.

Wahlbenachrichtigung

Die Wahlbenachrichtigungen werden allen Wahlberechtigten automatisch in der Zeit vom 22. Februar bis spätestens 5. März 2022 per Post zugestellt.

Sind Sie wahlberechtigt und haben keine Wahlbenachrichtigung im obigen Zeitraum erhalten, dann melden Sie sich bitte umgehend – gerne telefonisch (06861/85-230) oder per E-Mail (wahl@merzig.de) – beim Wahlamt.

Weitere Informationen zur Zustellung der Wahlbenachrichtigungen können Sie HIER als PDF öffnen.

Die Wahlbenachrichtigung erfolgt auch für die Landtagswahl wieder in Form eines Wahlbenachrichtigungsbriefs.

Für die Wahl zum 17. Landtag des Saarlandes am 27. März 2022 geht den wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürgern ihre Wahlbenachrichtigung wieder in Form eines Briefes zu.

Wie bereits erstmals zur Bundestagswahl 2021 erfolgt die Wahlbenachrichtigung nicht mehr mit Karte, sondern als Brief.

So findet jede Wählerin und jeder Wähler einige Wochen vor der Wahl ihre bzw. seine Wahlbenachrichtigung als Brief im Briefkasten.

Die Umstellung auf ein übersichtliches und gut lesbares DIN-A4-Format hat den Vorteil, dass der Inhalt durch eine deutlich größere Schrift nun besser lesbar und übersichtlicher gestaltet ist.

Auf der Rückseite des Wahlbenachrichtigungsbriefes ist wie gewohnt der Wahlscheinantrag zur Beantragung von Briefwahlunterlagen abgedruckt. Auch dieser lässt sich nun deutlich besser ausfüllen.

Bis auf einen besseren Lesekomfort bleibt alles gleich.

Damit der Wahlbenachrichtigungsbrief nicht in der übrigen Post oder der Werbung im Briefkasten untergeht, ist der Umschlag mit dem Hinweis „Wahlbenachrichtigung“ bedruckt.

Der Versand der Wahlbenachrichtigungsbriefe erfolgt in der Zeit vom 22. Februar bis spätestens 5. März 2022 durch die Deutsche Post AG.

Weitere Informationen dazu und ein Muster der Wahlbenachrichtigung können Sie HIER als PDF öffnen.

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram