Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Fairer Handel hört nicht bei Schokolade auf

Fairer Handel hört nicht bei Schokolade auf

Ein Duft von frisch aufgebrühtem Kaffee durchzieht die Etagen der Fellenberg Mühle und vermischt sich mit dem Aroma von zartschmelzender Schokolade. Es sind nur ein paar von vielen kleinen und großen Köstlichkeiten, die es beim Allerweltsbasar zu entdecken und zu kaufen gab, denn der 21. Allerweltsbasar hielt für jeden Geschmack etwas bereit: Ob diverse Sorten Kaffee in verschiedenen Aromen in Bioqualität aus Nicaragua, Kamerun oder Ruanda – als ganze Bohne, gemahlen oder als Pads -, unterschiedliche Leckereien oder Handtaschen aus fair produziertem Handel. Das Besondere am fairen Handel: Die Menschen in der so genannten 3. Welt erhalten gerechtere Preise, während ihre Produkte aus fairem Handel frei von Gentechnik und ohne ausbeuterische Kinderarbeit hergestellt werden. Die Waren kommen aus Afrika, Asien und Südamerika.

Auf zwei Etagen und an zwei Tagen konnten die Besucherinnen und Besucher einmal querbeet um die Welt reisen und die jeweiligen Köstlichkeiten aus den Ländern in Bioqualität sowie bunte Spielsachen und handgefertigtes Kunsthandwerk erspähen. Ergänzt wird die umfassende Auswahl um Lederportmonees, genähte „Kaffeekassen“ und Musikinstrumente, wie Trommeln aus Ghana oder Didgeridoos aus Australien, ebenso gab es Klangschalen zu erwerben. Auch auf die vorweihnachtliche Zeit stimmte der Basar mit Weihnachtskugeln und Sternen für den Weihnachtsbaum oder Krippenfiguren ein. Passend zum bevorstehenden frohen Fest fand hier jeder eine Geschenkidee zum Verwöhnen, für sich selbst und zum Weiterschenken.

Das Besondere daran: Alles ist zu 100 Prozent fair produziert.

Feinste Gewürze wie schwarzer oder weißer Pfeffer, Chili, Kräuter der Provence, Curryblätter oder Fleur del sel bietet „Welt Partner“ an, die überdies auch Chutneys verkauften. Neben der indischen Küche fanden Feinschmecker aber auch Basilikum-Pestos oder Tomaten-Aufstriche und Öle. Neben Kaffee gab es zudem verschiedene Sorten Tee, wie Earl Grey, Schwarzer oder Kräutertee, und Trinkschokoladen. Leckere Schokolade, die auf der Zunge zergeht, machte wieder einen Großteil des Angebots aus. Vollmundige Vollmich- oder Zartbitterschokolade, Schokolade mit Ingwer und Sesam sowie Kaffee und Zimt, schokolierte Nüsse und Pralinen sowie vieles mehr wurde angeboten.

Der Allerweltsbasar der Aktion 3. Welt Saar ist die größte Ausstellung der Region mit Produkten aus fairem Handel, mehr als 30 ehrenamtliche Helfer packen an den beiden Tagen mit an und tragen zum Gelingen bei. Freiwillige, die gerne mithelfen wollen, sind jederzeit gerne gesehen.

Dabei hielt der 21. Allerweltsbasar mit Keramik aus fairem Handel und einer Erweiterung des Kerzen-Sortiments auch Neues bereit.

Der Allerweltbasar lockt seit Jahren eine Vielzahl von Besuchern aus der ganzen Süd-West-Region an.

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram