Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    50 Jahre Jugendfeuerwehr Merzig

50 Jahre Jugendfeuerwehr Merzig

Wie befreit die Feuerwehr Personen aus einem umgestürzten Auto und über welche Einsatzfahrzeuge verfügt die Feuerwehr? Wie handle ich bei einem Unfall und wie führe ich im Notfall eine Herzdruckmassage aus?

Mit all diesen Fragen beschäftigten sich am vergangenen Samstag über 40 Jugendgruppen der Freiwilligen Feuerwehr im Landkreis Merzig-Wadern sowie diverse befreundete Hilfsorganisationen am „Tag der Jugend“.

Denn an diesem Tag feierte die Jugendfeuerwehr Merzig ihr 50-jähriges Jubiläum und hatte zum Geburtstag eingeladen. Mit einer Jugendolympiade kämpften 41 Jugendgruppen und insgesamt 235 Kinder an elf Stationen, die in der ganzen Innenstadt verteilt waren, um die meisten Punkte. Los ging es an der Stadthalle, durch den Stadtpark, die Fußgängerzone sowie an den Seffersbach und bis hoch an den Merziger Kirchplatz. An den einzelnen Stationen mussten die Kinder und Jugendlichen Antworten und Aufgaben meistern, die ihre Geschicklichkeit und ihre Zusammenarbeit im Team testeten, ebenso mussten feuerwehrtechnische Aufgaben gelöst werden. Passend zu den heißen Temperaturen waren auch drei Stationen dabei, die den Kindern eine kühle Erfrischung in Form von Wasserspielen verschafften. An den Stationen beteiligten sich unter anderem die Jugendgruppen des THW, der Malteser, der Feuerwehr, der DLRG und des DRK, aber auch das Fahrradgeschäft Boos und der evangelische Pfarrer Klaus Künhaupt nahmen mit einer Station an der Geburtstagsfeier teil. Vier Stunden Zeit hatten die Gruppen, gewonnen hat letztendlich die Malteser Hilfsdienst Jugendgruppe aus Nunkirchen mit 375 Punkten. Auf dem zweiten Platz landete die DLRG Jugend Merzig, dicht gefolgt von der Jugendfeuerwehr aus Mondorf. Den vierten Platz sicherte sich die Jugendfeuerwehr aus Bietzen, knapp dahinter lag die Jugendfeuer aus Brotdorf. Die Sieger konnten sich über einen großen Pokal freuen, darüber hinaus erhielt jeder Löschbezirk als Dankeschön für die Teilnahme einen kleinen Pokal.

Löschbezirksführer Joachim Maxheim bedankte sich bei allen Beteiligten für ihren Einsatz und überreichte zusammen mit den Schirmherren des Jugendtages, Wolfgang Fritz von der Sparkasse Merzig-Wadern und Peter Schill, Vorsitzender des Vereins für Handel und Gewerbe, die Siegerurkunden sowie die Pokale. Auch Bürgermeister Marcus Hoffeld bedankte sich bei allen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen für ihren Einsatz und sprach ihnen für ihre Mitarbeit ein Kompliment aus. Ebenfalls eine Gratulation zum Geburtstag und seinen Dank sprach der Jugendbetreuer der Feuerwehr im Landkreis Merzig-Wadern, Stefan Konrad, aus. Eine kleine Überraschung erwartete indes den ehemaligen Wehrführer Ralf Bernardy. Er war 1971 in die Jugendwehr eingetreten und 1978 zu den Aktiven gewechselt. 1991 wurde er stellvertretender Wehrführer und war seit 2000 Wehrführer. Nach fast 20 Jahren überlässt er dieses Amt nun Michael Gunkel. Für sein langjähriges Engagement überreichten Konrad und Maxheim ihrem Kameraden die silberne Nadel der Jugendfeuerwehr.

Neben der Siegerehrung erwartete die Besucher am „Tag der Jugend“ ein abwechslungsreiches Programm. So standen diverse Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr zur Besichtigung bereit, Kinder konnten selbst in die Rolle eines Feuerwehrmannes und einer Feuerwehrfrau schlüpfen und am Feuerlöschertrainung teilnehmen. Zahlreiche Merziger Geschäfte gratulierten auf ihre Weise, indem sie Schaufensterflächen für die Darstellung der Merziger Jugendfeuerwehr zur Verfügung stellten.

In Aktionszonen, wie am Kirchplatz, am historischen Rathaus, am alten Saarfürstbrunnen und am Gustav-Regler-Platz konnten Groß und Klein Informatives über die Feuerwehr und ihre Nachwuchsarbeit erfahren und hautnah erleben. Ferner konnten sie die sachgerechte Handhabung mit dem Feuerlöscher üben und sich an der Benutzung des technischen Rettungsgerätes, zum Beispiel Schere und Schweißer, versuchen. Neben den Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr konnten Besucher auch einen Rettungswagen von innen besichtigen und zusammen mit der Villa Fuchs verzauberte der Magier Markus Lenzen die Besucher. Zum Abschluss des Tages startete die „Fire- Abend-Party“ mit DJ Marco.

Gegründet wurde die Jugendfeuerwehr des Löschbezirks Merzig am 30. April 1969, um damit die Nachwuchsarbeit der Aktiven Wehr zu fördern und Jugendlichen eine interessante Möglichkeit zur Gestaltung ihrer Freizeit zu bieten. 20 Jahre lang waren nur Jungen bei der Jugendfeuerwehr aktiv, bevor 1989 auch Mädchen hinzukamen. 58 Feuerwehrleute sind heute im Merziger Löschbezirk aktiv. 30 Frauen und Männer kommen aus der Jugendfeuerwehr, 22 von ihnen aus der Jugendgruppe. In der Jugendfeuerwehr sind aktuell 21 Kinder aktiv, darunter neun Mädchen und zwölf Jungen. Ein Beitritt zur Jugendfeuerwehr ist ab dem achten Lebensjahr möglich. Alle zwei Wochen findet am Freitag ab 18 Uhr ein Abend mit gemeinsamen Übungen statt.

Bildergalerie

50 Jahre Jugendfeuerwehr Merzig
Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram