Startseite    Leben in Merzig    Mobilität und Verkehr    Alltagsradverkehr

Alltagsradverkehr

Überblick über laufende und abgeschlossene Radverkehrsprojekte der Kreisstadt Merzig

Die Kreisstadt baut die Radverkehrsinfrastruktur fortlaufend aus

Merzig eignet sich bereits hervorragend als Ausgangspunkt für ausgedehnte Radtouren. Damit neben dem Radtourismus auch der Alltagsradverkehr zunimmt, hat die Kreisstadt Merzig bereits 1995 ein Radwegekonzept mit Routen durch das gesamte Stadtgebiet erstellt. Die einzelnen Routen des Radverkehrskonzeptes werden nun Schritt für Schritt aktualisiert und umgesetzt.

Mit dem Beginn der Arbeiten zu einem Radfahrstreifen in der Saarbrücker Allee wurde bereits der Startschuss zu einer wichtigen Route im Radwegekonzept eingeläutet. In der Straße ist ein rund ein Kilometer langer Schutzstreifen entstanden, der den Radfahrern ein sicheres Befahren der Straße ermöglicht. Zudem wurden die Schutzstreifen im Harlinger Weg Richtung Harlingen sowie in der Waldstraße Richtung Wolfspark erneuert bzw. neu aufgetragen.

Als nächste Schritte werden Planungen für Markierungsarbeiten auf der Route „Gipsberg“ angegangen. Dies wird in 2020 mit Beteiligung der Bürger*innen erfolgen. Des Weiteren wurde eine Machbarkeitsstudie für die Achse vom Gesundheitscampus bis zum Hauptbahnhof erstellt, die nun vertieft und technisch ausgearbeitet werden soll.

 

Übersichtsplan der Routen in der Gesamtstadt

Der Übersichtsplan zeigt die Radrouten in der Gesamtstadt Merzig. Die erste Verbindung umfasst den Saarland-Radweg in Silwingen und den Saar-Radweg in Merzig, sowie die Innenstadt Merzigs und den Saarland-Radweg in Losheim. In Richtung Silwingen führt der Weg in die Richtung von Steine an der Grenze. In Richtung Losheim führt der Weg durch Brotdorf. Die zweite Verbindung verbindet das ÖPNV-Zentrum Hauptbahnhof Merzig, die Innenstadt Merzigs, den Schul- und Kita-Schwerpunkt, Merzig-Nord, den Wolfspark, den Gesundheitscampus, Besseringen, Schwemlingen und den Saar-Radweg in Merzig. Er endet zum einen in der Innenstadt, zum anderen am Schützenhaus und führt rund in Schwemlingen. Der dritte Weg verbindet die Innenstadt Merzig mit dem Saar-Radweg in Merzig, den Sport- und Freizeitpark Merzig, Hilbringen, Ballern, Schwemlingen, Büdingen und Wellingen. Er endet einerseits in der Innenstadt und führt in der anderen Richtung nach Schwemlingen bzw. Büdingen. Der Vierte Weg verbindet das ÖPNV-Zentrum Hauptbahnhof Merzig mit den Stadtteilen des Bietzer Bergs und dem Saar-Radweg in Merzig. Alle Wege sind durch die Merziger Innenstadt verbunden, die dadurch wie ein Scharnier wirkt.

Übersichtsplan der geplanten Routen in der Kernstadt

Das Bild zeig eine Abstellstation für Räder.

Neben dem Ausbau von Radfahrstreifen wurde auch in Abstellanlagen sowie Ladeinfrastrukturen für E-Bikes investiert.
So sind am Hauptbahnhof, im neu gestalteten Stadtpark, am Wolfspark, am Kirchplatz und in der Fußgängerzone in Kooperation mit den Stadtwerken Merzig neue Abstellanlagen und Ladestationen errichtet worden. Weitere werden im gesamten Stadtgebiet folgen.

In Kooperation mit dem Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) wurden in den Hauptzufahrtsstraßen Markierungen von Schutzstreifen erneuert.

Kreisstadt Merzig: Förderprojekte
Förderprojekte

Hier finden Sie aktuelle Förderprojekte

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram