Startseite    Merzig macht Mut    Unterstützung für Unternehmen, Einzelhändler und Selbstständige
Luftaufnahme vom Gewerbegebiet Nord West

Unterstützung für Unternehmen, Einzelhändler und Selbstständige

Im Saarland gibt es Hilfen für kleine und mittelständische Unternehmen die wir Ihnen hier kurz zusammengefasst erläutern:  

 

Neues Konjunkturprogramm des Bundes welches u.a. ein Programm für Überbrückungshilfen beinhaltet:

Zur Sicherung der Existenz von kleinen und mittelständischen Unternehmen wird für Corona-bedingten Umsatzausfall ein Programm für Überbrückungshilfen aufgelegt. Das Volumen des Programms wird auf maximal 25 Mrd. Euro festgelegt. Die Überbrückungshilfe wird für die Monate Juni bis August gewährt. Die Überbrückungshilfe gilt branchenübergreifend, wobei den Besonderheiten der besonders betroffenen Branchen wie Hotel- und Gaststättengewerbe, Caterer, Kneipen, Clubs und Bars, als Sozialunternehmen geführte Übernachtungsstätten wie Jugendherbergen, Schullandheime, Träger von Jugendeinrichtungen des internationalen Jugendaustauschs, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Reisebüros, Profisportvereinen der unteren Ligen, Schaustellern, Unternehmen der Veranstaltungslogistik sowie 4 Unternehmen im Bereich um Messeveranstaltungen angemessen Rechnung zu tragen ist. Antragsberechtigt sind Unternehmen, deren Umsätze Corona-bedingt in April und Mai 2020 um mindestens 60 % gegenüber April und Mai 2019 rückgängig gewesen sind und deren Umsatzrückgänge in den Monaten Juni bis August 2020 um mindestens 50 % fortdauern. Bei Unternehmen, die nach April 2019 gegründet worden sind, sind die Monate November und Dezember 2019 heranzuziehen. Erstattet werden bis zu 50 % der fixen Betriebskosten bei einem Umsatzrückgang von mindestens 50 % gegenüber Vorjahresmonat. Bei einem Umsatzrückgang von mehr als 70 % können bis zu 80 % der fixen Betriebskosten erstattet werden. Der maximale Erstattungsbetrag beträgt 150.000 Euro für drei Monate. Bei Unternehmen bis zu fünf Beschäftigten soll der Erstattungsbetrag 9.000 Euro, bei Unternehmen bis 10 Beschäftigten 15.000 Euro nur in begründeten Ausnahmefällen übersteigen. Geltend gemachte Umsatzrückgänge und fixe Betriebskosten sind durch einen Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer in geeigneter Weise zu prüfen und zu bestätigen. Überzahlungen sind zu erstatten. Die Antragsfristen enden jeweils spätestens am 31.8.2020 und die Auszahlungsfristen am 30.11.2020.

 

Soforthilfe Kleinunternehmer und Mittelstandshilfe Corona

Die Frist zur Vorlage von Anträgen nach der Soforthilfe und Mittelstandshilfe Corona des Saarlandes ist mit Ablauf des 31. Mai 2020 geendet. Alle bis 24:00 Uhr eingegangen Anträge werden selbstverständlich bearbeitet.

 

KfW-Schnellkredit für den Mittelstand

Für Anschaffungen (Investitionen) und laufende Kosten (Betriebsmittel) können mittelständische Unternehmen bald den neuen KfW-Schnellkredit beantragen. Der Kredit wird zu 100 % abgesichert durch eine Garantie des Bundes. Das erhöht Ihre Chance deutlich, eine Kreditzusage zu erhalten.

Das Wichtigste:

  • Förderkredit für Anschaffungen und laufende Kosten
  • für Unternehmen mit 11 bis 249 Mitarbeitern, die mindestens seit Januar 2019 am Markt sind
  • 100 % Risikoübernahme durch die KfW
  • keine Risikoprüfung durch Ihre Bank
  • Max. Kreditbetrag: bis zu 3 Monatsumsätze des Jahres 2019
    • Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten erhalten max. 500.000 Euro
    • Unternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten erhalten max. 800.000 Euro

Die neuen Kredite sollen innerhalb weniger Tage bereit stehen: Beantragung und Bearbeitung erfolgt über die Banken und Sparkassen.

Weitere Informationen unter https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html#detail-1-target

Haben Sie Fragen zur KfW-Corona-Hilfe?
0800 539 9000 kostenfreie Servicenummer
Montag bis Freitag: 8:00 bis 18:00 Uhr

 

Sofort-Kreditprogramm:

Beratung zu Ihren Möglichkeiten sowie die Beantragung der Kredite läuft über Ihre Hausbank oder die Saarländische Investitionskreditbank SIKB. Mehr Informationen dazu finden Sie unter http://www.sikb.de/formularcenter oder Sie melden sich bei einem der Ansprechpartner der SIKB, die sie unter http://www.sikb.de/ihre-ansprechpartner finden.

 

Kurzarbeit:

Alle Informationen dazu finden Sie unter: https://www.arbeitsagentur.de/news/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld

 

Steuerliche Hilfsmaßnahmen:

Fragen und Anträge hierzu stellen Sie bitte an Ihr zuständiges Finanzamt: Finanzamt Merzig, Am Gaswerk, Tel. 06861/703-0

 

Weitere Informationen:

Wirtschaftsministerium:

Kontakt zum Notrufportal des Wirtschaftsministeriums: Tel. 0681/ 501-4433, Erreichbar Mo-Fr. 9.00-18.00 Uhr

Weitere Informationen unter: www.corona.wirtschaft.saarland.de. Hier stehen alle offiziellen Infos und alle Formulare zum Download bereit.

Wirtschaftsförderung Merzig:

Gerne helfen auch wir Ihnen weiter: Wenn Sie Fragen dazu haben steht Ihnen unsere städtische Wirtschaftsförderung (Mail wirtschaftsfoerderung@merzig.de oder Tel. 06861-85333) gerne zur Verfügung!

In Zusammenarbeit mit den Merziger Wirten/Gastronomen hat die Kreisstadt Merzig die Initiative „Helft uns durch eure Disziplin“ ins Leben gerufen. Durch Plakate und Tischaufsteller soll an die Disziplin der Besucher von Gastro-Betrieben appelliert werden: Abstand halten, Mundschutz beim Aufstehen tragen, Kontaktdaten hinterlegen und Schließzeiten beachten.

Bei Interesse können Sie sich gerne bei der Wirtschaftsförderung melden, wir lassen Ihnen dann ein Erstkontingent zukommen.

Hier finden Sie die Dateien zum Download:

Plakat

Aufsteller

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram