Startseite    Rathaus & Bürgerservice    Pressemitteilungen    10 Jahre Kinderkrippe Haus Sonnenschein im SOS-Kinderdorf

10 Jahre Kinderkrippe Haus Sonnenschein im SOS-Kinderdorf

Vor zehn Jahren wurde eines der Wohnhäuser im SOS-Kinderdorf für Kinder von acht Wochen bis drei Jahre geöffnet. Das Haus, welches schon seit geraumer Zeit leer stand und keine Dorffamilie beherbergte, wurde umgebaut zu einer Kindertagesstätte. Haus Sonnenschein bietet Platz für 20 Kinder, aufgeteilt in zwei Gruppen mit sechs Erzieherinnen und Erziehern sowie einer Kinderkrankenschwester. Die pädagogischen Fachkräfte besitzen allesamt eine Ausbildung zur Krippenfachkraft sowie Zusatzqualifikationen wie Erste Hilfe am Kind, Kleinkindernährung oder Psychomotorik. Zum Team der Krippe gehört ebenfalls eine Hauswirtschaftskraft, die eigens für die Kleinen täglich frische Mahlzeiten aus ökologischen und saisonalen Zutaten zubereitet. So kann laut Claudia Bauer, Leiterin der Kinderkrippe, problemlos auf individuelle Ernährungsansprüche des Kindes eingegangen werden. Die Kinderkrippe steht Kindern aus Merzig und Umgebung zur Verfügung. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 7:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Zum Geburtstagsfest der Kinderkrippe Haus Sonnenschein begrüßte der Leiter des SOS-Kinderdorf Saar, Joachim Selzer, zahlreiche Eltern, die Kinder sowie Gäste und Ehrengäste. Unter ihnen waren die Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich, Bürgermeister Marcus Hoffeld, Landtagsabgeordneter Frank Wagner sowie zahlreiche Mitglieder aus Kreis- und Stadtrat. Als Kooperationspartner der Kinderkrippe machte Selzer deutlich, dass es vor 10 Jahren eine kluge Entscheidung von dem damaligen Leiter Thomas Rau war, die Kinderkrippe im SOS-Kinderdorf zu gründen. Selzer unterstrich, dass hier tolle Arbeit geleistet werde und dafür bedankte er sich bei den Mitarbeitern der Kinderkrippe um Leiterin Claudia Bauer.

Die Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich bedankte sich zunächst für die Einladung zu diesem tollen Fest und machte den Kindern deutlich, dass ein Geburtstagsfest nur schön sein kann, wenn auch viele Gäste kämen und dies sei hier in Hilbringen trotz schlechtem Wetter gegeben. Sie bezeichnete die Kinderkrippe als eine tolle Einrichtung mit einer schönen Umgebung, in der sich Kinder gut entwickeln können.

Nach einem Tanzvortrag der Kleinen sprach Bürgermeister Marcus Hoffeld zu den Gästen. Er machte deutlich, dass er sich freue bei dieser Geburtstagsfeier dabei zu sein. Er unterstrich, dass hier nicht nur kluge Menschen arbeiten, sondern dass hier ein sehr sozial eingestelltes Personal ein gutes Miteinander pflege. Er gratulierte im Namen der Kreisstadt Merzig zum 10 jährigen Bestehen und machte deutlich, dass er zuversichtlich sei, dass das Haus Sonnenschein seine Arbeit noch viele Jahre genauso erfolgreich fortsetzen werde.

Die Kinderkrippe Haus Sonnenschein steht in Trägerschaft des SOS-Kinderdorfes Saar, einer Einrichtung des SOS-Kinderdorfes e.V.

Der gesetzlich verankerte Anspruch auf einen Betreuungsplatz und der Ausbau der Betreuungsangebote für Kinder unter 3 Jahren ist ein wesentlicher Baustein für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. So wurde das vielfältige Angebot des SOS-Kinderdorfes Saar im Januar 2009 um die Kinderkrippe Haus Sonnenschein erweitert. Eltern soll ermöglicht werden einer Erwerbstätigkeit nachzugehen, um den Familienunterhalt gewährleisten zu können. Ebenso sollen Eltern in der Wahrnehmung ihrer Erziehungs- und Bildungsaufgabe bestmögliche Begleitung und Unterstützung erfahren.

Im Kleinkindalter erwerben Kinder verschiedene Basiskompetenzen, auf denen die weitere Entwicklung aufbaut. Die pädagogischen Fachkräfte sehen ihre Aufgabe darin, die Kinder beim Erwerb folgender Basiskompetenzen zu unterstützen: Ich-Kompetenz: Die Kinder sollen Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten entwickeln und offen sein für neue Erfahrungen. Sozialkompetenz: Die Kinder sollen sich als Teil der Gruppe erleben, Normen und Regeln akzeptieren und einhalten lernen. Sie sollen die Fähigkeit zur sprachlichen Verständigung aufbauen, lernen warten zu können, Konflikte auszuhandeln und Kompromisse zu schließen. Sachkompetenz: Die Kinder sollen die Dinge des täglichen Lebens kennen, zuordnen und benennen lernen und die Handhabung unterschiedlicher Dinge (Handwerkszeuge, Geräte) einüben. Sie sollen die Umwelt, Tiere und Pflanzen erkunden, Materialien (Sand, Wasser, Kleister, Farbe, Papier etc.) kennenlernen. Hierzu verbringen die Kinder mit ihren Erzieherinnen viel Zeit im nahegelegen Wald am Kinderdorf. Lern-Kompetenz: Die Kinder sollen Neugier und Wissbegier empfinden, entdecken und erkunden. Eigene Interessen, Vorlieben, und Stärken entdecken, mit Konzentration, Ausdauer und Anstrengung an einer Sache bleiben.

Die Geburtstagsfeier zum 10 jährigen Bestehen der Einrichtung war mit einem tollen Programm durchdacht, dass bei schönem Wetter wahrscheinlich noch mehr Spaß gebracht hätte als man auch in den Räumen des SOS-Kinderdorfes hatte. So wurde am Nachmittag ein Theaterstück „Die Ritterprinzessin“ aufgeführt, die Clownin Tilotamma unterhielt Jung und Alt im Anschluss und am Abend begleitete Sebastian unplugged musikalisch die zahlreichen Gäste in den Ausklang der Veranstaltung.

Bildergalerie

Kinderkrippe Haus Sonnenschein
Kinderkrippe Haus Sonnenschein
Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram