Stadtwerke Merzig GmbH weist außerdem darauf hin, dass in diesem Jahr erstmals alle Merziger Haushalte bis Ende November Post von der Netzwerke Merzig GmbH als zuständiger Netz- und Messstellenbetreiber erhalten haben. Alle Kundinnen und Kunden werden darin aufgefordert ihre Zählerstände abzulesen und mittels der beigefügten Ablesekarte bzw. online über das Zählerstandsportal mitzuteilen.

 

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram