Startseite    Informationen zur aktuellen Situation

Statement von Bürgermeister Marcus Hoffeld zum Thema Corona

(Stand: 24. März 2020, 10:00 Uhr)

Portrait von Bürgermeister Marcus Hoffeld

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

innerhalb von wenigen Tagen hat sich unser Leben verändert!

Vor 2 Wochen noch konnten wir uns in Restaurants oder Cafes treffen, kamen in Vereinen zusammen, verabredeten uns mit Freunden, alle Geschäfte waren geöffnet, die Schülerinnen und Schüler wurden in den Schulen unterrichtet, die Jüngsten wurden in den Kindertagesstätten betreut, zur Begrüßung gab man sich die Hand und so weiter…

Vor 2 Wochen noch gab es keine Einschränkungen – wir lebten in der uns bekannten „Freiheit“.

Ein Virus hat weltweit vieles verändert: Wir erleben derzeit Einschränkungen in unserem Leben, die die allermeisten von uns noch nie erleben mussten – unsere Freiheit ist eingeschränkt.

Allerdings sind diese Einschränkungen dringend notwendig, um eine noch schnellere Ausbreitung des Virus zu verhindern – und damit das Leben von Millionen von Menschen zu schützen.

Daher müssen wir alle die jetzige Situation annehmen – auch wenn es schwer fällt.

Je besser wir diese annehmen, je konsequenter jeder Einzelne von uns die getroffenen Regeln auch umsetzt, desto weniger Menschen werden erkranken – und ich bin davon überzeugt, dass wir dann auch wesentlich schneller unsere gewohnte Freiheit wieder haben werden!

Vor diesem Hintergrund sind alle gefragt: weltweit, bundesweit, stadtweit – wir brauchen die Solidarität von jedem Einzelnen!

Daher richte ich die große Bitte an Sie: Bleiben Sie zu Hause und nehmen Sie nur unaufschiebbare Termine wahr!

Den Kontakt zu Freunden und Bekannten können Sie auch über das Telefon oder über das Internet aufrechterhalten.

Dies hat in den letzten Tagen bei uns in Merzig schon vorbildlich funktioniert: Trotz des tollen Wetters hielten sich die allermeisten an die derzeit geltenden Regeln – ich danke Ihnen sehr herzlich dafür!

Bitte verlassen Sie auch weiterhin ihre eigenen vier Wände nur um zur Arbeit zu fahren oder um Produkte des täglichen Bedarfs zu erwerben.

Und halten Sie in der jetzigen Phase bitte auch immer Abstand zu anderen Menschen.

Ich bin mir sicher dass wir die derzeitige Herausforderung gemeinsam schaffen werden!

Übrigens muss auch niemand auf die kulinarischen Köstlichkeiten unserer Merziger Restaurants und Imbissbetriebe verzichten: Einige haben einen Liefer- oder Abholservice eingerichtet – es wäre toll, wenn diese Angebote genutzt und somit unsere Gastronomen unterstützt werden!

Eine Übersicht über die Angebote unserer Gastronomen finden Sie in dieser Ausgabe von Neues aus Merzig und im Internet unter www.merzig.de.

Auch einige unserer Einzelhändler, die derzeit ihre Geschäfte nicht öffnen dürfen, sind weiterhin für ihre Kunden da.

Ich bitte alle Einzelhändler uns mitzuteilen, ob und auf welchem Weg die Kunden Ihre Waren oder Gutscheine erhalten können.

Eine Übersicht über die Angebote unserer Einzelhändler werden wir in Neues aus Merzig und natürlich auch im Internet unter www.merzig.de veröffentlichen.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

es geht in diesen Tagen in erster Linie darum die Gesundheit von Menschen zu schützen.

 Aber wir müssen in dieser schwierigen Zeit auch unsere Wirtschaftsunternehmen, unsere Einzelhändler, unsere Selbstständigen unterstützen, denn die Auswirkungen des Virus treffen auch unsere Wirtschaft und damit auch Arbeitsplätze von vielen Bürgerinnen und Bürgern!

Daher bin ich dankbar, dass Bundes- und Landesregierung kurzfristig Förder- und Sonderprogramme auf den Weg gebracht haben, um Unternehmen, Einzelhändler und Selbstständige zu unterstützen.

Wenn Sie Fragen dazu haben oder wir Sie bei der Beantragung unterstützen können, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, näheres dazu erfahren Sie in dieser Ausgabe.

Ich weiß, dass die derzeitige Ausnahmesituation Einschränkungen und auch Ängste mit sich bringt.

Aber sie zeigt auch eine positive Seite: Sie zeigt die große Solidarität und Hilfsbereitschaft in unserer Stadt!

Ich nutze die Gelegenheit um all denen zu danken, die in dieser außergewöhnlichen Zeit ganz besonders für uns da sind:

Allen voran den im medizinischen und pflegerischen Bereich tätigen Menschen, die derzeit an ihre Belastungsgrenze gehen, sowie den Menschen die trotz Stresssituationen dafür sorgen, dass unsere Daseinsvorsorge funktioniert, stellvertretend für alle erwähne ich hier die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Lebensmittel- und Drogeriemärkten.

Ich danke auch all denen, die sich auf vielfältige Weise ehrenamtlich engagieren – jeder Einzelne von Ihnen ist wichtig!

Es zeigt sich: Wir sind in Merzig füreinander da, insbesondere in schwierigen Zeiten –
darauf können wir stolz sein!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich danke Ihnen allen für ihre Solidarität und Unterstützung – wir werden gemeinsam diese für uns alle herausfordernde Situation meistern!

Passen Sie auf sich auf – und bleiben Sie gesund!

Ihr

Marcus Hoffeld

 

Ältere Statements von Bürgermeister Marcus Hoffeld

Statement vom 12. März 2020, 19:00 Uhr

Statement vom 13. März 2020, 14:00 Uhr

Statement vom 17. März 2020, 10:00 Uhr

Eingeschränkter Kundenservice der Stadtverwaltung Merzig

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass aufgrund der aktuellen Situation eine freie Zugänglichkeit in die städtischen Dienststellen nicht möglich ist. Vor diesem Hintergrund können Sie seit Montag, dem 16. März 2020 lediglich nach vorheriger Terminvereinbarung in das Rathaus gelangen. Diese Termine, die nach Möglichkeit nur in dringenden und unaufschiebbaren Fällen genommen werden sollten, sind über die Telefonnummer 06861/850 zu vereinbaren.

Der Einlass erfolgt über den barrierefreien Eingang über den Rathausinnenhof in Form von Eingangskontrollen.

 

Stadtbibliothek, Kulturbüro, Tourist-Info eingeschränkt erreichbar

Seit Montag, dem 16. März 2020 sind die Stadtbibliothek, das Kulturbüro sowie die Tourist-Info bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen und sind lediglich per Telefon oder per Mailadresse erreichbar.

Stadtbibliothek:     Tel.: 06861/85-391              Mail: stadtbibliothek@merzig.de
Kulturbüro:             Tel.: 06861/85-498              Mail: kultur@merzig.de
Tourist-Info:           Tel.: 06861/85-330              Mail: tourist@merzig.de

 

Kindertagesstätten und Schulen geschlossen

Seit Montag, dem 16. März 2020 sind alle Schulen und Kindertageseinrichtungen im Saarland geschlossen. Von dieser Regelung, die bis nach den Osterferien gilt (also bis Ende April 2020), sind auch die Einrichtungen in Merzig betroffen.

Vor diesem Hintergrund müssen alle Eltern und Erziehungsberechtigten grundsätzlich für eine eigenorganisierte Betreuung ihrer Kinder sorgen. Lediglich in besonderen Ausnahmen kann eine Notfallbetreuung in Anspruch genommen werden. Dieses Angebot richtet sich grundsätzlich an Eltern und Erziehungsberechtigte, die in der Daseinsvorsorge tätig sind und keine Betreuung ihrer Kinder regeln können. Die Kreisstadt Merzig stellt 95 Notbetreuungsplätze zur Verfügung und hat anhand einer Prioritätenliste am Montag, dem 16. März 2020 diese vergeben. Die Notbetreuung ist am Dienstag, dem 17. März 2020 gestartet.

Darüber hinaus geht die Kreisstadt Merzig mit guten Beispiel voran und hat für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Merzig, die im Rahmen der Notbetreuung keinen Platz erhalten, eine betriebsinterne Notfallbetreuung eingerichtet. Diese besteht aus insgesamt zehn Betreuungsplätzen und kann seit heute (Mittwoch, dem 18. März 2020) genutzt werden. Die Plätze wurden ebenfalls anhand von Prioritäten vergeben.

 

Städtische Museen geschlossen

Voraussichtlich bis zum 26. April 2020 sind die Fellenbergmühle, das Expeditionsmuseum und das B-Werk geschlossen.

 

Bürgerhäuser, Sporthallen, Sportplätze und Spielplätze gesperrt

Städtische Bürgerhäuser, Sporthallen und Sportplätze stehen zur Nutzung nicht mehr zur Verfügung. Dies gilt voraussichtlich bis zum 26. April 2020 und betrifft auch jeglichen Vereinssport.

Ab Mittwoch, dem 18. März 2020 sind auch die öffentlichen Spielplätze gesperrt.

 

DAS BAD geschlossen

Seit Samstag, dem 14. März 2020, ist DAS BAD im Merziger Sport- und Freizeitpark bis voraussichtlich 26. April 2020 geschlossen.

Dieser Zeitraum wird für Revisions- sowie Sanierungsmaßnahmen genutzt, die eigentlich erst im Laufe des Jahres hätten durchgeführt werden sollen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.dasbadmerzig.de.

 

Wolfspark-Werner Freund

Ab Mittwoch, dem 18. März 2020 ist der Wolfspark-Werner Freund für Besucher geschlossen.

 

Merziger Wertstoffzentrum

Das Merziger Wertstoffzentrum wird ab sofort bis zunächst einschließlich 28.03. geschlossen.

 

Veranstaltungen abgesagt

Um eine Verbreitung des Coronavirus einzudämmen wurden zahlreiche Veranstaltungen in der Kreisstadt Merzig abgesagt.

Einen Überblick, welche Veranstaltungen abgesagt wurden, erhalten Sie HIER!

 

Stadtrats-, Ausschuss- und Ortsratssitzungen

Ab sofort finden alle Sitzungen (Stadtratssitzungen, Ausschusssitzungen und Ortsratssitzungen aller Stadtteile) in der Merziger Stadthalle statt.

Bis auf weiteres finden diese Sitzungen nur in dringend erforderlichen Fällen statt.

 

Gratulationstermine

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Beigeordneten und die Ortsvorsteher aufgrund der aktuellen Situation Gratulationstermine zu Geburtstagen oder Ehejubiläen bis auf weiteres nicht wahrnehmen werden.

 

Allgemeinverfügungen

Die Allgemeinverfügungen des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen können Sie HIER aufrufen.

 

Bürgertelefon

Das saarländische Gesundheitsministerium hat eine Hotline für allgemeine Fragen zum Coronavirus im Saarland eingerichtet, die montags bis freitags telefonisch von 07:00 bis 24:00 Uhr und am Wochenende von 9:00 bis 18:00 Uhr unter 0681/5014422 erreichbar ist. Via Mail erreicht man das eingerichtete Lagezentrum zum Coronavirus unter: lagezentrum@soziales.saarlnd.de.

Auch der Landkreis Merzig-Wadern hat ein Bürgertelefon zu Fragen rund um das Thema Coronavirus eingerichtet. Es ist unter der Rufnummer 06861/801530 von 8:00 bis 18:00 Uhr zu erreichen. Am Samstag und Sonntag (21. und 22. März 2020) ist das Bürgertelefon ebenfalls von 8:00 bis 18:00 Uhr besetzt. Mit der zentralen Nummer will der Kreis die vermehrt auftretenden Fragen aus der Bevölkerung zum Thema Coronavirus bündeln. Der Landkreis weist darauf hin, dass es keine individuelle medizinische Beratung geben wird.

 

Beschäftigungsideen für Kinder

Unter dem Link http://www.merzig.de/beschaeftigungsideen werden in den kommenden Wochen kreative Spiel- und Bastelangebote für Kinder vorgestellt, die zu Hause einfach umzusetzen sind. Dabei wird jeden Werktag eine neue Beschäftigungsidee veröffentlicht.

 

Weitere Informationen zum Coronavirus

Weitere Informationen und allgemeine Hinweise zum Coronavirus stehen der Bevölkerung auf der Webseite des Robert-Koch-Instituts unter www.rki.de/covid-19 zur Verfügung.

Auf der Website der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration finden Sie gesammelte Hinweise aus der Bundesregierung in verschiedenen Sprachen. Die Website finden Sie unter https://www.integrationsbeauftragte.de/ib-de/amt-und-person/informationen-zum-coronavirus .

Kontakt
Öffnungszeiten
facebook
Instagram