Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Beim Kreismusikschul-Projekt präsentierten über 170 Schüler aus der Kreisstadt Merzig ihr Können

Beim Kreismusikschul-Projekt präsentierten über 170 Schüler aus der Kreisstadt Merzig ihr Können

Mit einem Präsentationstag in der Merziger Stadthalle stellte die Musikschule im Landkreis Merzig-Wadern (KMS) zusammen mit der Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung Ottweiler, einer landeszentralen gemeinnützigen Einrichtung, das Projekt „Kreative Praxis“ vor. Fast 450 Kinder und Jugendliche aus landesweit 15 Schulen zeigten dabei ihr Können. Bis auf die Bachtalschule Elm, die Grundschulen Bruchwiesen Beaumarais und Im Vogelsang Saarlouis sowie die Sophie-Scholl-Gemeinschaftsschule Dillingen kamen alle anderen Teilnehmer aus dem Kreis Merzig-Wadern. Und die wussten mit ausdrucksstarken Darbietungen zu gefallen. Fünf Schulen aus der Kreisstadt Merzig waren mit über 170 Schülerinnen und Schülern dabei. Zum Auftakt der zweieinhalbstündigen Veranstaltung sorgte die Trashdrumminggruppe der Grundschule (GS) Hilbringen unter der Leitung von Ghislaine Umlandt lautstark dafür, dass alle „ordentlich wach“ wurden, wie Moderatorin Eva Kieser von der Landesakademie sagte. Zartere Töne schlug die Streicherklasse der GS Merzig Kreuzberg mit Musiklehrerin Jutta Fritz-Wust an. Einer der Höhepunkte war der Auftritt der Grundschulen Bachem, Besseringen, Losheim, Merzig Sankt Josef, Nunkirchen und Wahlen. Der riesige Gemeinschaftschor, dirigiert und mit der Gitarre begleitet von Conny Emmerich, gab insgesamt sechs Lieder zum Besten, die auch noch mit Solokünstlern und szenischen Darbietungen wie den Sieben Zwergen angereichert waren. „Mit dieser Menge an Kindern aus dem Projekt ‚Singen macht Schule‘ konnte ich leider vorher nie zusammen üben“, bat Emmerich um Nachsicht, falls nicht alles reibungslos klappe. Aber ganz im Gegenteil animierten die Grundschüler die anderen Teilnehmer und Gäste sogar noch zu Mitmachaktionen beim Schlusslied. Danach hatte es Susanne Müller und ihre Blockflötengruppe von der GS Losheim schwer, gegen das aufgewühlte Publikum anzuspielen. In Kooperation mit der Merziger Tanzschule „La Danse“ zeigten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b von der Gemeinschaftsschule Mettlach-Orscholz unter der Leitung von Andrea Salz, dass auch ein schulisches Tanzensemble viel Spaß machen kann. Eine weitere Interpretation des KMS-Projektes „Singen macht Schule“ leistete die GS Reimsbach mit Musiklehrerin Sabine Weber. Mit Fünftklässlern des Gymnasiums am Stefansberg Merzig intonierte Musiklehrer Bernd Dahlmanns einen mehrstimmigen Gitarrensatz. Zum Abschluss des bunten Treibens erhielt jede Schule eine Urkunde. Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich hatte als Vorsitzende der Kreismusikschule in ihrer Begrüßung von einem „unglaublich schönen Anblick“ ob der vielen, fröhlichen Kinder gesprochen. KMS-Leiter Dieter Boden zeigte sich begeistert über die Vorführungen. „Das war eine tolle Veranstaltung“, bilanzierte er, bedauerte aber, dass aus Kapazitätsgründen nicht alle Schulprojekte der Musikschule berücksichtigt werden konnten.

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram