Startseite    Informationen zur Barrierefreiheit
Ein Clipart stellt Kinder mit Behinderung dar.

Informationen zur Barrierefreiheit

Diese Seite befindet sich im Aufbau und wird stetig durch ein barrierefreies Angebot ergänzt.

Sie finden hier einige Hinweise zur Barrierefreiheit dieser Homepage und des Angebots der Kreisstadt Merzig für Menschen mit Behinderungen oder Beeinträchtigungen.

 

Vergrößern/Verkleinern der Seitenansicht

Sie können die Seitenansicht der Webseite der Kreisstadt Merzig vergrößern, indem Sie auf der Tastatur die Taste „Strg“ gedrückt halten und gleichzeitig die Plus-Taste „+“ drücken.

Zum Verkleinern der Seitenansicht halten Sie die „Strg“-Taste gedrückt und drücken gleichzeitig die Minus-Taste „-“ .

 

Informationen zur aktuellen Situation

Informationen zur Corona-Pandemie in Leichter Sprache stellt die Bundesregierung auf ihrer Internetseite zur Verfügung. Klicken Sie HIER, um zu den Informationen zu gelangen.

 

Stadtbibliothek: Bücher in Großdruck, in einfacher und leichter Sprache

Die Stadtbibliothek verfügt über Bücher in Großdruck sowie Bücher in leichter bzw. einfacher Sprache.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Stadtbibliothek unter der Telefonnummer 06861/85-391 oder per E-Mail an stadtbibliothek@merzig.de.

 

 

Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die unter www.merzig.de veröffentlichte Website der Kreisstadt Merzig.

Als öffentliche Stelle im Sinne der Richtlinie (EU) 2016/2102 sind wir bemüht, unsere Websites und mobilen Anwendungen im Einklang mit den Bestimmungen des Behindertengleichstellungsgesetzes des Bundes (BGG) sowie der Barrierefreien-Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0) zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 barrierefrei zugänglich zu machen.

Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Die Anforderungen der Barrierefreiheit ergeben sich aus §§ 3 Absätze 1 bis 4 und 4 der BITV 2.0, die auf der Grundlage von § 12d BGG erlassen wurde.

Die Überprüfung der Einhaltung der Anforderungen beruht auf

  • einer am 22.09.2020 durchgeführten Selbstbewertung

Aufgrund der Überprüfung ist die Website mit den zuvor genannten Anforderungen noch nicht vollständig vereinbar.
Die Website ist noch nicht vollständig barrierefrei gestaltet.

Folgende Bereiche sind aufgrund der durch einen externen Anbieter vorgegebenen technischen Webseitenfunktionen momentan noch nicht vollständig barrierefrei:

  • nicht jede Seite ist mit einer Vorlese-Option versehen

Folgende Bereiche sind aufgrund einer unverhältnismäßigen Belastung nach § 12a Absatz 6 BGG vorübergehend nicht barrierefrei zugänglich gestaltet:

  • Bilder sind noch nicht vollständig mit den entsprechenden Alternativtexten versehen
  • PDF-Dateien erfüllen die Anforderungen an die Barrierefreiheit noch nicht vollständig
  • Alternativen für Audiodateien sind nicht gegeben
  • Beschriftungen von Links zu Dokumenten oder weiteren Webseiten, von Tabellen, Fehlermeldungen und Formularen erfüllen nicht vollständig die Bedingungen zur Barrierefreiheit
  • Die vorhandenen Informationen in Leichter Sprache erfüllen noch nicht vollständig die geltenden Regeln der Leichten Sprache und sind daher als Informationen in einfacher Sprache zu verstehen
  • Die nach BITV 2.0 §4 erforderlichen Angaben in Leichter Sprache und Deutscher Gebärdensprache sind noch nicht vorhanden

Aktuell ist die Änderung der genannten Punkte zur Umsetzung der barrierefreien Gestaltung der Website in Arbeit, um die Barrierefreiheit der Website schnellstmöglich zu gewährleisten. Da die Umsetzung der Anforderungen jedoch umfangreich ist, kann diese etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Datum der Erstellung bzw. der letzten Aktualisierung der Erklärung

Diese Erklärung wurde am 22.09.2020 erstellt und zuletzt am 17.11.2020 aktualisiert.

Barrieren melden: Kontakt zu den Feedback Ansprechpartnern

Sie möchten uns bestehende Barrieren mitteilen oder Informationen zur Umsetzung der Barrierefreiheit erfragen? Für Ihr Feedback sowie alle weiteren Informationen sprechen Sie unsere verantwortliche Kontaktperson unter E-Mail an c.paul@merzig.de an.

Schlichtungsverfahren

Wenn auch nach Ihrem Feedback an den oben genannten Kontakt keine zufriedenstellende Lösung gefunden wurde, können Sie sich an die Schlichtungsstelle nach § 16 BGG wenden. Die Schlichtungsstelle BGG hat die Aufgabe, bei Konflikten zum Thema Barrierefreiheit zwischen Menschen mit Behinderungen und öffentlichen Stellen des Bundes eine außergerichtliche Streitbeilegung zu unterstützen. Das Schlichtungsverfahren ist kostenlos. Es muss kein Rechtsbeistand eingeschaltet werden. Weitere Informationen zum Schlichtungsverfahren und den Möglichkeiten der Antragstellung erhalten Sie unter: www.schlichtungsstelle-bgg.de.

Direkt kontaktieren können Sie die Schlichtungsstelle BGG unter info@schlichtungsstelle-bgg.de.

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram