Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    Sommerferien enden mit Filmprojekt im Jugendhaus Merzig

Sommerferien enden mit Filmprojekt im Jugendhaus Merzig

Das Kooperationsprojekt „Theaterwerkstatt“, das vom „Jugendhaus Merzig – Jugendnetzwerk“ e. V. zusammen mit dem „Caritasverband Saar-Hochwald“ e. V. und dem „Haus der Familie Merzig“ e. V. organisiert wurde, begeisterte in der letzten Woche der Sommerferien 14 kreative junge Menschen. Bei dem Projekt, welches vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie gefördert wurde, handelte es sich um ein einwöchiges Freizeitangebot für 8- bis 14-jährige Kinder und Jugendliche, die unter der Leitung der Schauspielerin Christine Manami Münster-Domke und Angelika Frisorger, pädagogische Honorarkraft im Jugendhaus, angeboten wurde. Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Hygieneregeln wurde die Idee des
Theaterworkshops in ein Filmprojekt abgeändert, da dieses überwiegend im Freien realisiert werden konnte. Ziel des Projekts war die spielerische, kommunikative Auseinandersetzung der jungen
Menschen miteinander. Darüber hinaus konnten anhand von Improvisationsübungen und szenischer Improvisation einige Grundlagen des Schauspiels vermittelt werden: Sie entwickelten eigene
Schauspielrollen und erstellten weitgehend selbständig die mit Tragik und Komik entwickelten Handlungen. Durch den großen Handlungsspielraum konnten viele der Kinder und Jugendlichen erstmals ihrer Kreativität freien Lauf lassen und sich in verschiedenen Rollen ausprobieren. Das Ergebnis ist ein circa 15-minütiger, gemeinsam konzipierter Gruselfilm über einen Arzt, der Kinder entführt und in einer Kirche einsperrt, bis sich das Blatt gegen ihn wendet und er durch die verbleibenden Kinder in eine Falle gelockt wird.
Alle Informationen zu weiteren Veranstaltungen oder generellen Angeboten im Jugendhaus Merzig sind unter www.jugendhaus-merzig.de zu finden.

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram