Startseite    Leben in Merzig    Stadtteile    Mechern

Mechern

Karte Stadtteil Mechern

In Mechern unterhielten die Römer zwei herrliche „villae rusticae“, also römische Landgüter. Deren berühmte Fresken mit filigranen Gladiatorendarstellungen sind heute im Museum für Vor- und Frühgeschichte am Saarbrücker Schlossplatz zu sehen. Gefunden hat man sie übrigens 1969 bei Baugrunduntersuchungen für die neue Kirche. Und jene Kirche St. Quiriakus, benannt nach dem Schutzheiligen Mecherns, ist bis heute der gesellschaftliche Dorfmittelpunkt. Sehenswert sind der romanische Turm und der aus dem 15. Jahrhundert stammende, original erhaltene Chor. Alljährlich feiert man hier am 11. März das Fest zu Ehren des Heiligen. Dabei wird Brot gesegnet und unter den Gläubigen verteilt. Mit seinen rund 800 Einwohner liegt Mechern in punkto Einwohnerzahl im Mittelfeld von Merzigs Stadtteilen.

Bildergalerie

Zu sehen ist eine Luftaufnahme des Stadtteils Mechern aus dem Jahr 2015.
Zu sehen ist der Turm der Kirche in Mechern.
Zu sehen ist der Römerplatz in Mechern. Dort befinden sich Bänke zum verweilen. Der kleine Platz ist mit Bäumen und angepflanzten Blumen umgeben.
Zu sehen ist eine Luftaufnahme des Stadtteils Mechern.
Zu sehen ist ein Spielplatz mit unterschiedlichen Spielgeräten in Mechern.
Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram