Startseite    Wirtschaft    Fairtrade der Stadt Merzig
Grundschule Besseringen Schultaschen Fairtrade

Fairtrade der Stadt Merzig

Aus Merzig, aus der Region, Bio - Merzig handelt fair

Merzig heißt seit 2016 auch Fairtrade-Town. Für die Stadt sind viele Sachen wichtig: Gerechter Handel, gerechte Löhne, der Schutz von Kinderrechten, Naturschutz und Umweltschutz.

Nachhaltigkeit ist für die Stadt wichtig. Was ist Nachhaltigkeit? Die Menschen sollen heute nicht auf Kosten der Menschen von Morgen leben. Damit es den Kindern später gut geht. Un damit es den Kindern in anderen Ländern auf der Welt gut geht. Und die Menschen sollen wissen: Die Umwelt, die Firmen und die Menschen beeinflussen sich gegenseitig.

„Die Auszeichnung zur Fairtrade-Stadt ist ein schönes Zeugnis für den Fairen Handel in Merzig“, sagt der Bürgermeister Marcus Hoffeld. „Politiker aus Merzig, Menschen aus Merzig und Firmen aus Merzig arbeiten eng zusammen. Merzig gehört zum internationalen Netzwerk der Fairtrade-Towns. Wir wollen den Fairen Handel in Merzig fördern. Daran arbeiten wir”, sagt der Bürgermeister.

Das Motto „lokal, regional, bio – Merzig handelt fair“ wirkt sich auf den Bio-Handel rund um Merzig aus.

Die Stadt will die Biohändler in Merzig einbeziehen und stärken. Das klappt gut. Viele arbeiten zusammen, zum Beispiel die Händler, die Restaurants und der Verein VHG.

Dazu gibt es in Merzig viele Aktionen. Um die Gestaltung der Merziger Schulbuchtasche kümmert sich eine Werbeagentur in Merzig. Die Werbeagentur hat auch das Fairtrade-Logo von Merzig mitgestaltet. Es gibt in Merzig ein T-Shirt aus fairer Bio-Baumwolle. Und die Aktion Schaufenster zur Nachhaltigkeit. Lebensmittelgeschäfte und Handwerksbetriebe machen auch mit. So gibt es fair gehandelten Kaffee und Zucker. Außerdem Bio-Brot, Gemüse, Käse und Wurst von Firmen aus der Region.

 

Fairtrade Steuerungsgruppe

Die Auszeichnung motiviert die Stadt Merzig. Sich auch weiterhin für Nachhaltigkeit und die Umwelt einzusetzen. Die Stadt möchte auch Schulen und Kindergärten einbeziehen. Und die Geschäfte in Merzig. Die Stadt unterstützt das Projekt “Das Saarland auf dem Weg zum fairen Bundesland”. “Wir möchten auch andere Stände, Gemeinden und Landkreise für das Fairtrade-Projekt begeistern”, sagt Pia Schäfer. Sie ist Fairtrade-Projektbeauftrage der Stadt Merzig.

Urkunde Merzig Fairtrade-Stadt

Mit der Fairtrade-Kampagne möchte Merzig die Menschen auf Nachhaltigkeit und Bio-Produkte aufmerksam machen. Jeder soll mal bei sich selbst schauen. Das ist der erste Schritt. Esse ich alle Lebensmittel? Oder schmeiße ich viel in den Mülleimer? Lesen Sie dazu “Regionale Produkte von heimischen Erzeugern”. Wo kommen die Sachen her? Die Schuhe, Kleider, das Essen? Wie wird alles hergestellt? Brauche ich Erdbeeren im Winter? Das sind alles wichtige Fragen. Wenn man über Nachhaltigkeit und Fairen Handel nachdenkt.

Die Kindertagesstätte (Kita) in Merzig-Mondorf hat 2018 eine Auszeichnung bekommen. Sie ist die erste Faire Kindertagesstätte im Landkreis Merzig-Wadern. Darauf ist die Stadt sehr stolz. Auch andere Kitas haben jetzt die Auszeichnung bekommen.

Merzig ist eine von 558 Fairtrade-Städten in Deutschland. 2000 gibt es auf der ganzen Welt. Zum Beispiel in England, Schweden, Brasilien.

Weitere Informationen im Internet unter www.fairtrade-towns.de

Fairtrade Schaufenster Nachhaltigkeit
Fairtrade Kita Mondorf
Grundschule Besseringen Schultaschen Fairtrade
Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram