Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    „Die gedeckte Tafel“ auf dem Altstadtplatz

„Die gedeckte Tafel“ auf dem Altstadtplatz

Ein solidarisches Zeichen mit den örtlichen Gastronomen

Hunderte leere Stühle und eine festlich gedeckte Tafel ohne Gäste vor der Dresdner Frauenkirche – Gastronomen aus ganz Sachsen haben in der letzten Woche auf ihre prekäre Situation im Zuge der Corona-Pandemie aufmerksam gemacht. Jeder Stuhl stand dabei für einen Gastronomen. Auf Initiative von Hans-Peter Blasius lud der Altstadtförderverein Merzig am vergangenen Freitag bei strahlenden Sonnenschein um die Mittagsstunde ebenfalls zu einem gedeckten Tisch mit leeren Stühlen ein – zu normalen Begebenheiten wären zu dieser Uhrzeit und bei schönstem Frühlingswetter nahezu alle Plätze belegt und aus allen Ecken würde ein köstlicher Duft durch die Straße strömen. Momentan ist jedoch alles anders. Vor diesem Hintergrund ließ es sich Bürgermeister Marcus Hoffeld nicht nehmen, an dieser Veranstaltung teilzunehmen und so seine Solidarität mit den Altstadtwirten zum Ausdruck zu bringen. Die wichtige Bedeutung der Gastronomen in der Gesellschaft wurde auch durch die Teilnahme von Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger unterstrichen. Die Kreisstadt Merzig steht weiterhin hinter den Gastronomen und möchte diese in dieser schwierigen Zeit so gut es geht unterstützen. Vor diesem Hintergrund wurde auf der städtischen Internetseite auch die Aktion „Merzig macht Mut“ angelegt, bei der alle Gaststätten und Restaurants in der Kernstadt und den Stadtteilen die Möglichkeit haben, kostenlos auf der städtischen Homepage auf ihren Abhol- oder Lieferservice hinzuweisen. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter dem Link www.merzig.de/merzig-macht-mut. Es wäre schön, wenn dieses Angebot genutzt und damit in dieser herausfordernden Zeit auch unsere Gastronomen unterstützt werden.

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram