Einweihung des neuen Kunstrasens in der Seffersbach-Arena in Brotdorf

Dienstag, 11 September 2018

Nach dem Neubau des Sportplatzes im Jahr 2005 mit Verlegung eines Kunstrasenplatzes in der Seffersbach-Arena spielten die zahlreichen Mannschaften des FC Brotdorf erfolgreich auf dem neuen Belag, bis im Jahr 2017 klar war, dass sich der Kunstrasen durch die vielen Trainingseinheiten und Spiele so abgenutzt hat, dass ein normaler Spielbetrieb auf der Anlage nicht mehr möglich war. So wurde beratschlagt, es wurden Genehmigungen eingeholt, Geldgeber gesucht und viel Geld gesammelt, um die Neuverlegung eines Kunstrasens in der Seffersbach-Arena möglich zu machen. Zuschüsse der Sportplanungskommission, Bedarfszuwendungen des Landes sowie die Investition der Kreisstadt Merzig plus ein Eigenanteil des Vereins in Höhe von ca. 80.000 Euro sicherten die Finanzierung. Um den Eigenanteil zu stemmen, waren zahlreiche Spenden sowie unzählige Aktionen des Vereins und seiner Mitglieder, darunter eine Tombola oder Verkaufsveranstaltungen, notwendig. Darüber hinaus haben etliche Vereinsmitglieder bei Arbeiten rund um die Neuverlegung des Kunstrasens mitgeholfen.

Am vergangenen Sonntag war es dann soweit. Die offizielle Neueinweihung des Kunstrasens stand an und hierzu waren auch zahlreiche Gäste gekommen, um gemeinsam zu feiern. Der 1. Vorsitzende Arno Heinz begrüßte unter anderem die Landtagsabgeordneten Frank Wagner und Martina Holzner, Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich, Bürgermeister Marcus Hoffeld, den Beigeordneten Dr. Manfred Kost und Ortsvorsteher Thorsten Rehlinger. Die Landrätin sprach von einer tollen Leistung des gesamten Vereins, das aber schon seit vielen Jahren. So sei sie begeistert von der Jugendarbeit beim FC Brotdorf. Hier sei das ehrenamtliche Engagement besonders hervorzuheben. Bürgermeister Marcus Hoffeld zeigte sich sichtlich erfreut, dass man in diesem Jahr gleich zwei Kunstrasenplätze in der Kreisstadt erneuern konnte. Der FC Brotdorf sei ja schon sportlich gesehen der erfolgreichste Verein in der Kreisstadt. Allerdings habe man auf einem Platz spielen müssen, der nicht mehr in Ordnung war. 60.000 Euro von der Kreisstadt Merzig für die beiden Plätze in Hilbringen und Brotdorf seien gut investiertes Geld. Den FC Brotdorf zeichne eine besondere Jugendarbeit aus. Der Bürgermeister wünschte dem Verein viel Glück für die Zukunft und drei Punkte für das anstehende Spiel. Auch der Vertreter des saarländischen Fußballverbandes, Josef Kreis, wünschte dem Verein viel Glück und überbrachte eine Ballspende des Verbandes. Frank Wagner als Vorsitzender des Stadtverbandes Sport, die Landtagsabgeordnete Martina Holzner und Ortsvorsteher Thorsten Rehlinger beglückwünschten den FC Brotdorf ebenfalls zum neuen Platz. Nach den offiziellen Reden war dann Pastor Stankowitz an der Reihe. Er übernahm die Einsegnung des neuen Kunstrasens.

Nach der Einweihungsfeier ging es dann gleich sportlich weiter. Die erste Mannschaft des FC Brotdorf gewann in der Verbandsliga gegen die SSV Überherrn (3:1). Die zweite Mannschaft fuhr ebenfalls gegen Faha-Weiten einen Heimsieg ein (6:1).

 

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image