Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    ABU-Studierende stellen touristische Konzeptideen für Merzig vor

ABU-Studierende stellen touristische Konzeptideen für Merzig vor

Studierende der Akademie für Betriebs- und Unternehmensführung (ABU) haben am Donnerstag, 20. Mai 2021, in der Merziger Stadthalle zwei touristische Konzeptstudien vorgestellt, die sie am Beispiel Merzigs im Rahmen ihres Studiums erarbeitet haben. Die Kreisstadt Merzig war Kooperationspartnerin des Projekts.

Insgesamt 20 Studentinnen und Studenten der Mittelstufe haben die beiden Konzeptentwürfe in zwei Projektgruppen erstellt. Eine der Arbeitsgruppen hat eine Machbarkeitsanalyse sowie die Konzeption des Betriebs eines öffentlichen Golfkurzplatzes mit Driving-Range im Merziger Stadtgebiet erarbeitet. Die zweite Gruppe hat eine Marketingstrategie zur Steigerung der touristischen Attraktivität für den Merziger Bereich des Naturschutzgebiets Wolferskopf auf der Grundlage vorhandener wie neuer Potentiale entwickelt.

Für die Projektarbeiten haben beide Gruppen umfassende Analysen unter verschiedenen Gesichtspunkten durchgeführt. Neben der Durchführung und Auswertung von Umfragen zu ihren jeweiligen Projektthemen, die in die weiteren Überlegungen einfließen konnten, haben die Studierenden Konzeptideen entwickelt, die Potenziale ihrer Ansätze und der möglichen Standorte herausgearbeitet sowie Marketing- und Finanzierungsmöglichkeiten erörtert. Für beide Aufgabenstellungen sind dabei gleich mehrere Varianten der Umsetzung ausgearbeitet und evaluiert worden. Im Falle des Naturschutzgebiets Wolferskopf haben sich die Studierenden unter anderem Konzepte für verschiedene Wanderrouten überlegt und bewertet, hinsichtlich des Golfkurzplatzes wurden mehrere Standorte abgewogen und innovative Überlegungen miteinbezogen. Christopher Klein aus dem Fachbereich Kultur, Sport, Tourismus und Stadtmarketing der Kreisstadt Merzig betreute die Projektphase auf städtischer Seite.

Bürgermeister Marcus Hoffeld bedankte sich nach den Präsentationen beim anwesenden Manuel Lukas, Dozent der ABU, für den Anstoß des Projektes. Auch den Studentinnen und Studenten dankte Hoffeld: „Ihre interessanten Untersuchungen bieten spannende Impulse für die Kreisstadt Merzig, für die ich mich herzlich bedanke. Ich freue mich, dass durch die Zusammenarbeit der ABU und der Kreisstadt Merzig auch für Sie eine tolle Möglichkeit zur Erarbeitung Ihrer Projekte entstanden ist.“ Vertreten war die ABU ebenfalls durch den Dozenten Volker Helfen sowie den Stellvertretenden Leiter der Akademie, Joachim Weiß. Er lobte die Zusammenarbeit mit der Kreisstadt Merzig und freute sich über die Möglichkeit, dass die Studierenden bei dem Projekt mit praktischem Bezug arbeiten konnten. Christian Bies, Dezernent für das Ressort Stadtentwicklung, Bauwesen und Umwelt der Kreisstadt Merzig, gab den Studierenden fachliches Feedback zu Ihren Konzepten und bot Ihnen damit konstruktive Rückmeldung zu ihren Ideen aus Sicht der Praxis.

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram