Startseite    Tourismus & Kultur    Sehenswürdigkeiten    Paul-Schneider-Steine
Sehenswürdigkeiten in Merzig: Paul-Schneider-Steine

Paul-Schneider-Steine

Skulpturen von Paul Schneider auf dem Bietzerberg

Prof. Paul Schneider ist ein bekannter Bildhauer aus dem Saarland. Er und seine Frau Li zogen 1978 nach Bietzen. Paul Schneider lebt noch dort. Seine Frau ist inzwischen tot. Paul Schneider fühlt sich sehr wohl in Bietzen. Die Bewohner nahmen ihn freundlich auf. Dafür dankte er ihnen mit 5 Steinen. Er schuf die Kunstwerke zwischen 1984 und 1996. Sie stehen an verschiedenen Punkten auf dem Bietzerberg.

Sonnen-Lerchen-Hexen Stein

Der erste Stein ist leicht zu sehen. Er steht auf einem Sockel aus Sandstein. Der Stein hat viele kleine Löcher. Der Künstler hat sie hineingebohrt. Diese sind Anfang Frühling und Anfang Herbst besonders spannend. Durch sie fällt dann morgens und abends das Sonnenlicht.

14 Öffnungen für die Dunkelheit

Dieser Stein ist aus Granit. Er liegt schräg. In ihm gibt es 14 kleine Löcher. Sie haben die Form von Quadraten. Und sie liegen in einer Reihe am oberen Rand. Die Löcher befinden sich im Schatten. Es sind 14 Öffnungen für die Dunkelheit. So heißt der Stein auch. Durch die Löcher macht der Stein auch Musik. Mit der flachen Hand kann man auf den Stein schlagen. Dann entstehen Töne.

Zweifel II

Der Stein hat zwei Löcher für das Sonnenlicht. Die Löcher führen die Strahlen durch den Stein. Eine Mulde fängt das Licht ein. Das Thema von diesem Stein sind der Zweifel und die Entscheidung. Der Bildhauer hatte Zweifel an der Form von seinem Kunstwerk. Er musste sich entschieden. Daher kommt der Name. Der Stein steht an zwei Forstwegen. Der Betrachter muss selbst zwischen zwei Wegen entscheiden.

Sonnen- und Mondstein

Der Sonnen- und Mondstein verbindet Mathematik mit Natur. Am Rand gibt es 24 Rillen. Sie sind ein Hinweis auf die Zeit. In der Mitte befindet sich ein kleines Loch. Die Strahlen von Sonne und Mond fallen durch das Loch auf den Boden hinter dem Stein. Das Loch liegt in der Mitte einer großen Schale. Diese wurde in den Stein gemeißelt. In der Schale entstehen Licht und Schatten.

Kosmischer Würfel

Dieser Stein hat die Form von einem Würfel. Seine Oberfläche sieht aus wie ein Gitternetz. Die Zahl 5 ist hier das Thema. Die Gitter bestehen aus 5 x 5 Quadraten. Und der Würfel zeigt 5 Seiten.

Kontakt

Paul-Schneider-Steine

66663 Merzig-Bietzen

06861/85-330
tourist@merzig.de
Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram