Förderprojekte

Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur in der Stadt Merzig durch das Anlegen von Schutzstreifen – BA 1

Die Kreisstadt Merzig erhält eine Zuwendung aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative* für das Vorhaben:

„KSI: Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur in der Stadt Merzig durch das Anlegen von Schutzstreifen – BA 1“
Förderkennzeichen: 03K10418
Bewilligungszeitraum:
01.01.2018 – 31.12.2019

Als erster Bauabschnitt ist die Verbesserung bzw. die Anlage von Radwegen in den Straßen Saarbrücker Allee, Harlinger Weg und Waldstraße durch Markierungen von Fahrradschutzstreifen vorgesehen.

Die Maßnahme wird durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit  (https://www.bmu.de/) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Projektträger seitens des Bundes ist der Projektträger Jülich (PTJ) (https://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen).

Nationale Klimaschutzinitiative*

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Die Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbrauche ebenso wie Unternehmen oder Bildungseinrichtungen.

 

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram