Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Bürgermeistermeisterbesuch bei der kohlpharma GmbH

Bürgermeistermeisterbesuch bei der kohlpharma GmbH

Am vergangenen Mittwoch waren Bürgermeister Marcus Hoffeld und Nadja Pastorcic von der Wirtschaftsförderung zu Besuch bei der Firma kohlpharma GmbH in Merzig. Die Vertretung der Stadt wurde vom Geschäftsführer, Jörg Geller sowie dem Personalleiter, Carsten Kohl und Karsten Wurzer als Pressesprecher herzlich in Empfang genommen.

Hoffeld betonte, die kohlpharma GmbH habe als markführendes Pharma-Unternehmen eine wichtige Position in der Merziger Wirtschaft und es sei immer wieder schön, in den Firmensitz eingeladen zu werden. Der Bürgermeister verfolge einen regelmäßigen Dialog mit den ansässigen Betrieben. An diesem Tag sollte es besonders darum gehen, welche Unterstützung sich kohlpharma vonseiten der Kreisstadt wünsche nach den schwierigen Pandemiejahren.

Das Familienunternehmen wurde vor über 40 Jahren gegründet und hat sich seitdem zu einem der größten Importeure von patentgeschützten Medikamenten in Europa entwickelt. Laut dem Geschäftsführer befinde sich kohlpharma aktuell wieder in einem Aufschwung – nach einer schwierigen Phase vor allem im ersten Jahr der Pandemie, welche durch Lieferschwierigkeiten aufgrund geschlossener Grenzen und zeitweiser Exportbeschränkungen einzelner Länder für bestimmte Medikamente bedingt worden war. Auch das Schwesterunternehmen AVIE GmbH, eine bundesweit tätige Apothekenkooperation unter der Leitung von Philipp Kohl, hatte in den beiden Pandemiejahren ein schwieriges Marktumfeld. AVIE nutzte aber die Zeit und investierte in einen größeren Außendienst, gewann neue Apotheken als Kooperationspartner und sei mit einem überzeugenden Konzept für das weitere Wachstum gut aufgestellt. Zukünftig wolle kohlpharma darüber hinaus ihr Portfolio erweitern und Medizinprodukte stärker in den Fokus nehmen.

Auch Carsten Kohl beobachte positive Entwicklung im Personalsektor. Er freute sich, dass seit Beginn des Jahres allein im Produktionsbereich rund 40 Menschen eingestellt werden konnten und weiterhin in verschiedenen anderen Bereichen nach qualifizierten Kräften gesucht werde. Durch diese Maßnahmen konnte die Produktionskapazität um 20 Prozent gesteigert werden. Von ihren 800 Beschäftigten hätten sie niemanden aufgrund der Pandemie entlassen – dies sei ihnen von großer Wichtigkeit, um ein positives Arbeitsfeld für langjährige Mitarbeitende zu schaffen. Als „typisch deutsche Familienunternehmen“ legen kohlpharma und AVIE großen Wert auf die Fürsorge gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Dazu zählen betriebliche Altersvorsorge und Gesundheitsmanagement sowie flexible Arbeitszeitmodelle, um nur einige Punkte zu nennen.

Seit über 20 Jahren bildet kohlpharma ebenfalls gezielt Fachkräfte aus und bietet eine langfristige Perspektive. In den vergangenen Jahren stellte das Unternehmen mehrere Landesbeste und in 2012 erstmals eine Bundesbeste Auszubildende. Heute sind schon über zwölf Prozent der Belegschaft eigene ehemalige Azubis. Am vorletzten Montag erst haben neun junge Menschen ihre Ausbildung bei kohlpharma begonnen, in vier verschiedenen Ausbildungsberufen.

Auch im Bereich der Energieversorgung plant kohlpharma weitere langfristige Lösungen: Um im Angesicht der aktuellen Krise künftig unabhängiger von Gaslieferungen zu sein und Energiekosten zu reduzieren, wird derzeit am Standort Im Holzhau eine alte Wärmepumpe und ein Gasbrenner durch eine moderne leistungsfähigere Wärmepumpe für die kommende Heizperiode ersetzt. Eine weitere Wärmepumpe soll folgen. Nadja Pastorcic lobte, dass die Firma sich bei der Energieversorgung selbst gut aufstelle und jede Maßnahme gut sei, die jetzt so schnell wie möglich umgesetzt werden kann. Für Bürgermeister Hoffeld sei kohlpharma hier schon immer ein Vorreiter gewesen. Der Standort Im Holzhau war seinerzeit bereits als Niedrig-Energie-Gebäude konzipiert und hat die „Grüne Hausnummer“ des Saarlandes. Schon lange ist es Firmenphilosophie, den Primärenergieverbrauch zu reduzieren und erneuerbare Energieformen zu nutzen, wie Solaranlage auf den großen Flachdächern oder heizen bzw. kühlen mit Brunnenwasser.

kohlpharma Geschäftsführer Geller sprach ein Lob für die gute Arbeit des Bürgermeisters aus, die beindruckend sei. Als Geschäftsführer habe er die Sicherheit, dass die Unterstützung der Stadt immer bloß einen Anruf entfernt sei. Bürgermeister Hoffeld freute sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit. Erfolg erreiche man laut Hoffeld nur mit einem guten Team und tollen Partnern wie der kohlpharma, auf die mit ihrem unternehmerischen und auch sozialen Engagement jederzeit gezählt werden kann. Es sei großartig zu sehen, dass sich das Unternehmen weiterhin vergrößere und Personal einstelle.

Die kohlpharma GmbH, Im Holzhau 8 in Merzig erreichen Sie unter der Telefonnummer 0800 / 920 930 0 oder per Mail unter info@kohlpharma.com. Weitere Informationen unter www.kohlpharma.com.

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram