SG BBM Bietigheim siegt beim 6. Ernst-Thiel-hummel-Cup

Montag, 6 August 2018

Acht Mannschaften aus vier Nationen trotzten am vergangenen Wochenende der Hitze und folgten der Einladung des HSV Merzig-Hilbringen und der Personal- und Unternehmensberatung Ralf-Michael Zapp & Partner zum 6. Ernst-Thiel-hummel-Cup in die Thielsparkhalle.

In der Gruppe A standen sich die Mannschaften USDK Dunkerque Handball Grand Littoral aus der 1. französischen Liga, HG Saarlouis, RTV 1879 Basel aus der 1. Liga der Schweiz und der Vorjahressieger und Bundesligist Eulen Ludwigshafen gegenüber.

In der Gruppe B spielten Bregenz Handball aus der 1. Liga Österreichs, TuS 04 Dansenberg, Bundesligist SG BBM Bietigheim sowie VTZ Saarpfalz.

Über eine Spielzeit von 2x 20 Minuten begannen am Samstag ab 12:00 Uhr die Gruppenspiele. Eröffnet wurde das diesjährige Turnier von USDK Dunkerque Handball Grand Littoral und der „Heimmannschaft“, der HG Saarlouis, die ab dieser Saison in der 3. Liga spielt. Die Saarlouiser mussten sich hier klar mit 20:9 geschlagen geben. Es folgten tolle Spiele in der Gruppenphase, teils mit eindeutigem Sieger, teils mit spannendem Ausgang.

Nach einem Freundschaftsspiel zwischen der B-Jugend weiblich SG Merzig-Brotdorf und Zweibrücken, das Merzig leider mit 19:21 verlor, folgten am Sonntag ab 12:30 Uhr die Platzierungsspiele, hier betrug eine Halbzeit 30 Minuten.

Im Spiel um Platz 7 standen sich RTV 1897 Basel und VTZ Saarpfalz (30:27) gegenüber, Platz 5 machten HG Saarlouis und Bregenz Handball (21:18) unter sich aus. Im kleinen Finale um Platz 3 duellierten sich Eulen Ludwigshafen – TuS 04 Dansenberg (29:24).

Um kurz nach 17:00 Uhr war es endlich soweit – die Mannschaften der SG BBM Bietigheim und USDK Dunkerque Handball Grand Littoral kämpften vor einer tollen Kulisse im Finale um den Sieg. Die mitgereisten Fans feuerten ihre Spieler lautstark an: Trommeln, Rufe und lautes Klatschen hallten durch die Sporthalle. Zu Beginn schwächelte der USDK Dunkerque gegen die SG Bietigheim, nutzte jedoch die zwischenzeitliche Unachtsamkeit der Bietigheimer und konnte den Rückstand nach der zweiten Spielhälfte aufholen. Für den Sieg hat es aber nicht gereicht, Bietigheim gewann das Finale mit 26 zu 22.

Zum Abschluss eines gelungenen Cups bedankte sich Dirk Ströker, 1. Vorsitzender des HSV Merzig-Hilbringen, gemeinsam mit Astrid Moritz, 2. Vorsitzende des HSV Merzig-Hilbringen, und Ralf-Michael Zapp von der Personal- und Unternehmensberatung Ralf-Michael Zapp & Partner bei allen Helfern, Spielern und Betreuern für ein erfolgreiches Turnier und überreichten den Siegerpokal an die Mannschaft aus Bietigheim.

Die Vorbereitungen für den diesjährigen Sparkassen-Cup, den der HSV Merzig-Hilbringen vom 27.-29.12.2018 in der Thielsparkhalle ausrichtet, sind bereits angelaufen.

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image